Governikus auf der Omnisecure in Berlin

Das Eventjahr 2020 startet heute mit ?the world of smart ID solutions?, der Omnisecure in Berlin. Der Bremer Fullservice-Anbieter für IT-Sicherheitssoftware Governikus ist auch in diesem Jahr wieder mit an Bord und informiert umfassend rund um das Governikus-Portfolio. ?Die Omnisecure ist mittlerweile für uns ein gesetzter Termin im Eventkalender. Der Informations- und Netzwerkgedanke über Branchen- und Landesgrenzen hinweg vor allem im Hinblick auf das wichtige Thema der elektronischen Identitäten kommt hier zum Jahresauftakt sehr gut zum Tragen und wir freuen uns, auch in diesem Jahr mit einigen Programmpunkten und einem Informationsstand vertreten sein zu können”, so Dr. Stephan Klein, Geschäftsführer der Governikus GmbH & Co. KG.

Am Informationsstand in der Lobby des Grand Hotel Esplanade in Berlin informieren die Bremer u.a. rund um neue Möglichkeiten mit der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises. Auch Szenarien zum Auslesen der Personalausweisdaten vor Ort ? z.B. in Bankfilialen ? ermöglichen einen optimierten Prozessablauf bei Legititmationsprüfungen oder Kontoeröffnungen in der Filiale. Der Personalausweis als hoheitliches Dokument verfügt über die sicherste Art, qualitativ hochwertige Daten in Systeme übernehmen zu können. Dabei können nicht nur aktive Fehlerquellenvermeidung durch manuelle Eingaben unterstützt aber auch die Prozessgeschwindigkeit erhöht werden. Dieser Vorteil steht nun nicht mehr nur in Online- sondern auch in Vor-Ort-Szenarien zur Verfügung.

Ebenfalls mit an Bord: die aktuelle Version der AusweisApp2 des Bundes. Frisch ausgestattet mit einer neuen Oberfläche für die stationären Betriebssysteme Windows und MacOS informieren die Bremer am eigenen und am Personalausweisstand des Bundesministerium des Innern rund um neue Funktionen der AusweisApp2 und der Möglichkeiten, sowohl Android- als auch iOS-Smartphones in unterschiedlichen Varianten zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion zu verwenden.

Elektronische Identitäten spielen auch beim Auslösen der sog. eIDAS-Fernsignaturen eine große Rolle. Getreu dem Motto ?die Signatur ist tot, es lebe die Signatur? erlebt diese aufgrund der eIDAS-Verordnung eine Art Revival. Die Herausforderung bei der Fernsignatur ist an der Stelle allerdings die sichere Authentisierung und Authorisierung ? hier kann sowohl der Personalausweis, ein Servicekonto oder auch ein Online-Bankkonto zum Einsatz kommen.

Auch in der Justizkommunikation sind elektronische Identitäten gefragt. Die Justiz bedient sich hier ihrem SAFE-System, das als zentrales Identitätsmanagementsystem im elektronischen Rechtsverkehr verwendet wird. Das  besondere Behördenpostfach (beBPo), das entgegen seinem Namen nicht nur für Behörden gesetzlich vorgeschrieben ist ? zu nennen sind hier vor allem Anstalten und Körperschaften öffentlichen Rechts, aber auch weitere betroffene Personen und Berufsgruppen ? ist ebenso Thema wie andere Herausforderungen und Anforderungen rund um den elektronischen Rechtsverkehr.

Governikus im Omnisecure-Programm

Last but not least ist Governikus in insgesamt vier Programmpunkten vertreten:

Zunächst startet Dr. Stephan Klein am Dienstag, 21.1.20, um 15.10 h, wie Governikus bei der erfolgreichen OZG-Umsetzung mit Personalausweis und Fernsignatur unterstützen kann. In der Podiumsdiskussion am Abend, ab 18.20 h, empfängt Klein als Moderator neben MinR Matthias Taube (Referatsleiter DG I 2 im Bundesinnenministerium), Matthias Drefs (Bereichsleiter Forschung & Entwicklung bei S-Markt&Mehrwert) und Dr. Dirk Woywod (CTO bei Verimi), um sich mit der These ?dank Android und iOS hebt der Personalausweis ab? auseinanderzusetzen.

Weiter im Programm geht es am Mittwoch, 22.2.20 um 10.30 h. Gemeinsam mit Daniela Freiheit (Projektbüro EGVP der Justiz), Matthias Drefs und Governikus-Prokurist Marc Horstmann widmet sich Klein in einem Tutorial dem elektronischen Rechtsverkehr am Beispiel Bank und Justiz.

Zum Abschluß der Omnisecure, um 14.30 h, geht es dann nochmal zurück zur Fernsignatur. In der Podiumsrunde geht Klein mit seinen Gästen, Peter Eisenhofer (YES), Dr. Kim Nguyen (D-Trust), Hans-Peter Kraus (Bank-Verlag) und Olaf Rohstock (Form-Solutions) der Erfolgsspur der elektronischen Signatur auf den Grund.

Weitere Informationen: www.governikus.de

 

Die Governikus KG ist ein seit 1999 etablierter IT-Lösungsanbieter für Sicherheit und Rechtsverbindlichkeit elektronischer Kommunikation und elektronischer Dokumente, vor allem im Hinblick auf den Schutz personenbezogener Daten. Als Pionier im E-Government- und E-Justice liegt der Fokus des Portfolios auf der Unterstützung zur Digitalisierung von Verwaltungsprozessen. Das Governikus-Portfolio untergliedert sich in die Themenfelder sichere Identitäten, sichere Kommunikation und sichere Daten.

U.a. durch die Entwicklung und Pflege von 4 Anwendungen des IT-Planungsrates – die Anwendung Governikus, die Anwendung Governikus MultiMessenger (GMM), die Anwendung DVDV (Deutsches Verwaltungsdiensteverzeichnis) sowie SAFE – liefert das Governikus-Portfolio wichtige Lösungsbausteine zur Umsetzung gesetzlicher Vorgaben, politischer Strategien und technischer Standards, die sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene Bedeutung für die Digitalisierung entfalten. Governikus unterstützt dies durch Lösungen, die für gemeinsam nutzbare Basisinfrastrukturen zum Einsatz kommen. Die AusweisApp2 des Bundes zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion wird ebenfalls von Governikus entwickelt und gepflegt.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis