Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

New Work: Mit einer sinnstiftenden Tätigkeit die Arbeitswelt von morgen bestimmen

New Work revolutioniert die Arbeitswelt und immer mehr Unternehmen beschäftigen sich mit dem neuartigen Konzept, das mehr Freiheit, Selbstbestimmtheit und Teilhabe verspricht. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff eigentlich und warum hat das nichts mit Tischkickern und kostenlosen Obstkörben zu tun?

Warum brauchen wir New Work?

Technologien entwickeln sich immer schneller und auch die Ansichten und Ansprüche von Mitarbeitern verändern sich stetig. Unternehmen brauchen für Veränderungen hingegen länger als Technologie und Gesellschaft. Dieses Vakuum zwischen Unternehmensentwicklung und Technologie- bzw. Gesellschaftsentwicklung ist für Unternehmen allerdings gefährlich, da sich Konkurrenten diese zunutze machen und sich somit im Wettbewerb einen Vorteil verschaffen können.

Unternehmen müssen sich deshalb zwangsläufig mit Themen wie New Work beschäftigen. Denn die Veränderungen durch Gesellschaft und Globalisierung sind in jedem Fall da und verschwinden nicht einfach.

New Work ist ein Mindset

Als Buzzword hat sich New Work inzwischen in der Arbeitswelt etabliert. Nicht immer verstehen alle darunter allerdings dasselbe. „New Work ist keine Pille, die man schluckt, und alles wird gut“, erklärt Jean-Claude Leclère von LECLERE Solutions. „Vielmehr ist es ein Mindset, das die Sinnhaftigkeit einer Tätigkeit und den Mitarbeiter sowie dessen Weiterentwicklung in den Mittelpunkt stellt.“

New Work bedeutet also nicht, dass im Büro ein Tischkicker steht oder Mitarbeiter kostenlose Getränke und Obst erhalten. Es geht auch nicht darum, hierarchische Strukturen komplett aufzulösen. „Leider wird New Work häufig als genau das interpretiert“, so Jean-Claude Leclère. „Kostenlose Snacks und Spaßfaktoren machen eine Tätigkeit aber nicht sinnstiftender oder fördern die Weiterentwicklung.“

Unterstützung bei der Umsetzung

Um Unternehmen bei der Umsetzung von New Work zu unterstützen, hat Leclère ein Modell aus drei Kreisen entwickelt. Im Zentrum steht dabei die Sinnfindung. Leclère ergänzt dazu: „Hier geht es in erster Linie um das Warum. Warum gibt es das Unternehmen? Warum machen wir das, was wir tun? Welchen Zweck erfüllt die Arbeit?“ Im nächsten Schritt liegt der Fokus auf der Umsetzung. „Der Zweck wird zur Realität“, so Leclère. „Es werden Organisation, Workflow und Interaktion definiert und die Unternehmensstrategie konkretisiert.“ Der dritte und letzte Kreis ist schließlich die Optimierung. Einerseits soll das Wissen im Unternehmen zugänglich gemacht werden. Andererseits geht es hier auch um die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter.

Das Programm können Unternehmen nach einer Einführung von LECLERE Solutions entweder selbst umsetzen oder sie werden während des gesamten Prozesses begleitet.

New Work bei der Airport Business Convention

Wer mehr zum Thema New Work wissen will, sollte sich die Airport Business Convention am 16. September 2021 nicht entgehen lassen, an der auch Jean-Claude Leclère teilnimmt. Als kleines Geschenk erhalten Teilnehmer passend zum Thema New Work das Booklet 9 Wege, um New Work einzuführen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis