Juso-Chef Kühnert schließt Kandidatur als SPD-Vize nicht aus

Kevin Kühnert (SPD) macht seine Kandidatur für SPD-Parteivorstand
von den Rahmenbedingungen abhängig.

Der Bundesvorsitzende der SPD-Parteijugend, Kevin Kühnert, sagte im Inforadio
von rbb: “Ich kandidiere für den Vorstand. Da gibt es 34 Plätze und für was ich
da genau kandidiere, mache ich auch von den Rahmenbedingungen abhängig.” Zu
diesen Bedingungen gehöre, wer Parteivorsitzender werde und wie das Tableau
insgesamt aussehe.

Eine Kandidatur als Stellvertreter des Spitzenduos schließe er dabei nicht aus,
so Kühnert weiter: “Weil ich damit einen Gestaltungsspielraum verbinde, weil ich
Ziele habe, die ich mit der SPD erreichen will.” Dazu zählt Kühnert etwa das
erarbeitete Sozialstaatskonzept oder die Wiedereinführung der Vermögenssteuer.

Dass sich der Juso-Chef für den Parteivorstand vor dem Juso-Bundeskongress ins
Gespräch gebracht hat, begründet Kühnert damit, dass er transparent
kommunizieren wolle. Denn bereits auf dem SPD-Parteitag Anfang Dezember werde
gewählt.

Beim heute beginnenden Juso-Bundeskongress in Schwerin will sich Kevin Kühnert
als Juso-Vorsitzender wiederwählen lassen. Einen Gegenkandidaten gibt es dabei
nicht.

Das Interview zum Nachhören: http://ots.de/WOtZYA

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51580/4446867
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis