Moanah – Pressemeldung – Startup nachhaltige Putzmittel

Moanah – Nachhaltige Reinigungsmittel
 

● Gängige Putzmittel bestehen bis zu 90% aus Wasser und erzeugen Plastikmüll
● Moanah ersetzt die Plastikflasche mit einer Glasflasche und die Putzmittelflüssigkeit mit
Pulver in kleinen Sticks
● Die Vorteile: weniger Plastikmüll und ein CO2 schonender Transport

Moanah bietet nachhaltige Reinigungsmittel als
Refills in Glasflaschen an. Die Sprühflaschen werden
zu Hause einfach mit Wasser aufgefüllt, das
Pulverkonzentrat eingeschüttet und nach wenigen
Sekunden ist der Reiniger einsatzbereit. Sobald die
Konzentrate leer sind, können sie per Brief
nachbestellt werden.

Hinter dem Mannheimer Unternehmen stecken ein
Ösi-Deutscher (Felix Kleinhenz) und ein persischer
Kurpfälzer (Salar Armakan). Die Idee entstand im Mai 2019. Gemeinsam mit einem deutschen Chemie-Labor wurde die Rezeptur entwickelt und verschiedene Formate
ausprobiert. Nun öffnen die zwei ehemaligen Mitbewohner ihre digitalen Pforten und wollen ?etwas Schmackes? in den Putzmittelmarkt bringen.

Dabei adressieren sie zwei Probleme und zwei
Vorurteile. Die Probleme, mittlerweile schon etwas
nervig, aber leider noch immer wahr: Viele Putzmittel
schaden aufgrund aggressiver Chemikalien Mensch
und Umwelt. Darüber hinaus werden die aus bis zu
90% Wasser bestehenden Helfer sehr ineffizient,
CO2 belastend, transportiert. Was am Ende mit den
Plastikflaschen passiert, sollte auch klar sein. Die zwei Vorurteile, nachhaltige Putzmittel seien nicht so effektiv und grundsätzlich müssen alle Putzmittel in der Dunkelheit eingesperrt
werden. Wie so oft bei Vorurteilen, hilft nur Aufklärung oder ausprobieren . Zum Thema Design behaupten Kleinhenz und Armakan, die ersten Reinigungsmittel auf den Markt
gebracht zu haben, die man verschenken kann (ohne ausgeladen zu werden).

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis