Ostern 2020: Im Zeichen des Coronavirus.

?Pasta und Pizza werden doch auch währen der Corona-Pandemie an die Menschen geliefert?, fragt Horst Roosen, Vorstand des UTR |Umwelt|Technik|Recht> e.V.

Supermärkte, Getränkemärkte, Tiernahrungsgeschäfte, Zeitungsläden, Tabakläden und Tankstellen sind geöffnet und versorgen die Menschen mit dem Notwendigen, aber nicht die Kirchen, obwohl gerade in dieser Zeit das gleiche für die Seelen dringend notwendig ist.

Die Kirchen könnten öffnen, wenn sie bereit wären, alle erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Für die Gläubigen ist es beispiellos, dass die Ostergottesdienste abgesagt sind.

Die Supermärkte und die Apotheken haben einen Weg gefunden die Menschen mit Lebensmittel und Medizin zu versorgen, ohne die Ausbreitung der Ansteckung verantwortungslos zu riskieren. Auf ähnliche Weise könnte die Kirche einen Weg finden ihre Gläubigen die Kraft des Gebets in der Gemeinschaft erleben zu lassen.

Auf dem Nachrichtenportal Tichys Einblick fordert der Bestseller-Autor Peter Hahne:

Der Gottesdienst gehört zur Grundversorgung: Macht die Kirchen auf!

Bestseller-Autor Peter Hahne findet es bedenklich, dass in Deutschland Getränkemärkte weiterhin geöffnet haben, Gotteshäuser jedoch geschlossen bleiben müssen – und das sogar am höchsten christlichen Fest zu Ostern. Kirchen nehmen es nahezu widerstandslos hin, dass ihnen erstmals seit der Christianisierung durch den Staat das Elementarste genommen wird: Die Gemeinschaft bei Gotteslob, Wort und Sakrament. Etwas, was selbst der Neomarxist Jürgen Habermas in seiner Disputation mit dem damaligen Kardinal Ratzinger ?eine weltweit einmalige Ressource? nannte. Was bei ?Aldi? möglich ist, wird dem Dom nicht gestattet: Abstand statt Leerstand.
Quelle: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/der-gottesdienst-gehoert-zur-grundversorgung-macht-die-kirchen-auf

Das Osterfest verspricht einen Neuanfang. Jesus ist auferstanden und die Christen feiern trotz Corona das höchste Fest im Kirchenjahr.

Die Osterbotschaft

Jesus spricht:
Ich bin die Auferstehung und das Leben.
Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe.
Und wer da lebt und glaubt an mich,
der wird nimmermehr sterben.

Mit dieser wunderbaren und auch tröstlichen Botschaft, die wir in keiner anderen Religion wiederfinden, dass ein Gott für die Rettung der Menschen starb, wünscht Horst Roosen seinen Lesern:

FROHE OSTERN

Der Verein ist zur Finanzierung seiner Projekte und Aktivitäten
auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

Eine finanzielle Zuwendung an den UTR ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der UTR Projekte bei.
Sie können gerne auf das
UTR e.V. Bankkonto überweisen:
Bank: Volksbank Heidelberg
Konto: DE10 6729 0000 0149 6479 29
oder klicken Sie auf den Pay Pal Button

Der UTR e.V. dient dem Gemeinwohl und verzichtet ganz bewusst
auf das steuerliche Privileg der ?Gemeinnützigkeit?.

? Dadurch muss er keine Rücksicht auf die Hand, die ihn füttert nehmen.

Das Ausmaß, in dem sich die Menschen mit dem UTR e.V. Slogan
?gesund und glücklich in einer intakten Umwelt leben?
persönlich verbunden fühlen, ist für das eigene Glück entscheidend.

Mit Ihrer Zuwendung unterstützen Sie nicht nur die Arbeit des UTR e.V..
sondern Sie machen sich selbst zu Ihres eigenen Glückes Schmied!

?gesund und glücklich in einer intakten Umwelt leben?

UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V.
Groß-Zimmerner-Str. 36 a
64807 Dieburg
Telefon 06071- 9816811
Telefax 06071- 9816829
e-mail: dokudrom@email.de
Internet: https://www.ad-infinitum.online https://dokudrom.wordpress.com

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis