Impfschadenschutz in der Unfallversicherung: Absicherung sollte vor Corona-Impfung überprüft werden

Seit wenigen Tagen werden in Europa die ersten Menschen mit neuartigen Impfstoffen gegen das Corona-Virus geimpft. Mit den in Rekordzeit entwickelten Impfstoffen sind jedoch ? wie bei jeder anderen Schutzimpfung auch ? Risiken verbunden, die nicht nur bei Impfskeptikern Fragen aufwerfen: Wie ausgereift sind die neuen Impfstoffe? Was passiert bei Folgeschäden aufgrund einer Unverträglichkeit? Bin ich finanziell gegen diese Schäden abgesichert und wenn nein, wie kann ich das ändern?
Eine mögliche Absicherung ist hierbei die Impfschutz-Versicherung, ein bis vor wenigen Wochen kaum beachteter Baustein einiger privater Unfallversicherungen.

Versicherte können derzeit über diese Form der Absicherung kaum vertrauenswürdige Informationen finden. Die Fonds Finanz Maklerservice GmbH, Deutschlands Marktführer unter den Maklerpools, hat daher gemeinsam mit ihrer Tochterfirma VersOffice GmbH unter www.impfschutz-versicherung.de eine Informations-Webseite über die Impfschutz-Versicherung erstellt. Verbraucher finden auf dieser Webseite grundlegende Informationen über die Impfschutz-Versicherung, die private Unfallversicherung und die gesetzliche Unfallversicherung, die diesen Schutz grundsätzlich nicht abdeckt.

Über die Webseite steht den Besuchern ein kostenfreier Service zur Verfügung, über den telefonische Beratungstermine vereinbart werden können. Die Unfallversicherung unterliegt der PAUKE-Formel: Sie deckt Schäden ab, die durch ein Plötzlich, von Außen, Unfreiwillig auf den Körper einwirkendes Ereignis verursacht wurden. Da eine Impfung geplant und freiwillig durchgeführt wird, erfüllt sie den Unfallbegriff nicht. Eine Impfschutzklausel innerhalb der privaten Unfallversicherung erweitert daher die reguläre Definition der Unfallversicherung nach PAUKE. Versicherte sollten daher jetzt genau prüfen, ob ihre Absicherung innerhalb ihres Tarifs mit einem Impfschutz versehen ist und ob dieser auch die Corona-Impfung einschließt oder sogar Schäden aufgrund einer Corona-Erkrankung abdeckt. Da es sich bei der Impfschutz-Versicherung um eine komplexe Absicherung handelt, können sich Verbraucher über den telefonischen Beratungstermin auch einen unabhängigen Versicherungsmakler vor Ort vermitteln lassen. Nur unabhängige Makler sind dabei die ideale Anlaufstelle, weil diese im Auftrag des Kunden arbeiten, den vorhandenen Versicherungsschutz fachmännisch überprüfen und bei Bedarf Sicherungslücken kompetent schließen können.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis