Innovation – webbasierte PosBill PHOENIX Kasse

Das Unternehmen PosBill möchte seinen Kunden noch mehr Freiheit in der individuellen Auswahl einer Kasse bieten. Nach bereits langjähriger Windowserfahrung im Kassenbereich, hat PosBill nun eine erstklassige webbasierte Kassensoftware mit ausgefallenen Features entwickelt.

PosBill PHOENIX – webbasierte Kasse

Die Abläufe von PosBill PHOENIX finden überwiegend im Internet statt. Dementsprechend ist die Software hardwareunabhängig und dadurch weniger preisintensiv. Das heißt, dass es dem Anwender selbst überlassen ist, ob ein Smartphone oder ein Tablet zum Einsatz kommt. Die Anwendung ist auf jedem aktuellen Android-Gerät ausführbar und einfach in der Bedienbarkeit.

Durch die freie Auswahl der Hardware, ist der vorteil gegeben, dass die Nutzung unabhängig von der Auswahl des Ortes und der Zeit ist. Zudem kann der Nutzer beliebig oft zwischen dem Landscape- und dem Portrait-Modus der Kasse wechseln. Dies gewährleistet eine erleichternde vergrößerte Ansicht.

Um den neuen gesetzlichen Regelungen der KassenSichV ordnungsgemäß nachzukommen, bietet die Firma PosBill auch in dieser Software-Variante eine Anbindung für die technische Sicherheitseinrichtung (TSE) an.

Sämtliche Auswertungen und Statstiken aufrufen

In der PosBill PHOENIX Kasse lassen sich sämtliche Kassendaten auswerten und Statistiken abrufen. Dies sorgt für eine verbesserte Planung im Unternehmen, optimierte Arbeitsabläufe und kann sich erwiesenermaßen umsatzsteigernd auswirken. Zu den Auswertungsmöglichkeiten gehören beispielsweise: Umsatz- und Artikelstatistiken sowie Rabatt- und Stornierungsprotokolle.

Der passende Tarif – für jeden Anspruch

Die Benutzer können aus drei unterschiedlichen Tarifen der PosBill PHOENIX Kassensoftware ausgewählen. Somit kann der Kunde selbständig entscheiden, welche Features er für sein Unternehmen für wichtig erachtet.

Außerdem kann die Software direkt in einem All-in-One-Bundle bezogen werden. Das Bundle besteht aus der PosBill-PHOENIX-Kassensoftware, einem Tablet, einer Kassenhalterung und einem Drucker inklusive der TSE. Insofern ist ein Käufer umfangreich für die neuen gesetzlichen Anforderungen für 2020 ausgestattet, da sogar die Bonpflicht berücksichtigt wird.

Kostenfrei testen

Wer die innovative Kassensoftware PosBill-PHOENIX noch besser kennen lernen und testen möchte, dem steht eine kostenfreie Demoversion auf der Website der Firma zur Verfügung. Zahlreiche Kunden sind bereits von der einfachen Bedienung und den vielfältigen Funktionen der Kassensoftware überzeugt.

Sie möchten keine endlosen Produktbeschreibungen, sondern PosBill® Kassensysteme einfach ? unverbindlich & kostenlos ? auf Herz und Nieren testen? Ein Klick auf Download unter http://www.posbill.com genügt? nicht ganz ? Sie müssen anschließend noch selbst entscheiden, ob Ihnen das was Sie getestet haben auch gefällt.

Die PosBill GmbH mit Sitz in Kehlbach wurde vor 20 Jahren gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf innovative Lösungen in den Bereichen Kassensoftware und Kassensysteme für Gastronomie und Einzelhandel sowie Hotelsoftware. Die Geschäftsleitung liegt bei Herrn Udo Finkbeiner.

Unternehmensgeschichte

Angefangen hat das Unternehmen 1993 in Boppard mit dem Entwickeln von Hotelsoftware, 1995 kam dann die Kassensoftware hinzu. Bereits 1999 wurden die ersten mobilen Kassen ausgeliefert. Bahnbrechend war die 2005 entwickelte ResiGo Hotelsoftware, die in acht Sprachen verfügbar ist. 2007 dann war das Jahr der PosBill Kassensoftware. Sowohl ResiGo als auch PosBill wurden entwickelt unter dem Aspekt, dass die Produkte ganz einfach zu installieren und selbsterklärend sein sollten. Ebenso stand die Multilinguilität im Vordergrund. ?Moderne Kassensysteme steigern den Umsatz, reduzieren die Personalkosten und liefern detaillierte Daten für ein effektives Controlling.? 2008 wurde PosBill für die Schweiz optimiert mit der dort üblichen Rappenrundung. Im gleichen Jahr wurden auch erstmals Kunden in zwanzig Ländern auf allen Kontinenten mit den Produkten erreicht. PosBill für den Handel kam 2009 zum Produktportfolio hinzu. Mit dem Umzug nach Kehlbach 2009 konnten wesentlich größere Büroräume und Lagerkapazitäten geschaffen werden. Das stetige Wachstum zeigte sich 2010, als mittlerweile Kunden in über 30 Ländern weltweit erreicht werden konnten, und mit dem 100. Kassenhändler als Wiederverkäufer in Deutschland eine magische Zahlengrenze überschritten wurde. In diesem Jahr kam es auch zum Launch des Reseller-Shops ( www.myposshop.com ). 2011 wurde das Niederländische als neue Sprache bei PosBill hinzugefügt, der Verkauf der Systeme dort findet über neue lokale Händler statt. Ebenfalls 2011 erfolgte der Einstieg in den Bereich Ticketing/Eventmanagement. Gleichzeitig wurde durch einen weiteren Umbau mehr Lagerkapazität geschaffen, um dem höheren Versandvolumen gerecht zu werden und alle Bundles selbst in ausreichender Stückzahl vorrätig halten zu können. 2012 wurden sowohl Französisch als auch Türkisch als weitere Sprachen bei PosBill aufgenommen.

Weblinks

http://www.resigo.com

http://www.posbill.com

Udo Finkbeiner, Geschäftsführer

PosBill GmbH

Brunnengasse 4

56355 Kehlbach

Email: sales@resigo.com

Tel. + 49 6776 959 1000

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis