keytech ging für die Kunden mit neuem Live-Format ins Studio

Nur zwei Monate nachdem der Software-Anbieter keytech mit den keydays das wichtigste Kunden-Event des Jahres schweren Herzens absagen musste, ging mit dem Titel ?keydays studio – der PLM broadcast? nun die erste Ausgabe eines neuen Formates live auf Sendung. Im Stil eines TV-Magazins werden den Kunden Neuigkeiten rund um keytech PLM und DMS in Form von unterhaltsamen Beiträgen vermittelt. In der ersten Ausgabe wurde nun zunächst das neue Format kurz vorgestellt, aber es wurden auch tiefe Einblicke in die kommenden Themen gegeben.

?Ich bin stolz, dass unser Team es geschafft hat, in kürzester Zeit einen innovativen neuen Weg auf die Beine zu stellen, um Ihnen die Themen unseres Kundentages zu präsentieren.? heißt es im Grußwort des Geschäftsführers der keytech Software GmbH Dr. Reiner Heimsoth, mit dem die erste Ausgabe der keydays studio startet. Und stolz dürfte nicht nur der Geschäftsführer des Lösungsanbieters aus dem Ruhrgebiet sein, sondern wohl auch das gesamte Team hinter dem neuen Live-Format, mit dem die Kunden in Zeiten der aktuellen Kontaktbeschränkungen über Produktneuerungen und Wissenswertes rund um keytech versorgt werden. In unter zwei Monaten haben die Beteiligten diese Inhalte im Stil eines TV-Magazins aufbereitet, um in dem eigens für die Sendung gestalteten Studio am 12. Mai bei Vimeo, YouTube und Facebook live auf Sendung zu gehen. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurden vor allem erste tiefe Einblicke in die Themen der kommenden Sendungen gegeben. Auch Frank Schlupp zeigte sich nach dem Live-Stream begeistert. ?Das war die erste von insgesamt fünf Episoden. Die Premiere ist mehr als gelungen. Ich bin stolz auf Euch, auf keytech, dass wir diesen neuen Weg gegangen sind. Innerhalb weniger Wochen umgesetzt, Live auf Sendung, komplett Neuland. Bin echt begeistert und freue mich auf Episode 2.? kommentierte der CEO der keytech Süd GmbH unter dem Video auf YouTube.

Und sicherlich hat er gerade auch mit dem Punkt ?komplett Neuland? recht, denn alle Beteiligten hatten sich mit den keydays studio auf ein spannendes Experiment eingelassen. ?Angefangen bei der Aufbereitung der Inhalte für dieses neue Format in kurzen Beiträgen und mit möglichst unterhaltsamen Einspielern, hat uns das Projekt an vielen Stellen vor neue Herausforderungen gestellt.? verrät Patrick Brüns, Head of Brand Experience bei keytech, der auch im Studio als Moderator durch die Sendung geführt hat. Dabei hätten neben der Gestaltung der Inhalte der Sendung eben auch viele weitere Aspekte eine Rolle gespielt, mit denen sich das Team zum ersten Mal auseinandersetzen musste – von der Gestaltung des Studios bis hin zu technischen Fragen rund um das Streaming an alle drei Plattformen.

In der ersten Ausgabe waren dann mit Andreas Grothus und Dr. Alfred Heimsoth zwei Co-Founder von keytech mit an Bord, um die spannenden Themen der kommenden Sendungen vorzustellen. Andreas Grothus stellte mit dem Thema ?Integration Services? unter anderem den Schwerpunkt der kommenden Ausgabe vor, die am 30. Juni auf Sendung gehen wird. Schwerpunkte dieser Episode sind neue Produkte und Technologien, die tiefe Integrationen ermöglichen, wie beispielsweise keytech insight, mit dem die Daten aus keytech PLM, so nahtlos wie noch nie, in das CAD des jeweiligen Anwenders eingebunden werden können.

Aber natürlich darf in einem Format, das den Namen keydays im Titel trägt, auch eine Ausgabe zu dem Thema ?what?s new? nicht fehlen. ?Dieser Part muss eigentlich nicht näher erläutert werden und er war eigentlich auch auf jeder Agenda gesetzt in der Vergangenheit? leitete Andreas Grothus, heute als Business Development Manager mit vielfältigen kundennahen Themen bei keytech beschäftigt, im Rahmen der Sendung in das Thema ein. Es gehe darum, die Neuerungen in keytech PLM & DMS vorzustellen und den Kunden ein möglichst vollständiges Bild davon zu vermitteln.

Danach stellte Dr. Alfred Heimsoth, der sich in der strategischen Produktentwicklung bei keytech heute mit neuen Produkten und der Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung beschäftigt, die Themen ?keytech workflow engine? und ?Digital Twin 4 Maintenance? vor.

Im Rahmen des Themas keytech workflow engine wird in einer Episode der keydays studio das Thema BPMN-Prozessmanagement in keytech beleuchtet. ?Es geht also darum, Prozesse zu dokumentieren, die Qualität ihrer Ausführung zu verbessern und letztlich auch die Prozessdurchführung zu dokumentieren.? steigt Alfred Heimsoth in der Sendung in das Thema ein, um dann einen Ausblick auf das Thema der September-Ausgabe zu geben und den Zuschauern unter anderem zu präsentieren, wie auch Anwender ohne klassischen keytech-Client mit Hilfe einer Web-App in den Prozess eingebunden werden können.

Im Rahmen des Themas ?Digital Twin 4 Maintenance? lässt keytech schließlich einen Blick in die ?Hololense Werkstatt? zu. ?Digital Twin 4 Maintenance ist unser aktuelles Forschungsprojekt zusammen mit der Universität Duisburg Essen und der Firma Aéro Solutions, in dem wir uns neue Technologien erarbeiten, um für Sie ? unsere Kunden ??ein zukunftsfähiger Partner zu bleiben? erklärt Alfred Heimsoth einleitend zu dem Thema. Es gehe also darum, wie mithilfe eines digitalen Abbildes eines Kühlturms und Augmented Reality Technologien Wartungsvorgänge in der Anlage wesentlich effizienter gestaltet werden können.

?Ich denke, unter dem Strich können wir mit dieser Premiere sehr zufrieden sein.? erklärt Patrick Brüns zum Ende unseres Gespräches. ?Wir haben es in kürzester Zeit geschafft, unseren Kunden auf komplett neue und hoffentlich auch unterhaltsame Art und Weise mit interessanten Neuigkeiten zu versorgen. Und das durchweg positive Feedback unserer Kunden bestärkt uns weiter in der Auffassung, hier den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.?

Und in der Tat ist keytech mit der Auftaktveranstaltung eine gelungene Premiere geglückt und man darf sich gemeinsam mit den Kunden des Software-Anbieters auf die kommenden Ausgaben der keydays studio freuen.

>> Hier zur geht?s zur nächsten keydays studio Ausgabe

Die 1993 gegründete keytech Software GmbH gehört heute zu den führenden Anbietern von Product Lifecycle Management-Systemen.

Der Schlüssel für eine erfolgreiche Einführung einer Product Lifecycle Management Technologie ist die Art und Weise der Implementierung, die Erfahrung des Partners und eine marktbewährte Software.

Wir agieren international mit Kunden überall in der Welt und blicken auf nun mehr 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Product Data Management und Product Lifecycle Management Systemen zurück. Wir verstehen uns darauf, Engineering und Geschäftsprozesse zu verbinden und haben bis heute mehr als 800 erfolgreiche Implementierungen bei unseren Kunden durchgeführt.

Unser Motto: “Think Big, Start Small”

Modularität und Skalierbarkeit unseres Produktes, gepaart mit der ausgewiesenen Expertise des keytech Teams, sorgen dafür, dass der Kunde bei der Umsetzung des Product Lifecycle Management Gedankens immer den richtigen Schritt zur richtigen Zeit durchführt. Wir pflegen eine langfristige und intensive Kooperation mit unseren Kunden und unterstützen sie dabei, das System in alle Geschäftsbereiche hinein zu entwickeln. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.keytech.de

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis