Materna sichert Wettbewerbsvorteile im Aviation Business mit Neufirmierung

Nach über 30 erfolgreichen Jahren im internationalen Markt für automatisierte Passagierabfertigung an Flughäfen überführt die Materna-Gruppe ihre Aviation-Marke Intelligent Passenger Solutions (IPS) zum 1. September 2020 in eine neue eigenständige GmbH. Als 100%iges Tochterunternehmen der Materna Information & Communications SE wird die Materna IPS GmbH das Aviation Business eigenständig vorantreiben. Der führende Self Bag Drop-Anbieter richtet sich noch gezielter auf die Wachstumsmärkte in der Passagierabfertigung aus.

Ab dem 1. September agiert die Materna IPS GmbH als eigenständiges Tochterunternehmen der Materna-Gruppe. Das Portfolio umfasst weiterhin alle bisherigen Hard- und Software-Lösungen sowie Dienstleistungen für Flughäfen und Fluggesellschaften. Materna IPS bleibt eng mit dem Mutterkonzern Materna SE verbunden, richtet jedoch Strukturen und Prozesse fokussiert auf den internationalen Markt und das weltweite Kundengeschäft aus.

Die exklusive Fokussierung auf die Aviation-Branche, die Nutzung eigener Ressourcen und schnellere Prozesse sichern der Materna IPS weitere Wettbewerbsvorteile für die Zukunft. Mit der Ausgründung kann Materna IPS ihre spezifischen Stärken besser entfalten und internationale Kundenprojekte noch agiler umsetzen.? Neben der Fachexpertise in der Produktentwicklung sorgt die Selbstständigkeit des weltweit kundennah aufgestellten Vertriebs- und Serviceteams dafür, dass individuelle Kundenanforderungen noch besser erfüllt werden. Ziel ist es, die bisherigen Erfolge im Bereich Self-Services, das wachstumsstärkste Segment des Passagiergeschäftes an Flughäfen und Fluggesellschaften, weiter auszubauen. Materna IPS ist mit ihren renommierten Selbstbedienungslösungen bereits in den wichtigsten Wachstumsmärkten vertreten und stellt mit der Neugründung strategisch die Weichen für das künftige Wachstum.

Martin Wibbe, CEO und Vorstandsvorsitzender der Materna Information & Communications SE: ?Materna IPS wächst kontinuierlich und hat weltweit bereits mehr als 800 Installationen, unter anderem an wichtigen Großflughäfen wie Toronto Pearson in Kanada und Bangalore Airport in Indien. Die jüngsten Projekte sind die Ausstattung des Flughafens Tokyo Haneda in Japan und eine der größten Self Bag Drop-Installationen am Flughafen Denver in den USA. Materna IPS ist bestens vorbereitet auf die Ausgründung als eigenständiges Unternehmen. Die Prognosen für die kommenden Jahre in diesem Marktsegment sind trotz der Corona-Pandemie sehr vielversprechend.?

?Die Eigenständigkeit unseres Unternehmens ebnet den Weg für unsere weitere erfolgreiche Entwicklung und unseren langfristigen Erfolg in der Luftfahrtindustrie?, sagt Dr. Georg Oschmann, Geschäftsführer der Materna IPS GmbH. ?Als 100%-ige Tochter der Materna Information & Communications SE genießen wir weiterhin die finanzielle Stabilität, auf die sich unsere Kunden verlassen können. Zugleich können wir uns optimal auf unsere Wachstumsmärkte in Nordamerika, Indien und Japan, auf das steigende Projektvolumen in Europa und die Umsetzung weiterer Großprojekte konzentrieren und flexibel auf Marktveränderungen reagieren. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit meinem langjährigen Team sowie unseren Kunden und Partnern die Zukunft der modernen Passagierabfertigung mitzugestalten.??

Über Materna IPS GmbH

Die Materna IPS GmbH (Intelligent Passenger solutions) ist ein internationaler Dienstleister für die automatisierte Passagierabfertigung für Fluggesellschaften und Flughäfen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Kiosk-Check-in und Self-Bag-Drop-Hardware, Software-Implementierungen sowie Service und Wartung. Internationale Niederlassungen in den USA, Kanada, Indien und Großbritannien ermöglichen es Materna IPS, ihre Kunden individuell zu unterstützen und schnell und professionell auf Marktanforderungen zu reagieren. Die Materna IPS GmbH ist eine 100%ige Tochter der Materna Information & Communications SE mit Sitz in Deutschland.

Die Materna-Gruppe beschäftigt aktuell weltweit mehr als 2.300 Mitarbeiter und erzielte 2019 einen Umsatz von 323,8 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Zum Konzern gehören zudem verschiedene Tochterunternehmen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis