Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

MariaDB: Neue Funktionen für die Entwickler- und DBA-Community an / Neues Release des MariaDB Servers erweitert JSON- und Oracle-Kompatibilität und fügt speicher-engine-unabhängige atomare DDL hinzu

Die MariaDB? Corporation (https://mariadb.com/) gibt heute die allgemeine Verfügbarkeit des MariaDB Community Server 10.6 bekannt. Die neue Version verschafft der Open-Source-MariaDB-Community bedeutende Fortschritte. Der MariaDB Community Server 10.6 erweitert mit der JSON-Tabellenfunktion die Möglichkeiten für Entwickler, befreit Anwender durch erweiterte PL/SQL-Kompatibilität von teuren proprietären Bindungen und fügt mit atomarer DDL eine leistungsstarke Absicherung im Falle von Datenbankausfällen hinzu, die die modulare Speicher-Engine-Architektur von MariaDB unterstützt. Zudem erhielt MariaDBs Columnar-Engine für leistungsstarke Analysen wichtige Verbesserungen für mehr Benutzerfreundlichkeit und Stabilität sowie neue Funktionen wie festplattenbasierte Datenaggregation.

„MariaDB ist eine der besten relationalen Datenbanken der Welt, bekannt für schnelle Innovationen, eine starke Community und seine moderne Architektur, die flexible Arbeitslasten unterstützt“, sagt Max Mether, Mitbegründer und VP of Server Product Management, MariaDB Corporation. „Wir wollen der Community immer wieder Innovationen bieten und freuen uns daher sehr, dass die diesjährige Version Entwicklern und DBAs besondere Funktionen bietet.“

Innovationen für die Community

Der MariaDB Community Server 10.6 verfügt über wichtige neue Funktionen, darunter:

– Erweiterung von JSON: JSON entwickelt sich immer mehr zum Standardformat für den Datenaustausch und für unstrukturierte Daten. MariaDB (alle MariaDB-Versionen ab 10.2) enthält eine Reihe von Funktionen, die JSON unterstützen. Mit dieser Version fügt MariaDB JSON-Tabellenfunktionen hinzu, die eine Tabellenansicht der in MariaDB gespeicherten JSON-Daten ermöglichen. Die Abfragen werden als reguläre Tabelle mit SQL wiedergegegeben.
– Oracle-Kompatibilität: Beginnend mit Version 10.3 war MariaDB die erste Open-Source-Datenbank, die über PL/SQL-Kompatibilität verfügte, wodurch die Migration von Oracle zu MariaDB erleichtert wurde. Diese Version besitzt mehrere neue, von der Community entwickelte PL/SQL-Kompatibilitätsfunktionen, was den weitreichenden Einfluss dieser Open-Source-Innovation widerspiegelt.
– Atomare DDL: Mit MariaDB Community Server 10.6 ist die Data Definition Language (DDL) jetzt atomar. Das verbessert die Wiederherstellung bei Abstürzen, da sichergestellt wird, dass jede DDL-Anweisung entweder vollständig oder gar nicht ausgeführt wird. Im Gegensatz zu MySQL hat MariaDB atomare DDL in der Datenbankschicht implementiert, so dass verschiedene Arbeitslasten mit unterschiedlichen Speicher-Engines unterstützt werden – mit sofortiger Unterstützung für die Speicher-Engines InnoDB und Aria. Atomare DDL-Unterstützung für andere Speicher-Engines ist in Kürze vorgesehen.
– Analytik: Letztes Jahr wurde MariaDB eine spaltenbasierte Analytics-Engine hinzugefügt, wodurch Analysefunktionen für jedermann zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu MySQL stehen die Analysefunktionen in MariaDB (https://mariadb.com/de/database-topics/analytics/) unter Open Source zur Verfügung und können überall eingesetzt werden. Der MariaDB Community Server 10.6 enthält bedeutende Erweiterungen der Analysefunktionen, darunter Leistungsverbesserungen, zusätzliche Oracle-Kompatibilität, bessere Ausfallsicherheit und eine neue festplattenbasierte Datenaggregation zur Unterstützung größerer aggregierter Datensätze und Verringerung von Hardwarekosten.

Verfügbarkeit

Der MariaDB Community Server 10.6 steht ab Anfang Juli zum kostenlosen direkten Herunterladen unter mariadb.com/downloads (https://mariadb.com/downloads/) zur Verfügung. Kunden, die an MariaDB für Produktionsumgebungen mit integrierter Hochverfügbarkeit interessiert sind, können sich an MariaDB wenden (https://mariadb.com/de/contact/), um frühzeitigen Zugriff auf den MariaDB Enterprise Server 10.6 zu erhalten.

Wenn Sie mehr über die neuesten Funktionen des MariaDB Community Server 10.6 erfahren möchten, nehmen Sie gern am kommenden Webseminar (https://go.mariadb.com/21Q3-WBN-GLBL-OSSG-Community-Server-10.6-2021-06-22_Registration-LP.html) von MariaDB am 29. Juni teil.

Zusätzliche Informationen

– Besuchen Sie das Webseminar What–s new in MariaDB Community Server 10.6 (https://go.mariadb.com/21Q3-WBN-GLBL-OSSG-Community-Server-10.6-2021-06-22_Registration-LP.html)
– Besuchen Sie mariadb.com/de
– Folgen Sie @MariaDB_de (https://twitter.com/MariaDB_de) auf Twitter
– Lesen Sie den MariaDB-Blog (https://mariadb.com/de/resources/blog/)

Über MariaDB Corporation

MariaDB befreit Unternehmen von den Kosten, Einschränkungen und der Komplexität proprietärer Datenbanken und ermöglicht es ihnen, in das Wesentliche zu investieren – die schnelle Entwicklung innovativer, kundenorientierter Anwendungen. MariaDB verwendet modulare, speziell entwickelte Speicher-Engines zur Unterstützung von Arbeitslasten, für die bislang eine Vielzahl spezialisierter Datenbanken erforderlich waren. Durch die Beseitigung von Komplexität und Einschränkungen können Unternehmen sich jetzt auf eine einzige vollständige Datenbank für alle ihre Anforderungen verlassen, sei es auf Standardhardware oder in der Cloud ihrer Wahl. MariaDB kann innerhalb weniger Minuten für transaktionale, analytische oder hybride Anwendungsfälle bereitgestellt werden und bietet eine unübertroffene operative Agilität, ohne dass dabei die wichtigsten Unternehmensfunktionen wie echte ACID-Konformität und vollständiges SQL auf der Strecke bleiben. Unternehmen wie Deutsche Bank, DBS Bank, Nasdaq, Red Hat, ServiceNow, Verizon und Walgreens vertrauen auf MariaDB, denn MariaDB erfüllt die gleichen Grundanforderungen wie proprietäre Datenbanken, jedoch zu einem Bruchteil der Kosten. Kein Wunder, dass MariaDB die am schnellsten wachsende Open-Source-Datenbank ist.

Pressekontakt:

Roland Ernst
mariadb@piabo.net
PIABO PR GmbH
Markgrafenstraße 36, 10117 Berlin | Germany

Original-Content von: MariaDB, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis