Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

?Mobilfunk-to-go? als Lösung für den regionalen Verkauf von Handytarifen-

Online Plattformen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und haben durch den andauernden Lockdown eine noch größere Bedeutung erlangt. Der online Handel boomt förmlich und täglich werden neue online Shops eröffnet. Diverse Möbelhäuser, Elektronikfachmärkte und sogar Drogerien bieten aufgrund der Ladenschließungen seit längerem online Bestellungen von Waren zur Selbstabholung vor Ort an. Zu groß ist die Angst, langjährige Kunden und potentielle Interessenten an die online Versandhäuser zu verlieren.

Doch wie könnten regional ansässige Mobilfunkshops auf die aktuelle Situation reagieren?

Auch wenn einige Mobilfunkshops ihre Ladenlokale geöffnet haben, ist der Shop Besuch vor Ort, im Gegensatz zum online Abschluss, mit Aufwand -und aus aktuellem Anlass auch mit Risiken- verbunden. Die Innenstädte sind aufgrund der geschlossenen Geschäfte und Restaurants wie leergefegt. Die Folge: fehlende Laufkundschaft und Rückgang der POS Verkäufe. Durch Soforthilfen der Regierung und Unterstützungen der Netzanbieter konnten sicherlich drohende finanzielle Verluste der Gegenwart ausgeglichen werden. Mit Blick in die Zukunft stehen die regionalen Shops allerdings vor einer großen Herausforderung. Das ausgebliebene oder stark geminderte Neukundengeschäft führt zwangsläufig zu verminderten Bestandskundengeschäft in den Folgejahren. Alle Kunden, deren Verträge im Zeitraum des Lockdowns ausgelaufen sind, und an den online Handel verloren wurden, können zum nächsten Vertragsende nicht mehr gezielt angesprochen werden. Ausbleibende Neuverträge, Vertragsverlängerungen und Cross Selling Verkäufe werden sich demnach zwangsläufig auf die zukünftigen Abschlussquoten auswirken. Hinzu kommt die Angst, einen an den online Handel verlorenen Bestandskunden dauerhaft verloren zu haben. Dies legt den Wunsch vieler regionaler Mobilfunkläden nach einem eigenen online Auftritt nahe.

Die beschriebene Ausgangslage trifft aktuell auf fast alle Geschäfte der Innenstädte zu. Jedoch ist es wesentlich einfacher, einen online Shop für Waren zu eröffnen, als für Mobilfunktarife.

Genau mit dieser Problemstellung hat sich das Team der Mobilfunk Börse eingehend beschäftigt. Nach zwei Jahren der Entwicklung ist die neuartige online Plattform online gegangen und hätte sich rückblickend keinen besseren Zeitpunkt für die Veröffentlichung aussuchen können.

Was unterscheidet die online Lösung der Mobilfunk Börse von den aktuellen Shopsystemen und welche Problemstellungen werden gelöst?

Ziel der Mobilfunk Börse ist es, den regionalen Verkauf von Mobilfunktarifen in einem einheitlichen online Marktplatz zu ermöglichen. Hierzu bietet die online Plattform allen lokalen Mobilfunkshops, unabhängig von ihrer Rechtsform, Distributionszugehörigkeit, Anbieterpalette und Größe, die Möglichkeit einen eigenen online Shop zu eröffnen. Dieser online Auftritt wird Partnershop genannt und ist über ein sogenanntes Shop-in-Shop System in die Mobilfunk Börse integriert. Durch Geotargeting werden die Partnershops ihrer jeweiligen Herkunftsregion zugeordnet. Verbraucher erhalten dadurch eine benutzerdefinierte, regionale Ansicht des online Marktplatzes. Bezogen auf den individuellen Standort eines Interessenten werden Mobilfunkshops, Aktionstarife und Werbekampagnen der ortsansässigen Mobilfunkshops ausgespielt. Neben vielen allgemeinen Informationen wie Öffnungszeiten, Mitarbeitern und einem ausgewählten Tarifangebot verschafft ein Partnershop den Mobilfunkshops noch einen entscheidenden Mehrwert: den Zugriff auf den Leadpool.

Kernfunktion der Mobilfunk Börse für alle Mobilfunk Suchenden ist die Veröffentlichung einer sogenannten Vertragsanfrage. Hier werden die wichtigsten Details zum zukünftigen Mobilfunktarif vom Interessenten festgelegt und anschließend in den Vertragsanfragepool als Lead veröffentlicht. Mithilfe verschiedener Filter können alle Partnershops im Handumdrehen ihre priorisierten Anfragen finden und ihre individuellen Angebote abgeben. Es steht den Partnershops frei, in welcher Form sie ihre Angebote erstellen. So kann beispielsweise ein Tarif aus dem eigenen Partnershop angeboten oder ein freies Angebot formuliert werden.

Durch gezielte Werbemaßnahmen und den Einsatz professioneller SEO Konzepte generiert die Mobilfunk Börse Traffic und Leads für die einzelnen Partnershops und sorgt gleichermaßen durch die regionale Zuordnung für Chancengleichheit. Jeder registrierte Partnershop hat die gleichen Voraussetzungen in seiner Region erfolgreich zu werden, da die Rahmenbedingungen für den Verkauf mit der Wettbewerbssituation vor Ort gleich sind. Durch die regionale Zuordnung der Partnershops wird nicht nur ein Preiskampf vermieden sondern vielmehr auch Bestandsschutz forciert. ?Wir möchten kein Haifischbecken erschaffen, in dem Verbraucher die Möglichkeit haben, unsere Partner gegeneinander auszuspielen. Vielmehr möchten wir das regionale Mobilfunkangebot online setzen und dafür sorgen, dass sie den regionalen Interessenten zugänglich gemacht werden?, so die Meinung des Gründers Daniel Slobin.

Inwieweit können mit einem Partnershop die POS Verkäufe gesteigert werden?

Für den Vertragsabschluss stehen den Partnern und Kunden mehrere Varianten zur Auswahl. Da nicht jeder Mobilfunkshop zu online Abschlüssen berechtigt ist und eine Vielzahl der Kunden den Abschluss vor Ort vorziehen, stehen beide Möglichkeiten zur Auswahl. ?Vielen Verbrauchern ist der persönliche Ansprechpartner vor Ort sehr wichtig. Sei es bei der Beratung zu Neuverträgen und Vertragsverlängerungen oder aus Gründen der Sicherheit, bei Anliegen während der Vertragslaufzeit, eine Anlaufstelle zu haben,? meint Daniel Slobin.

Da sich Händler und Kunde in regionaler Nähe befinden kann über die Plattform bei Angebotsannahme des Kunden ein vor Ort Termin zur Vertragsunterzeichnung vereinbart werden. In beiden Fällen ersetzt die Mobilfunk Börse im Prinzip das Erst- und Beratungsgespräch, da die Interessenten bei Angebotserhalt eines Partners, bereits gezielte Fragen an den Shop über die online Plattform stellen können. Werden diese Interessenten dann mit bereits vorliegendem, konkretem Angebot zu einem persönlichen Termin vor Ort in den Shop eingeladen, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Vertragsabschluss sehr hoch.

Durch die Verlagerung des Angebotsversands und der Beratungsgespräche ins Internet werden Sternfahrten zu den verschiedenen Shops und Wartezeiten vermieden. Die Barrieren für den Erstkontakt entfallen nahezu komplett, da es wesentlich einfacher ist, online Kontakt aufzunehmen.

Die Corona Pandemie hat uns allen verdeutlicht, wie wichtig ein zweites Standbein im online Sektor neben dem Betreiben eines Ladenlokals ist. Dass seine damalige Idee zur Schaffung eines online Mobilfunkmarktplatzes heute so einen großen Nutzen für Händler und Kunden bringen würde, konnte der Gründer Daniel Slobin sich damals noch nicht vorstellen. Er hat bereits vor zwei Jahren die zwingende Notwendigkeit für eine online Lösung im Mobilfunkbereich gesehen und freut sich nun umso mehr, einen so großen Mehrwert für alle Mobilfunkshops geschaffen zu haben. Der regionale Verkauf von Mobilfunktarifen kann durch die online Plattform sogar in diesen schwierigen Zeiten aufrechterhalten werden, da Verbraucher und Händler unter sicheren Bedingungen kommunizieren können.

Es sind bereits zahlreiche Vertragsanfragen bei der Mobilfunk Börse veröffentlicht worden, auch in Orten, wo sich bis jetzt noch kein Partnershop befindet. Damit sich bald flächendeckend Partnershops in der Mobilfunk Börse befinden und die generierten Leads auch ?regional? beantwortet werden, stehen allen Partnern die Basis Funktionen bis auf Weiteres kostenlos zu Verfügung.?

Die Mobilfunk Börse MFB GmbH ist ein online Marktplatz für den Absatz von Mobilfunkverträgen. Endverbraucher haben die Möglichkeit, über die Veröffentlichung von Vertragsanfragen individuelle Mobilfunkangebote von ortsansässigen Mobilfunkläden zu erhalten, Rückfragen zu stellen und den gewünschten Tarif direkt vor Ort oder online abzuschließen. Es können sowohl Angebote zu Neuverträgen als auch für Vertragsverlängerungen eingeholt werden. Vertragsanfragen können von Privat- und Geschäftskunden aufgegeben werden.

Um als Fachhändler bei der Mobilfunk Börse aufgeführt zu werden und Angebote an Interessenten abgeben zu können, ist eine kostenlose Registrierung und die damit einhergehende Eröffnung eines Partnershops notwendig. Weitere Informationen für den Fachhandel finden Sie auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt ?Partner werden?.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis