Los geht?s

Der 1. September: Er ist ein ganz wichtiger Tag für Unternehmen und viele junge Menschen. Denn am 1. September ist traditionell bayernweiter Ausbildungsstart. Und damit ist auch in der HFO Gruppe für eine junge Frau und drei junge Männer der Startschuss ins Berufsleben.

Lena Bauerfeind aus Feilitzsch, Manuel Albert aus Oberkotzau, Toan Bui aus Hof und Benito Schnabel aus Helmrechts sind die vier, die jetzt ihre Ausbildung in der HFO Gruppe beginnen. Während sich Lena Bauerfeind zur Mediengestalterin ausbilden lässt, erlernt Manuel Albert den Beruf des Kaufmanns für Büromanagement, Toan Bui wird einmal Fachinformatiker in der Anwendungsentwicklung und Benito Schnabel Industriekaufmann.

Bevor es aber so richtig losgeht, erwarten die Vier die sogenannten Einführungstage. Nach dem Start am Dienstag, an dem sie von HFO-CEO Achim Hager, HFO-CFO Jörg Böckel sowie ihren Ausbildern begrüßt werden und über die Ausbildung in der HFO Gruppe, deren Inhalt und ihre Erwartungen sprechen, erlernen die neuen ?Azubis? an den Folgetagen erste nützliche Handgriffe wie zum Beispiel den richtigen Umgang mit Kollegen im Büro oder mit Kunden am Telefon. Am Freitag der ersten Septemberwoche folgt dann der erste Besuch in den jeweiligen Fachabteilungen.

Mit Spannung erwartet steht auch gleich am 3. Tag der Ausbildung ein Azubi-Team-Tag mit allen Neuen aber auch allen Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr an. War dieser in den letzten Jahren häufig drin, wie zum Beipsiel im Escape-Room in Nürnberg, so wird in diesem Jahr der Tag im Zeichen von Corona überwiegend draußen und mit den wichtigen Abstands- und Hygieneregeln stattfinden. Und zwar in der Abenteuerwerkstatt in Betzenstein im Landkreis Bayreuth. Der Azubi-Tag gibt einen Teamimpuls: Spielerisch sollen die Azubis lernen, wie man gemeinsam erfolgreicher sein kann.

?Ich freue mich, unsere vier Neuen hier bei uns in der HFO Gruppe begrüßen zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass sie ihren Weg machen werden?, sagt Achim Hager. ?Für uns ist Ausbildung ein sehr wichtiger Baustein. Zum einen, um jungen Menschen eine Möglichkeit zu geben, hier in der Region einen qualifizierten Arbeitsplatz zu finden. Zum anderen, um unseren Bedarf an Mitarbeitenden selbst zu decken?, so der Vorstandsvorsitzende.

Die HFO Gruppe achtet auch auf die Qualität der Ausbildung. So erhalten die Auszubildenden nicht nur theoretische und praktische Inhalte in Berufsschule und Unternehmen. Sie können auch gezielte Hilfe in Anspruch nehmen. Beispielsweise durch Gruppenarbeiten in der Vorbereitung auf Prüfungen. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Qualifikation der Ausbilder, die durch die IHK überprüft und zertifiziert ist. ?Unser Ziel bei all dem ist, dass wir nach den drei Jahren den Auszubildenden eine Anstellung anbieten können?, sagt Jörg Böckel. ?Daher lohnen sich die Anstrengungen, die auch wir unternehmen, um den jungen Menschen eine so gute Ausbildung wie möglich zu geben?, so der Finanz-Vorstand der HFO Gruppe.

?

HFO Holding AG: Das bayerische Unternehmen mit Sitz in Oberkotzau wurde 1997 gegründet und kontrolliert als Mutterunternehmen u.a. die HFO Telecom GmbH, die Epsilon Telecom. GmbH und die HFO Technology GmbH. Die HFO-Gruppe beschäftigt mittlerweile ca. 150 Mitarbeiter. Die HFO-Gruppe gehört zu 80% zum britischen börsennotierten Gamma-Konzern und zu 20% dem Management.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis