Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

OpenTable vertieft die Zusammenarbeit mit Point-of-Sale-Systemen

Perfektes Timing – Pünktlich zu den Wiedereröffnungsvorbereitungen der Gastronomen verkünden OpenTable und Amadeus360 ihre Kooperation: OpenTable, der weltweit führende Anbieter von Online Restaurant-Reservierungen und Gastro-MIS, seit über 20 Jahren der Spezialist für Software- und Servicelösungen für Gastronomie und Hotellerie,? treten in Deutschland gemeinsam an, um den Restart für Gastronomen so erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Durch die gemeinsame Schnittstelle zwischen der Gastronomie-Kasse Amadeus360 und OpenTable für Restaurants erhalten Gastronomen einen besseren Überblick über Tischbelegungen und Umsätze mit dem Ziel, den Pro-Kopf-Umsatz pro Schicht zu erhöhen und die Reservierungsprozesse zu beschleunigen. Durch gezielte Auswertungen der Bestellungsdetails pro Gast und Schicht im Reporting kann sich das Servicepersonal im Vorfeld über die Gäste informieren und entsprechend deren bisherigen Vorlieben bevorzugte Weinsorten, besondere Delikatessen oder ähnliches vorschlagen.

?Unsere Kunden haben im letzten Jahr viel durchmachen müssen und werden mit der Wiedereröffnung noch mehr auf flexible und effiziente Lösungen angewiesen sein?, macht Daniel Simon, Country Manager von OpenTable Deutschland, deutlich. Durch die Verknüpfung des Kassensystems mit OpenTable erhalten die Gastronomen ein dringend benötigtes Werkzeug zur Umsatzsteigerung: Durch die automatische Übertragung des Tischstatus können sie Tische schneller zuweisen und neu belegen. Möglich macht das die intelligente Warteliste, welche passend zum servierten Gang vorausberechnet, wann die nächsten Gäste platziert werden können.

Mit OpenTable für Restaurants, welches per App auf das Smartphone gezogen werden kann, sind die Betriebsleiter in der Lage, außerdem zu jeder Zeit von unterwegs den Überblick über ihre Umsätze und Serviceleistungen zu behalten. ?Das erspart dem Management, jeden Tag im Restaurant anzurufen, um zu erfahren, wie hoch der Umsatz war, denn alle Informationen zur aktuellen Schicht sind über die App auf dem Smartphone transparent sichtbar?, erklärt Simon.

?Jetzt, wo es bald wieder losgeht, freut es mich besonders, dass wir unseren Gastronomen ein weiteres starkes Tool innerhalb von Amadeus360 zur Verfügung stellen können, das ihnen hilft, die Wiedereröffnung so effizient wie möglich zu gestalten. Erstmals kann der Gastronom bereits bei der Reservierung Gästegewohnheiten anhand der übermittelten Bondaten erkennen und das Servicepersonal entsprechend vorbereiten: Wenn der Gast eintrifft, steht der Lieblingskaviar dann schon bereit und der Champagner wartet gut gekühlt am Tisch?, schmunzelt Dr. Mirco Till, Geschäftsführer der Gastro-MIS, über die Bedeutung von angereicherten Reservierungsdaten.

?Früher riefen Gäste bei uns an, wenn sie einen Tisch reservieren wollten und wir glichen das Wunschdatum manuell mit dem Reservierungsbuch ab. Seit wir OpenTable-Kunde sind, wurde der Aufwand durch die digitale Verwaltung bereits erheblich reduziert. Jetzt, mit der Schnittstelle zu unserer AmadeusKasse, hat mein Servicepersonal die Möglichkeit, Tische schneller nach Umsatz und Verfügbarkeit zu belegen und sich durch Erkennen der Gästevorlieben bestens auf die Schicht vorzubereiten, um das Angebot aus unserer Speise- sowie Getränkekarte so personalisiert wie möglich anbieten zu können?, freut sich Andreas Aigner, Geschäftsführer des Monsalvy, über die Chance, als erster in ganz Deutschland die neue Schnittstelle integriert zu haben.

Die Schnittstelle zu Amadeus360 ergänzt OpenTable?s flexible und schnelle Lösungen zur Planung der Tischverfügbarkeiten in Echtzeit sowie der Schichtplanung. OpenTable erweitert damit sein Angebot an maßgeschneiderter Unterstützung für die Gastronomen und ermöglicht ihnen die optimale Auslastung ihrer Raumkapazitäten – insbesondere jetzt zur Wiedereröffnung.

Über OpenTable

OpenTable, Mitglied der Booking Holdings, Inc. (NASDAQ: BKNG), ist ein Reservierungssystem für die Gastronomie. Die OpenTable Software verhilft mehr als einer Milliarde Gäste pro Jahr zu einem Tisch und unterstützt mehr als 60.000 Restaurants, Bars, Weingüter und andere Veranstaltungsorte dabei, Gäste auf sich aufmerksam zu machen, ihre Kapazitäten zu verwalten, ihre Abläufe zu verbessern und den Umsatz zu maximieren.

Die Gastro-MIS GmbH in Gräfelfing bei München ist seit über 20 Jahren der Spezialist für Software- und Servicelösungen im Bereich ERP für Gastronomie und Hotellerie. Zu den Produkten gehören die AmadeusKasse, browserbasierte Clouddienste zur Unternehmenssteuerung (Amadeus360) sowie für Online-Reservierungen und Online-Gutscheine. Dies bedeutet perfekt aufeinander abgestimmte Systeme durch die Nutzung gemeinsamer Daten und ein durchgängiges Bedienkonzept über alle Bereiche hinweg. Dienstleistungen wie Finanz- und Lohnbuchhaltung runden das Konzept ab. Die Gastro-MIS ist Mitglied der ersten Stunde des Deutschen Fachverbandes für Kassen- und Abrechnungssystemtechnik (DFKA) und anerkannter Experte für zertifizierte Technische Sicherungseinrichtungen (kurz TSE) für Registrierkassen. Mehr Informationen unter www.amadeus360.de.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis