Gründungswerkstatt Saarland: Zahlreiche Neuerungen bieten Mehrwerte für Existenzgründer

Mit der Gründungswerkstatt, www.gruendungswerkstatt-saarland.de, bietet die IHK Saarland seit inzwischen einem Jahr Gründungswilligen eine digitale Plattform zur Umsetzung der eigenen Geschäftsidee. Existenzgründer und Jungunternehmen können über das Online-Tool nicht nur Canvas, Business- und Finanzpläne erstellen, sondern diese auch direkt mit externen Beratern, Wirtschaftsprüfern oder der Bank beziehungsweise einem Investor teilen, ohne dass diese sich als Nutzer registrieren müssen. Zum Jahresbeginn 2020 hat die IHK nun eine Zwischenbilanz gezogen ? und mit dem neuen Finanzplan, dem Marktplatz und der Mehrsprachigkeit zugleich weitere Vorteile für Existenzgründer geschaffen.

353 Gründer nutzen die Gründungswerkstatt Saarland momentan als Planungstool für ihre Selbständigkeit. Vor allem bei Gründungsprojekten im Dienstleistungsbereich, im Handel und in der Gastronomie ist das von der IHK Saarland seit Beginn des Jahres 2019 angebotene Tool beliebt. Mehr als zwei Drittel der Projekte stammt aus diesen Branchen. Zunehmendes Interesse findet die Gründungswerkstatt aber auch bei Gründern im Bereich Information & Kommunikation.

?Die Gründungswerkstatt Saarland wird sehr gut angenommen. Die positive Resonanz ist Ansporn für uns, noch besser zu werden. Unser Ziel ist es, künftig noch mehr Existenzgründer von den Vorteilen der Nutzung dieses Planungstools für ihre Selbstständigkeit zu überzeugen. Auch deshalb haben wir die Anregungen der Nutzer zur Optimierung und zum Ausbau aufgegriffen und mit den anderen beteiligten Kammern umgesetzt?, erklärt Dr. Carsten Meier, Geschäftsführer Wirtschaftspolitik und Unternehmensförderung bei der IHK Saarland.

Neuer Finanzplan

Existenzgründer können von nun an die Rechtsform und den anzuwendenden Steuersatz (19, 7 oder 0 Prozent) festlegen sowie eine prozentuale Aufteilung der Zahlungseingänge für die ersten drei Monate vornehmen. Neu ist zudem, dass der private Finanzbedarf je Teammitglied berechnet werden kann. Eine detaillierte Umsatzplanung für Waren und Dienstleistungen sowie die Aufnahme einer Abschreibungstabelle runden den optimierten Finanzplan ab.

GWD-Marktplatz

In dem GWD-Marktplatz können Nutzer künftig ihre Gesuche und Angebote bundesweit mit anderen Nutzern teilen. Der Marktplatz der Gründungswerkstatt Deutschland richtet sich an Existenzgründerinnen und -gründer in Deutschland und soll diese bei der Gründung ihrer Unternehmen unterstützen. Die Nutzer haben auf dem Marktplatz die Möglichkeit, eigene Anzeigen zu erstellen oder auf Anzeigen anderer Nutzer zu antworten. So finden sie Hilfe, Austausch oder Kooperationen, um erfolgreich durchzustarten.

Mehrsprachigkeit

Seit kurzem hat die Gründungswerkstatt Saarland auch internationale Start-ups stärker im Fokus und ist in englischer Version nutzbar. Nach Anmeldung kann auf der Startseite einfach per Mausklick die Sprache eingestellt werden.

Hintergrund:

Die IHK Saarland ist einer von 55 Regionalpartnern der ?Gründungswerkstatt Deutschland?. Über das Gemeinschaftsprojekt der deutschen Industrie- und Handelskammern wurden bereits mehr als 80.000 Gründungsvorhaben unterstützt ? jährlich kommen rund 9.000 Neuregistrierungen hinzu. Insgesamt hat die Gründungswerkstatt Deutschland bislang über 220 IHK Berater, die Gründer begleiten. Auf diese Weise werden Online-Bausteine und persönliche Beratung im Gründerservice kombiniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis