INTRANAV präsentiert auf der Hypermotion 2019 die High-End Indoor-Ortungstechnologie UWB-INS (FOTO)


 

INTRANAV (https://intranav.com/), Entwickler des gleichnamigen
zentimetergenauen Echtzeit-Ortungssystems (RTLS) und IoT-Sensor-Plattform,
präsentiert auf der Hypermotion mit UWB-INS die unternehmenseigene
Weiterentwicklung des Funkortungsstandards UWB. Dank der bereits hohen
Genauigkeit der UWB-Technologie und der Nutzung und Integration von
Beschleunigungs- und Drehratendaten weiterer Sensoren (Sensorfusion) mittels
UWB-INS erreicht die INTRANAV-Plattform eine beispiellose Datenqualität in der
Indoor-Ortung sowie eine unangefochtene Prozessqualität selbst in
Störumgebungen.

UWB in der Indoor-Ortung

Das Ultra Wide Band ist eine Funktechnologie für die Kurzstrecken-Kommunikation.
INTRANAV nutzt die Ortungs-Technologie für sein Echtzeit-Ortungssystem (RTLS)
zur Orchestrierung und Steuerung fahrerloser Transportsysteme (AGVs) und
erreichte dadurch bereits 2016 und 2017 den ersten Platz bei der Microsoft
Indoor Localization Competition.

UWB-INS verbessert die Ortungstechnologie

UWB-INS nutzt darüber hinaus die intelligente Sensorintegration und “veredelt”
die UWB-Ortung. Dabei wird die reine UWB-Ortungsinformation mit Bewegungsdaten
aus Beschleunigungs- und Drehraten kombiniert und mittels intelligenter
Machine-Learning-Algorithmen fusioniert. Dadurch ist die Technik wesentlich
stabiler insbesondere dort, wo Funkortungssignale durch die räumlichen
Gegebenheiten oder Materialien wie Metall oder Flüssigkeiten reflektiert werden.
Typische Störeffekte und Interferenzen, die gewöhnlich zu “Springeffekten”
führen, werden unterbunden. Spezielle Machine-Learning-Algorithmen errechnen
dazu kontinuierlich die aktuelle Position und prognostizieren den nächsten
Standort anhand historischer Bewegungsmuster, wenn die Signalqualität Hinweise
darauf gibt, dass das Signal reflektiert oder gestört wird.

Nächste Generation der Real-Time-Location-Systems

Digitalisierung ist ein Wachstumsthema und entsprechend verzeichnet der Markt im
Segment der Industrie 4.0 und Industrial IoT ein stetiges Wachstum. Die
Echtzeitortung ist eine der Kernkomponenten der Digitalisierung, was sich
konkret in einer kontinuierlich steigenden Nachfrage widerspiegelt. Trotz einer
Vielzahl alternativer Technologien wie z.B. Bluetooth Beacons oder WiFi, die in
diesem Bereich eingesetzt werden können, gehen Marktforscher davon aus, dass
UWB-basierte Lösungen bis zum Jahr 2023 das Marktvolumen aller Alternativen
aufgrund der besseren Industrietauglichkeit und neuer Anwendungsmöglichkeiten
überschreiten werden.

Auch die jüngste Integration der UWB-Technologie in das iPhone und in
Kraftfahrzeuge zeigen, dass sich die Technologie langfristig im Bereich der
Microlocation durchsetzen wird. Vor diesem Hintergrund setzt INTRANAV konsequent
auf die Weiterentwicklung von UWB. Die speziell entwickelten Antennen (INTRANAV
NODEs) können beispielsweise bis auf wenige Zentimeter genau winzige aktive
Tracker (TAGs) verfolgen. Die erzielte Ortungsgenauigkeit von +/-8.5cm ist
bisher unangefochten. (ref. IPSN 20xx Microsoft).

Ersan Günes, Gründer und Produktverantwortlicher bei INTRANAV: “Mit UWB-INS
gehen wir nun den nächsten Schritt in der Entwicklung und setzen die Standards
in der Industrie auf eine neues Niveau. Damit führen wir unsere Strategie fort,
zum Marktführer in der industriellen Objektortung zu werden. Ein prägendes
Element ist neben der innovativen Produktentwicklung die Zusammenarbeit mit
Partnern, die unsere Technologie für eigene Lösungsangebote nutzen.”

Über INTRANAV

INTRANAV ist das präziseste Echtzeit-Ortungssystem für die Industrie 4.0.
INTRANAV steigert mit zentimetergenauem Tracking aller Güter und
innerbetrieblichen Transportmittel die Transparenz sämtlicher logistischer
Prozesse und vereinfacht so das Management entlang der gesamten Wertkette.
INTRANAV ermöglicht neben Track-and-Trace in Produktion und Logistik auch
Werkzeugsteuerung sowie das Management von Automated Guided Vehicles. Kunden und
Partner von INTRANAV sind Global Player wie Volkswagen, Daimler und DB Schenker.
Das Unternehmen wurde 2014 von Ersan Günes und Gonzalo Ibarra gegründet.

Pressekontakt:
PIABO PR GmbH
Paul Gärtner
intranav@piabo.net

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/135848/4449299
OTS: INTRANAV

Original-Content von: INTRANAV, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis