Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Kapitalsorten

Wenn man ein Unternehmen führt oder eines gründen möchte, ist es von Vorteil BWL oder etwas ähnliches studiert zu haben. Es ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Man kann sich das nötige Wissen auch selber aneignen. Die Global Management Consultants AG bietet ihren Kunden regelmäßig Workshops an, um ihr Wissen zu erweitern oder aufzufrischen, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC AG.

Zum Grundwissen zählt beispielsweise das Thema Kapital. Es gibt in der BWL vier verschiedene Arten von Kapital. Alle vier Arten von Kapital sind relevant für ein erfolgreiches Unternehmen, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC AG in Zug, Schweiz.

Im täglichen Gebrauch steht das Wort „Kapital“ normalerweise für „Zahlungsmittel“. In der Wirtschaft gibt es jedoch vier verschiedene Arten von Kapital, die von Laien selten als solches bezeichnet werden.

Das ökonomische Kapital:

Das ökonomische Kapital ist noch recht einfach und leicht verständlich. Darunter wird das herkömmliche Zahlungsmittel, also Geld verstanden und alles was man zu Geld machen kann. Diese Art von Kapital spielt in einem Betrieb zunächst natürlich die größte Rolle, so Rieta de Soet. Jede Firma benötigt Stammkapital, Mobiliar, technische Ausstattung.

Das kulturelle Kapital:

Kulturelles Kapital entsteht durch Bildung. Durch Fertigkeiten, Bücher, Maschinen. Das kulturelle Kapital einer Firma entsteht also durch die Mitarbeiter, die ihr Wissen anwenden, um ihrer Arbeit nachzugehen und den Betrieb am Laufen zu halten. So beispielsweise ein Steuerberater, der die Finanzbuchhaltung regelt.

Das soziale Kapital:

Soziales Kapital gewinnt in der Wirtschaft immer mehr an Bedeutung, so Rieta de Soet. Auch für die GMC Global Management Consultants AG stellt soziales Kapital einen wichtigen Faktor dar. Es bezeichnet Beziehungen. Kontakte, die uns von Nützen sein können, auch bekannt als Vitamin B.

Das symbolische Kapital:

Symbolisches Kapital spielt zwar in der Ökonomie auch eine Rolle, ist jedoch eher zweitrangig. Hierbei geht es um Ansehen. Den Ruf, den man genießt, sich jedoch erst verdienen muss. Als Firma erreicht man sowas hauptsächlich durch Qualität.

Verfügt man über eine gute Mischung der vier Kapitalarten, so ist das auch eine Garantie für den Erfolg des Unternehmens, so Rieta de Soet.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis