München und Oberbayern sind die Nummer eins ? noch!

Der Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern, Dr. Manfred Gößl, lässt beim fpmi inside business breakfast keinen Zweifel: Auch wenn sich Bayern in Deutschland und Europa in den vergangenen Jahrzehnten zur Nummer eins entwickelt hat, bleibt der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit die Herausforderung Nummer 1 für die kommenden Jahre.

Wer von Dr. Manfred Gößl erwartet, dass er nur eine Lobeshymne auf die bayerische Wirtschaft und den Standort München hält, ist eines Besseren belehrt. Der Hauptgeschäftsführer der bundesweit größten IHK mit rund 390.000 Mitgliedern lässt keinen Zweifel daran, dass trotz der soliden Fundamente des Wirtschaftsstandorts (u.a. mittelständische Unternehmen, duale Ausbildung und Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen) die Zukunft des Standorts kein Selbst­läufer ist. Als warnendes Beispiel nennt Gößl Nordrhein-Westfalen, das früher wirtschaftlich weit vor den anderen Bundesländern stand und nun auf Basis des Gewerbeertrags erstmals hinter Bayern zurückgefallen ist.

Der gute Branchenmix in Bayern bietet im Vergleich zu anderen Bundesländern einen Wettbewerbsvorteil. Dabei sehen über 50 Prozent der bayerischen Unternehmen aus allen Branchen den starken Fachkräftemangel als größtes Problem. In unmittelbarem Zusammenhang dazu steht ? insbesondere im Großraum München ? das Problem hoher Mieten und des nur begrenzt vorhandenen Wohnraums. Der Umbau der Wirtschaft hin zu nachhaltigen und grünen Investments sind weitere große Herausforderungen. Gößl erteilt dabei einer ?Staatsintervention? im Zusammenhang mit den Klimazielen 2030 eine klare Absage. ?Die Energiewende funktioniert nur mit der Wirtschaft, nicht gegen sie?, so Gößl wörtlich. Deshalb fordert er eine gesicherte CO2-minimierte Energieversorgung zu langfristig verlässlichen und wettbewerbsfähigen Industriestrompreisen. Zusätzlich sind die Unternehmenssteuern auf einbehaltene Gewinne auf international übliche 25 Prozent zu senken und Finanzierungsmöglichkeiten für Startups gerade in der zweiten Finanzierungsrunde zu verbessern.

Bayern mit seinem Zentrum München ist einer der bedeutendsten Finanzplätze Europas, der größte Versicherungsplatz Deutschlands, der zweitgrößte deutsche Bankenstandort und führend für Private Equity, Venture Capital, Leasing sowie Asset Management. In der Finanzplatz München Initiative haben sich alle wichtigen Unternehmen, Verbände, Institutionen sowie wissenschaftliche und staatliche Einrichtungen aus der Finanzbranche zusammengeschlossen, um mit einer Stimme zu sprechen. Gegründet 2000 unter maßgeblichem Engagement des bayerischen Wirtschaftsministeriums zählt die Initiative heute fünfzig Mitglieder und damit mehr als jede andere Finanzplatzinitiative in Deutschland.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis