Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

mopay erweitert Reichweite seiner Mobile Payment Plattform um 15 Länder im Mittleren Osten und Nordafrika

Die Internutzung im Mittleren Osten und Nordafrika (MENA) ist in den vergangenen drei Jahren rasant angewachsen – im Schnitt über 30 Prozent pro Jahr. Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar sind in der MENA-Region führend im Hinblick auf Online-Nutzer und -Verbreitung. Im Juni 2012 wurde die Türkei als eines der zehn größten Länder auf Facebook geführt. Im selben Monat belegte Ägypten den sechsten Platz der am schnellsten wachsenden Länder auf Facebook.

Einen großen Teil dieses Online-Wachstums verdankt die Region mobilen Plattformen. Über 60 Prozent aller Mobiltelefone in Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten sind Smartphones. Das übertrifft selbst den U.S.-amerikanischen Markt, in dem lediglich 44 Prozent aller Mobiltelefone Smartphones sind. Googles jährliche Mobile Planet Smartphone Studie zeigt zudem, dass die Mehrheit der Smartphone-Besitzer in der MENA-Region lieber über Ihr mobiles Endgerät als über einen PC online einkaufen. 80 Prozent der Ägyptischen Smartphone-Besitzer kaufen mindestens einmal pro Monat mobil im Internet ein. In den USA liegt dieser Wert bei 65 Prozent, in Großbritannien bei 56 Prozent. Diese Zahlen deuten darauf hin, dass die steigende Verbreitung von Smartphones im Mittleren Osten und Nordafrika die Entwicklung des M-Commerce in diesen Regionen in den kommenden Jahren weiter entscheidend beeinflussen wird.

Für mopay zeigen diese Zahlen noch etwas anderes: Eine große Nachfrage nach einer schnellen, unkomplizierten und sicheren Bezahlmethode am Schnittpunkt von E- und M-Commerce. Das Mobiltelefon als Bezahlmittel avanciert in der MENA-Region zur ersten Wahl. mopay reagiert auf diese Entwicklung mit der Bereitstellung einer Bezahlmethode, die es Endkunden ermöglicht, Online-Einkäufe über das gleiche Gerät zu bezahlen, mit dem Sie online gehen. Andere Bezahlmethoden, wie Kreditkarte, genießen wenig Vertrauen bei den Konsumenten in der Region. mopay füllt diese Lücke und macht seine international bewährte alternative Bezahlmethode in 15 Ländern des Mittleren Ostens und Nordafrikas verfügbar.

„Im Bereich Mobile Payments sind nach wie vor Europa, Asien und Nordamerika die am weitesten entwickelten Märkte. Um unserem Anspruch als international führende Bezahlplattform aber vollständig gerecht zu werden, beobachten wir alle Märkte und Regionen sehr genau. So sind wir in der Lage, Indikatoren im Markt bereits sehr früh zu erkennen und zu deuten“, sagt Ingo Lippert, CEO der MindMatics AG, dem Betreiber der mopay Plattform. „Wie Südamerika vor zwei Jahren, stellen heute der Mittlere Osten und Nordafrika zwei sehr aktive Wachstumsmärkte im Online-Segment mit überdurchschnittlicher Mobilfunkpenetration dar. In Kombination mit dem hohen Bedarf an sicheren und vertrauenswürdigen Bezahlmethoden ergibt sich für uns eine einmalige Gelegenheit. Mit mopay geben wir regionalen wie internationalen Onlinehändlern eine nahezu überall verfügbare, einfache und sichere Bezahloption für ihre Zielgruppen in der MENA-Region an die Hand.“

Weitere Informationen unter:
http://www.mopay.com


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis