Holger Meinen ist neuer geschäftsführender Gesellschafter der common solutions GmbH & Co. KG

Holger Meinen kennt die Intralogistikbranche. Als Logistikberater gestartet, hat er bei seinen weiteren beruflichen Stationen bei Unternehmen gearbeitet, die in der WMS- und Automatisierungswelt maßgeblich an der Weiterentwicklung des Logistiksektors beteiligt waren. Heute kann er auf 20 Jahre Erfahrung zurückblicken, die er zum größten Teil in leitenden Funktionen verbracht hat. Doch nun war die Zeit für einen neuen beruflichen Schritt: zu common solutions und dem Warehouse Management System storelogix.

Die Vision des Unternehmens weiterführen und stärken

?Ich habe mich ganz bewusst für common solutions entschieden. Das Unternehmen sitzt in der Metropole Ruhr, einem attraktiven und zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort mit Fokus auf Themen der Informationstechnologie und Innovation. Zudem haben wir mit storelogix ein höchst spannendes Produkt, das großes Potenzial bietet, den Lagerverwaltungsmarkt nachhaltig zu beeinflussen und zu verändern?, so Holger Meinen auf die Frage, warum er sich für das Unternehmen im Herzen des Ruhrgebiets entschieden hat.
Schon seit über 20 Jahren bietet common solutions intelligente Business-Technologie-Konzepte für mehr als 40 mittelständische Unternehmen an. Dabei wird der IT-Betrieb, die Beratung, Service und Support sicher und standortunabhängig in den unternehmenseigenen Rechenzentren betrieben. Auf die Frage, was sich Holger Meinen für die Zukunft des Unternehmens vorstellt, antwortet er: ?Wir haben hier ein erfahrenes und vielfältiges Team, das über großes logistisches und programmiertechnisches Know-how verfügt. Gemeinsam möchten wir das Unternehmen und unsere IT-Lösungen auf eine neue Stufe bringen.? Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Lagerverwaltungssystem storelogix.

storelogix ist anders und kann den Markt nachhaltig beeinflussen

Das Warehouse Management System ist dafür geeignet, hochkomplexe Lagerprozesse zu bewältigen. Dabei überzeugt den neuen Geschäftsführer aber vor allem der neue Lösungsansatz, den storelogix für die logistischen Abläufe in der Lagerverwaltung anbietet. Durch spezifische Arbeitsprozesse erfolgt die Implementierung des WMS innerhalb von nur sechs Wochen. Das gelingt über die Abfrage der wichtigsten Key Facts und über einem gemeinsamen Workshop.
Zudem arbeitet das Team beim gesamten Prozess remote. ?Damit ist storelogix ein zukunftsfähiges Modell und bietet auch in Pandemiezeiten eine moderne und sichere Arbeitsweise, die unseren Kunden Zeit und Geld spart?, erklärt Holger Meinen. Eine weitere Besonderheit ist die Transparenz und die Flexibilität des Produktes, die durch das Flatrate-Modell möglich ist. Firmen entwickeln sich weiter und müssen auf saisonale Peaks, neue Warengruppen oder neue Abläufe reagieren. Solche Anpassungen sind in der Flatrate enthalten und kostenfrei. Zudem werden die Anpassungen innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Das bringt Unternehmen große Vorteile.
Nun gilt es, diese deutlicher am Markt zu platzieren. Denn mit storelogix möchte das Unternehmen einen neuen Standard im WMS-Markt setzen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis