Neuanschaffung oder Gebraucht kaufen?

Als Unternehmen investiert man regelmäßig in neue Maschinen, Software und sonstige Anlage- sowie Verbrauchsgüter. Man muss stets den Überblick behalten, in was man tatsächlich sein Geld steckt. Schließlich sollte man das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für sich herausholen. Oft müssen diese Anschaffungen nicht einmal teuer sein. Ein Trend, der sich mit Blick auf die Möglichkeiten des Internets und der Umweltsituation abzeichnet, besteht darin, dass gebrauchte Güter vermehrt von Unternehmen gekauft und verkauft werden.

Das sind die Vorteile vom Gebrauchtkaufen

Grundsätzlich gibt es neben dem Preis einige Vorteile, die mit dem Kauf von gebrauchten Wirtschaftsgütern einhergehen. Man kann beim Kauf von gebrauchten Maschinen beispielsweise Modelle erwerben, die von den Herstellern nicht mehr in der Form verkauft werden. Sollte also eine ältere Maschine im Betrieb ausfallen, ist es möglich, dadurch das gleiche Modell erneut zu erwerben und mit den altbewährten Maschinen weiterzuarbeiten. Des Weiteren kann man auf diesem Wege auch Ersatzteile für eine Maschine kaufen, die teilweise ebenfalls nicht mehr bei dem Hersteller auf Lager sind. Die Vorlaufzeiten werden dadurch ebenfalls in Grenzen gehalten. Als Käufer wissen Sie, dass die Maschine funktionsfähig verkauft wird. Sie sind also nicht darauf angewiesen, dass Händler von Neumaschinen ihr Lager auffüllen und somit erst später liefern können. Kaufen Sie eine gebrauchte Maschine, ist diese in der Regel nach dem Anschluss betriebsfähig. Das gilt vor allem für gebrauchte CNC-Drehmaschinen, die weniger Einrichtungszeit benötigen als Maschinen, die vor dem Gebrauch komplett umgestellt werden müssen. Natürlich gibt es auch hierbei ökologische Vorteile. Beim Kauf von gebrauchten Maschinen, wird folglich die Maschine weiterverwertet, was Maschinenschrott vermeidet.

Diese Wirtschaftsgüter können Sie gebraucht kaufen

Im Netz werden mit der Ausnahme von Verbrauchsgütern alle Wirtschaftsgüter auch gebraucht angeboten. Das Angebot reicht von Maschinen über Computer bis hin zu Softwareprodukten. Gerade der Verkauf von gebrauchter Software ist sehr interessant, da sich im Vergleich zu Maschinen und sonstigen haptischen Produkten die Softwarelösungen nicht abgenutzt werden. Im Maschinenumfeld werden fast alle auf dem Markt befindlichen Maschinen angeboten. Gebrauchte CNC Maschinen gibt es dort ebenso wie Schneideroboter. Hierbei sind gebrauchte CNC Maschinen hervorzuheben, weil diese Gattung der Maschinen als besonders zuverlässig gilt. Das Grundprinzip der Anlagen gilt als funktionsfähig und ist in der Regel nicht von vor- oder nachgelagerten Maschinen abhängig.

Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Natürlich gibt es als Kunde auch einige Fallen, in die man geraten kann, wenn man gebrauchte Maschinen und sonstige Wirtschaftsgüter kauft. Zunächst sollte man sich mit der Verkaufsseite im Netz auseinandersetzen. Welche Allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen vor und welchen Service bietet die Plattform im Allgemeinen? Es ist wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf damit vertraut machen. Der nächste Schritt ist die Begutachtung des Verkäufers. Schauen Sie sich zur Beurteilung in jedem Fall die bisherigen Rezensionen des Verkäufers an und werten Sie seine Zuverlässigkeit aus. Nach der Lieferung sollten Sie außerdem in jedem Fall ein Gutachten von einem Experten erstellen lassen. Damit vermeiden Sie mögliche versteckte Mängel. Bei gebrauchten Maschinen ist es außerdem nicht zu verachten, dass diese eine besonders hohe Wartung benötigen können. Schließlich sind gerade ältere Maschinen anfälliger für Störungen, was dafür sorgt, dass die Wartung regelmäßiger durchgeführt werden muss, als bei neuen Anlagen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis