Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

JTL Wawi mit Shopware 6 verbinden – eBakery gibt Tipps

Onlinehändler müssen ihre Infrastruktur stetig optimieren, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Vor allem die verwendete Shopsoftware sollte immer auf dem neusten Stand sein, um Kunden ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Shopware 6 ist ein weit verbreitetes Programm zur Erstellung von professionellen Onlineshops und bietet Onlinehändlern zahlreiche Vorteile. Wer bislang das beliebte Warenwirtschaftsprogramm von JTL, JTL Wawi, in Zusammenhang mit einer anderen Shopsoftware nutzte und nun auf Shopware umsteigen möchte, kann JTL Wawi ganz einfach mit Shopware 6 verbinden. Was gilt es dabei zu beachten?

Connector als Schnittstelle

Es gibt zahlreiche Gründe für das Verbinden von JTL Wawi und Shopware 6. Egal ob man bereits einen Shopware 6 Onlineshop betreibt und diesen nun um eine Warenwirtschaft ergänzen möchte oder auch bereits JTL Wawi nutzt und diese an Shopware 6 anbinden möchte, die Kombination bringt Onlinehändlern zahlreiche Vorteile. Um JTL Wawi mit Shopware 6 zu verbinden, benötigt man einen sogenannten Connector. Dieser Connector fungiert als eine Schnittstelle zwischen der Warenwirtschaft und einem beliebigen Drittanbietershop, also auch Shopware 6. Alle Daten zwischen den beiden Systemen (Bestellungen, Kundendaten, Lagerbestand etc.) werden durch den Connector permanent abgeglichen. Somit müssen keinerlei Daten mehr manuell in die Wawi eingegeben werden, was die Arbeit ungemein vereinfacht, insbesondere wenn es sich um ein hohes Bestellvolumen handelt.

Wie funktioniert das Prinzip?

Sobald beide Systeme miteinander verbunden sind, werden Daten, die in der JTL Wawi erstellt oder geändert werden augenblicklich an den Shop übertragen. Die gesamte Betreuung und pflege findet also in der Warenwirtschaft statt, Shopware 6 dient prinzipiell als eine Art Schaufenster und Ladengeschäft. Durch diverse SEO Maßnahmen lässt sich die Auffindbarkeit des Shopware 6 Shops verbessern und optimieren.

Online-Bestellungen werden automatisch in JTL Wawi übernommen

Artikel- und Produktdaten werden permanent synchronisiert

Lagerbestände werden stets abgeglichen

Kundendaten werden synchronisiert

Gerade bei größeren Onlineshops oder bei solchen, bei denen sich die Preise für die Produkte oft ändern ist es ratsam, eine Warenwirtschaft mit dem Shopsystem zu verbinden. Doch auch kleinere Onlineshops können von Anfang an von den Vorteilen profitieren und wertvolle Zeit sparen.

Wo liegen die Vorteile?

Wenn Onlinehändler JTL Wawi mit Shopware 6 verbinden können sie vor allem von einer enormen Zeiteinsparung profitieren und sich so mehr auf das eigentliche Kerngeschäft konzentrieren. Der Onlineshop kann direkt aus JTL Wawi gesteuert werden und Bestellungen lassen sich wesentlich schneller abwickeln. Darüber hinaus lassen sich auch beliebig viele Shops an die Wawi anbinden, wenn es gewünscht ist. So lässt sich beispielsweise für jedes Sortiment ein eigener, separater Onlineshop erstellen. Dies ermöglicht es etwa, noch gezielter auf bestimmte Zielgruppen einzugehen und sie mit entsprechenden Maßnahmen auf den Shop aufmerksam zu machen.

Um die Verbindung beider Systeme möglichst reibungslos zu gestalten, ist es ratsam sich an einen erfahrenen Servicepartner zu wenden, der mit beiden Systemen bestens vertraut ist. Ausführliche Informationen zu diesem Thema sowie ein Tutorial-Video findet man unter folgendem Link: https://ebakery.de/jtl-mit-shopware-6-verbinden/

Die E-Commerce Agentur eBakery verfügt über ein kompetentes Team aus Spezialisten, die sich mit allen Bereichen der Shopsystem-Einrichtung, -Optimierung, Marketing, Design, SEO und vielem mehr auskennen. Gemeinsam versuchen wir stets das Beste für unsere Kunden herauszuholen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis