Mehrwertsteuersenkung – was müssen Unternehmer tun-

Nachdem die Regierung das neue Konjukturpaket verabschiedet hat, fragen sich gerade in Bezug auf die Mehrwertsteuersenkung Unternehmen aller Art, was genau zu tun ist.

Zwar freuen sich viele Gastronomen und Händler über die Steuererleichterung, aber diese bringt auch eine Vielzahl an offenen Punkten zum Vorschein.

Wann genau kommt es zu Mehrwersteuersenkung?

Welche Produkte oder Artikel sind betroffen?

Was genau muss ich als Unternehmer tun?

Erledigt mein Steuerberater diese Änderungen?

Muss ich die Steuererleichterung an meine Kunden weitergeben?

Wie setze ich die Steuersenkung in meinem Kassensystem um?

Fragen über Fragen, mit denen sich aktuell nicht nur die Steuerberater und Unternehmer auseinandersetzen, sondern auch die Kassensystem Hersteller.

Der Kassensoftware-Hersteller PosBill ist und war gut auf diese Situation vorbereitet. Denn in der Kassensoftware sind die neuen Anpassungen der Mehrwersteuer ganz einfach umzusetzen. Egal ob Gastronom oder Händler ? in zwei einfachen Schritten kann der Steuersatz des Gesamtbestandes an Produkten oder auch nur einzelne Teilbestände der Artikel, wie beispielsweise Speisen, steuerlich angepasst werden.

Hierfür bietet die PosBill Kassensoftware im Backoffice die Pauschale Artikeländerung /- anpassung an. Eine detaillierte Anleitung beschreibt die einzelnen Schritte sehr deutlich und ist kostenfrei auf der Webiste des Unternehmens im Wissens Center zu finden.

Klare Vorteile bei den Einstellungen in der Kassensoftware sind:

Die Mehrwertsteueranpassung kann für spezielle Artikelgruppen und Produkte pauschal angewandt werden

Unternehmer brauchen nicht jeden einzelnen Artikel in ihrer Kasse anzupacken und sparen somit viel Zeit und vor allem Nerven

Der Nutzer kann diese Einstellung bereits im Vorfeld (also vor dem Stichtag) einstellen und mit einem Aktivierungszeitraum versehen, wann die Änderungen in der Kasse umgesetzt werden.

PosBill bietet mit dieser Funktion einen klaren Vorteil gegenüber Mitbewerbern am Markt. Darüber hinaus werden Nutzer der PosBill Kassensysteme bereits seit längerem über eine exklusive Messenger Gruppe direkt und persönlich über neue Features in der Kassensoftware informiert und haben somit jederzeit Zugriff auf alle Neuigkeiten und aktuelle Themen.

Die PosBill GmbH mit Sitz in Kehlbach wurde vor 20 Jahren gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf innovative Lösungen in den Bereichen Kassensoftware und Kassensysteme für Gastronomie und Einzelhandel sowie Hotelsoftware. Die Geschäftsleitung liegt bei Herrn Udo Finkbeiner.

Unternehmensgeschichte

Angefangen hat das Unternehmen 1993 in Boppard mit dem Entwickeln von Hotelsoftware, 1995 kam dann die Kassensoftware hinzu. Bereits 1999 wurden die ersten mobilen Kassen ausgeliefert. Bahnbrechend war die 2005 entwickelte ResiGo Hotelsoftware, die in acht Sprachen verfügbar ist. 2007 dann war das Jahr der PosBill Kassensoftware. Sowohl ResiGo als auch PosBill wurden entwickelt unter dem Aspekt, dass die Produkte ganz einfach zu installieren und selbsterklärend sein sollten. Ebenso stand die Multilinguilität im Vordergrund. “Moderne Kassensysteme steigern den Umsatz, reduzieren die Personalkosten und liefern detaillierte Daten für ein effektives Controlling.” 2008 wurde PosBill für die Schweiz optimiert mit der dort üblichen Rappenrundung. Im gleichen Jahr wurden auch erstmals Kunden in zwanzig Ländern auf allen Kontinenten mit den Produkten erreicht. PosBill für den Handel kam 2009 zum Produktportfolio hinzu. Mit dem Umzug nach Kehlbach 2009 konnten wesentlich größere Büroräume und Lagerkapazitäten geschaffen werden. Das stetige Wachstum zeigte sich 2010, als mittlerweile Kunden in über 30 Ländern weltweit erreicht werden konnten, und mit dem 100. Kassenhändler als Wiederverkäufer in Deutschland eine magische Zahlengrenze überschritten wurde. In diesem Jahr kam es auch zum Launch des Reseller-Shops ( www.myposshop.com ). 2011 wurde das Niederländische als neue Sprache bei PosBill hinzugefügt, der Verkauf der Systeme dort findet über neue lokale Händler statt. Ebenfalls 2011 erfolgte der Einstieg in den Bereich Ticketing/Eventmanagement. Gleichzeitig wurde durch einen weiteren Umbau mehr Lagerkapazität geschaffen, um dem höheren Versandvolumen gerecht zu werden und alle Bundles selbst in ausreichender Stückzahl vorrätig halten zu können. 2012 wurden sowohl Französisch als auch Türkisch als weitere Sprachen bei PosBill aufgenommen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis