Korrekturphasen gewinnbringend nutzen

Dies zeigt sich nicht nur an den weltweiten Aktienbörsen, sondern auch an den Rohstoff- und Währungsmärkten.
Nimmt man z. B. den US-Aktienindex S&P 500 in den letzten 20 Jahren. In diesem Zeitraum hat der Index mehr als 10 Mal von seinen Höchstständen teilweise mehr als 10 % verloren. In acht Fällen ist die Korrektur relativ gering. Mit anderen Worten, es hörte auf, bevor es zu einem starken Rückgang kam, und die Preise kehrten schnell auf historische Höchststände zurück. Genau wie die schnellen Anpassungen in 2015 und Anfang 2016. In beiden Fällen fiel der S & P 500 Index um 12% bis 13%. Aber nach ungefähr drei Monaten begann sich der Index zu erholen. Die aktuelle Korrektur selbst scheint jedoch nicht gänzlich vorüber zu sein.
Seit 1998 sind die Preise in zwei von zehn Fällen um mehr als 20% kollabiert (sogenannter Bärenmarkt): Die Cyberkrise nach der Jahrtausendwende und die globale Finanzkrise im Jahr 2008.
Dennoch haben alle Korrekturphasen im S&P Index eines gemein.
Sie waren historisch betrachtet ideale Einstiegsgelegenheiten.
Genauso verhält es sich bei den Forex-Handelssystemen von MSA-Systems.
Korrekturphasen von 10 Prozent oder auch in seltenen Fällen von 20 Prozent sind eine ideale Einstiegsgelegenheit für neue Investoren.
Auch bestehende Investoren können die Chance nutzen und ihren Investitionsgrad ausbauen.
Nähere Informationen erhalten Sie unter:
www.msa-systems.com

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis