NRW-SPD-Chef Hartmann verurteilt Protestaktion im Kraftwerk Datteln IV

Der Chef der SPD in Nordrhein-Westfalen, Sebastian Hartmann,
hat die Besetzung des Steinkohlekraftwerks Datteln im Ruhrgebiet verurteilt.
„Gewalt ist keine Lösung und zieht stets weitere Eskalationen und keine
Befriedung nach sich“, sagte Hartmann der Düsseldorfer „Rheinischen Post“
(Montag). „Deshalb lehne ich gewaltsamen Protest strikt ab. Jeder Protest – auch
gegen Kohleverstromung – muss friedlich und ohne das Aufbrechen von Werkstoren
bleiben.“ Hartmann machte zugleich der schwarz-gelben Landesregierung Vorwürfe.
So sei der „gesamtgesellschaftliche Konsens nachhaltig gestört“ worden, auch
durch „das frühere Versagen der Landesregierung am Hambacher Forst“. Die
Polizeieinsätze seien zu hart und eskalierend gewesen. „Deshalb muss die
Landesregierung jetzt besonnen handeln. Wir wollen nach Hambach kein
nordrhein-westfälisches Wackersdorf“, sagte Hartmann.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4509018
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis