Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Pan Asia Metals meldet starke Ergebnisse aus dem Wolframprojekt Khao Soon in Thailand

Die wichtigsten Punkte

– Die Analyseergebnisse bestätigen eine mächtige, hochgradige oberflächennahe Wolframmineralisierung.
– Die Ergebnisse umfassen:
– : 13,1 m mit 0,51 % WO3 ab der Oberfläche, inkl. 4,6 m mit 0,97 % WO3 ab 8,5 m
– KSDD025: 25,0 m mit 0,27 % WO3 ab der Oberfläche, inkl. 9,5 m mit 0,54 % WO3 ab 13,5 m
– KSDD032: 32,9 m mit 0,53 % WO3 ab der Oberfläche, inkl. 7,5 m mit 1,22 % WO3 ab 13,6 m
– KSDD032: 22,6 m mit 0,30 % WO3 ab 43,6 m, inkl. 4,5 m mit 0,74 % WO3 ab 60,1 m
– KSDD033: 23,4 m mit 0,58 % WO3 ab der Oberfläche, inkl. 13,5 m mit 0,75 % WO3 ab 10 m
– KSDD034: 45,8 m mit 0,32 % WO3 ab 2,8 m, inkl. 15,4 m mit 0,57 % WO3 ab 3,6 m
– KSDD035: 54,0 m mit 0,25 % WO3 ab 25,6 m, inkl. 14,9 m mit 0,40 % WO3 ab 64,6 m
– KSDD036: 27,5 m mit 0,38 % WO3 ab 76,1 m, inkl. 15,5 m mit 0,45 % WO3 ab 82,0 m
– Die Ergebnisse stehen im Einklang mit den Modellen des Explorationsziels.
– Flach einfallende Geometrie bestätigt, gute WO3-Gehalte, beginnend an der Oberfläche.
– Die Mineralisierung hat Form und Abmessungen, die möglicherweise für den Tagebau geeignet sind.

Das auf Spezialmetalle fokussierte Explorations- und Entwicklungsunternehmen Pan Asia Metals Limited (ASX: PAM) (PAM oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die Analyseergebnisse aus dem Bohrprogramm auf dem Wolframprojekt Khao Soon (Khao Soon Tungsten Project, KSTP) im Süden Thailands eingegangen sind.

Paul Lock, Managing Director von Pan Asia Metals, sagte: Wir freuen uns, dass die Laboranalysen starke Ergebnisse geliefert haben und eine große Anzahl von Abschnitten mehr als 0,5 % WO3 enthielt, einschließlich 7,5 m mit 1,22 % WO3. Dies sind führende Ergebnisse im Vergleich mit unseren Mitbewerbern. In Than Pho West stehen die Ergebnisse im Einklang mit dem Modell des Explorationsziels oder sind besser als dieses. Die Gehalte und Geometrien zeichnen sich als Ziele für einen Tagebau ab, wobei die Mineralisierung in der Tiefe offen ist.

Neben unseren Ergebnissen ist es erfreulich, den allgemeinen Auftrieb auf dem APT-Markt zu sehen, der der Referenzpreis für Wolfram ist. Fastmarkets MB berichtete kürzlich, dass der APT-Preis 25.000 bis 25.500 Dollar pro Tonne betrug, der höchsten Stand seit 2019. Laut Kommentatoren ist der Markt aufgrund der angespannten Lage auf dem Schrott- und Rohstoffmarkt gestiegen und die Nachfrageseite des Marktes ist mit der Aussicht konfrontiert, dass mehrere große chinesische und russische Minen das Ende ihrer jeweiligen Lebensdauer erreichen.

Wir glauben, dass Khao Soon eines der wenigen neuen Wolframprojekte sein wird, die das Potenzial besitzen, im aktuellen Preisumfeld zu operieren.

Übersicht

KSTP ist eines der wichtigsten Projekte von PAM und ein historischer bedeutender hochgradiger Produzent. Moderne Explorationsarbeiten führten zur Entdeckung möglicherweise erstklassiger Wolframmineralisierung in Bezirksgröße in zahlreichen Prospektionsgebieten. Frühere Kernbohrungen von PAM haben robuste Mächtigkeiten und Gehalte durchteuft, die mit starken Übertageanomalien in Zusammenhang stehen. Daraus wurden Explorationsziele abgeschätzt. Das aktuelle Bohrprogramm dient zur Überprüfung der Explorationsziele, um vermutete Mineralressourcen abzuschätzen.

Die Ergebnisse aus Target 2 (Ziel 2) und Than Pho West sind sehr ermutigend
PAM hat die Analyseergebnisse für die Bohrlöcher KSDD024 bis KSDD037 in den Prospektionsgebieten Target 2 (T2) und Than Pho West (TPW) erhalten. Die Ergebnisse unterstützen und verbessern im Allgemeinen die zuvor gemeldete Punktanalyse mittels handgeführten RFA-Geräts am Bohrkern, und PAM stellt einen allgemeinen Anstieg der Wolframtrioxidkonzentrationen (WO3) fest.

Informationen zu den Bohrlöchern und Abschnitten mit WO3 sind in den Tabellen 1 bzw. 2 enthalten. Bohrpläne und Profilschnitte sind in diesem Bericht enthalten.

Weitere Einzelheiten zu den aktuellen und früheren Bohrprogrammen finden Sie in Anhang 1 (JORC-Tabelle 1). Den Lesern wird außerdem empfohlen, die folgenden ASX-Ankündigungen zu beachten:

– 8. Oktober 2020: Technical Reports for PAM Projects (Technische Berichte für PAM-Projekte)
– 30. November 2020: Khao Soon Tungsten Project Drilling Update (Wolframprojekt Khao Soon – aktueller Stand der Bohrungen)
– 23. Dezember 2020: Khao Soon Tungsten Project Drilling Update (Wolframprojekt Khao Soon – aktueller Stand der Bohrungen)
– 15. Januar 2021: Khao Soon Tungsten Project Drilling Update (Wolframprojekt Khao Soon – aktueller Stand der Bohrungen)

Target 2

Target 2 wird durch einen ausgedehnten hohen Metallgehalt definiert, wobei Wolfram in einer Bodenanomalie von etwa 450 m Länge und 150 m Breite vorkommt (siehe Abbildung 1). Flachbohrungen früherer Explorer durchteuften wolframführenden Laterit auf der Westseite der Bodenanomalie. Basierend auf den Ergebnissen früherer Bohrungen und der ausgedehnten Wolframanomalie im Boden wurde für Target 2 ein Explorationsziel von 6-12 Mio. Tonnen mit 0,1 bis 0,3 % WO3 abgeschätzt. Einzelheiten wurden am 8. Oktober 2020 in der ASX-Mitteilung Technical Reports for PAM Projects bekannt gegeben. Den Lesern wird empfohlen, dass die potenzielle Menge und der potenzielle Gehalt des Explorationsziels konzeptioneller Art sind, und die Explorationsarbeiten noch nicht ausreichend sind, um eine Mineralressource abzuschätzen. Ferner ist es ungewiss, ob weitere Explorationsarbeiten zu einer Mineralressourcenschätzung führen werden.

Das Bohrprogramm auf Target 2 hatte drei Hauptziele:

1. Überprüfung einer IP-Anomalie (Induzierte Polarisation)
2. Überprüfung der ausgedehnten WO3-Anomalie im Boden
3. Bewertung des unter Target 2 definierten Explorationsziels.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Wolframprojekt Khao Soon – Lageplan der Bohransatzpunkte auf T2 und Geochemie

Insgesamt wurden neun (9) Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 773,3 m niedergebracht. Die Bohrergebnisse haben bestätigt, dass unter einem Großteil der Wolframanomalie im Boden robuste WO3-Gehalte nahe der Oberfläche vorkommen, die im Allgemeinen mit den für das Explorationsziel angegebenen Gehalten übereinstimmen (siehe Abbildung 2).

Die Ergebnisse aus Bohrloch (KSDD023), das zur Überprüfung einer tiefen induzierten Polarisation niedergebracht wurde, und aus Bohrloch (KSDD030-031), das zur Überprüfung der in Laterit beherbergten WO3-Mineralisierung westlich der Bodenanomalie niedergebracht wurde, haben zu einer Herabstufung dieser Ziele geführt; aufgrund des großen Abstands der früheren und aktuellen Bohrungen sind auf diesen Zielen jedoch weitere Bohrungen erforderlich.

Zusätzliche Bohrungen sind auf Target 2 geplant und werden die Bodenanomalie im Streichen nach Nordosten und Südwesten überprüfen, wo sie offenbleibt. Ferner sind weitere Bohrungen geplant, um die mineralisierte Zone in Fallrichtung zu überprüfen. Eine Mineralressourcenschätzung hängt von den Ergebnissen künftiger Bohrungen ab.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Wolframprojekt Khao Soon – T2-Profilschnitt KSDD024-025-026

Than Pho West (TPW)

Das Prospektionsgebiet TPW wird durch eine große mehr als 1 km lange WO3-Anomalie im Boden definiert, die durch Gesteinssplitterproben und nachfolgende Bohrungen unterstützt wird (siehe Abbildung 3). PAM hat zuvor sieben (7) weitständige Kernbohrlöcher auf TPW niedergebracht und oberflächennahe Wolframmineralisierungen über beträchtliche Mächtigkeiten abgegrenzt.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3: Wolframprojekt Khao Soon – Lageplan der Bohransatzpunkte auf TPW und Geochemie

Basierend auf den ersten sieben (7) Bohrlöchern wurde ein Explorationsziel von 4-8 Mio. Tonnen mit 0,2 bis 0,4 % WO3 geschätzt. Einzelheiten wurden am 8. Oktober 2020 in der ASX-Mitteilung Technical Reports for PAM Projects bekannt gegeben. Den Lesern wird empfohlen, dass die potenzielle Menge und der potenzielle Gehalt des Explorationsziels konzeptioneller Art sind, und die Explorationsarbeiten noch nicht ausreichend sind, um eine Mineralressource abzuschätzen. Ferner ist es ungewiss, ob weitere Explorationsarbeiten zur einer Mineralressourcenschätzung führen werden.

Für das Bohrprogramm auf TPW wurden Infill- und Erweiterungsbohrungen zur Überprüfung des Explorationsziels konzipiert. Sollte das Programm erfolgreich sein, kann möglicherweise eine Mineralressource geschätzt werden. Im Rahmen des aktuellen Programms hat PAM zehn (10) Bohrlöcher (KSDD032-041) mit einer Gesamtlänge von 828,2 m auf TPW niedergebracht. Die Ergebnisse aus den Bohrlöchern KSDD032 bis KSDD037 wurden erhalten. Die Ergebnisse aus den verbleibenden vier Bohrlöchern werden in naher Zukunft erwartet.

Die Bohrlöcher KSDD032 und 033 wurden als Infill-Bohrungen auf einem zuvor abgebohrten Abschnitt niedergebracht (siehe Abbildung 4). Beide Bohrlöcher durchteuften mächtige Zonen mit robusten WO3-Gehalten, die im Durchschnitt bei 0,47 % WO3 lagen. Dies entspricht im Allgemeinen den vorherigen Bohrungen und dem Gehaltsbereich des Explorationsziels oder liegt darüber. Die in diesem Profilschnitt interpretierte mineralisierte Zone erreicht eine maximale wahre Mächtigkeit von fast 60 m, erstreckt sich mindestens 150 m in Fallrichtung und bleibt offen.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.004.jpeg

Abbildung 4: Wolframprojekt Khao Soon – TPW-Profilschnitt CX938425

Die Bohrlöcher KSDD034, 035 und 036 wurden auf demselben Abschnitt etwa 120 m nördlich des Profilschnitts KSDD032/033 niedergebracht (siehe Abbildung 5). Diese drei Bohrlöcher haben eine mächtige Zone mit Wolframmineralisierung abgegrenzt, die mit etwa 35 Grad nach Osten einfällt und sich mindestens 200 m in Fallrichtung erstreckt, wobei die Zone unterhalb des Bohrlochs KSDD036 offenbleibt, das 27,5 m mit 0,38 % WO3 ab 79,2 m durchteufte.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.005.jpeg

Abbildung 5: Wolframprojekt Khao Soon – TPW-Profilschnitt CX938530

Dies ist der bislang der tiefste Abschnitt in TPW. Laut Interpretation beträgt die wahre Mächtigkeit der mineralisierten Zone in diesem Abschnitt an der mächtigsten Stelle ungefähr 63 m.

Die Mächtigkeit und der Gehalt der mineralisierten Zone in diesem Abschnitt stimmen mit dem Modell des Explorationsziels überein.

Das Bohrloch KSDD037 wurde auf einem Profilschnitt etwa 120 m südlich des Profilschnitts von KSDD032/033 niedergebracht (siehe Abbildung 6). KSDD037 durchteufte eine 52 m mächtige Zone (wahre Mächtigkeit) mit einem Gehalt von im Durchschnitt 0,11 % WO3, die in Fallrichtung offenbleibt. Die Mächtigkeit dieser Zone entspricht dem Modell des Explorationsziels.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.006.jpeg

Abbildung 6: Wolframprojekt Khao Soon – TPW-Profilschnitt CX938300

Das Bohrloch KSDD038 wurde oberhalb von KSDD037 niedergebracht. PAM hat aufgrund einer Fehlfunktion des handgeführten RFA-Geräts keine Informationen über den Wolframgehalt in dieser Bohrung. In naher Zukunft werden die Analyseergebnisse aus KSDD038 und den nachfolgenden Bohrlöchern 039, 040 und 041 erwartet. PAM hat auch einen Ersatz für das handgeführte RFA-Gerät erworben, der innerhalb von drei Wochen geliefert werden sollte.

Wichtig ist, dass die meisten Bohrkernabschnitte durch die mineralisierten Zonen in TPW einen PQ-Durchmesser haben. Dieser Bohrkern mit größerem Durchmesser (85 mm) maximiert die Kernausbringung im Vergleich zum vorherigen HQ-Kerndurchmesser (61 mm), bei dem die Ausbringungsrate in einigen mineralisierten Zonen variabel war. Der PQ-Kern bietet auch zusätzliches Material für metallurgische Testarbeiten.

Die Ergebnisse stützen frühere Arbeiten und bestätigen eine mächtige, flach einfallende mineralisierte Zone mit typischen Gehalten von im Durchschnitt zwischen 0,2 und 0,5 % WO3. Diese Ergebnisse dienen dazu, das Modell des Explorationsziels zu bestätigen und lokal zu verbessern.

Die Bohrungen in TPW werden in einem ausreichenden Abstand niedergebracht, der es ermöglichen sollte, eine Mineralressourcenschätzung auszuweisen, vorbehaltlich des Erfolgs des Programms und anderer Faktoren, die zu einer Mineralressource beitragen. Weitere Bohrungen sind im Prospektionsgebiet TPW geplant und zielen darauf, zusammen mit lokalen Infill-Bohrungen die mineralisierte Zone in Streich- und Fallrichtung zu erweitern.

PAM verfügt auch über zwei weitere Prospektionsgebiete, in denen Explorationsziele geschätzt wurden, Rabbit und Than Pho Ridge (siehe Abbildung 7). In diesen Prospektionsgebieten sind weitere Bohrungen geplant, um die Explorationsziele mit der Zielsetzung einer potenziellen Abgrenzung von Mineralressourcen zu überprüfen. Im Prospektionsgebiet Last Hill tritt eine ausgedehnte Bodenanomalie mit robusten WO3-Gehalten auf. Dieses Prospektionsgebiet wird auch im Mittelpunkt zukünftiger Testbohrungen stehen.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.007.png

Abbildung 7: Wolframprojekt Khao Soon – Allgemeiner Überblick

Tabelle 1. Einzelheiten der Bohrlochansatzpunkte

BohrlochOst UTM Nord HöhenlagNeigung Azimut (Tiefe
-Nr. Zone UTM e mag) (m)
47E Zone
47N (m)
KSDD023 547574 937910 90 -60 135 143,0
KSDD024 547655 937819 106 -75 315 100,1
KSDD025 547699 937768 107 -75 315 91,0
KSDD026 547755 937685 129 -75 315 129,1
KSDD027 547630 937721 126 -55 135 69,9
KSDD028 547741 937837 92 90 0 46,0
KSDD029 547637 937615 81 -60 315 70,2
KSDD030 547511 937962 75 90 0 51,0
KSDD031 547481 937853 85 -65 315 73,0
KSDD032 553205 938431 97 -90 270 67,0
KSDD033 553147 938418 100 -60 270 40,6
KSDD034 553192 938534 104 -60 270 53,6
KSDD035 553265 938526 83 -70 270 89,0
KSDD036 553325 938535 65 -75 270 115,0
KSDD037 553278 938306 74 -60 270 63,0
KSDD038 553209 938297 54 -60 270 170,0

Tabelle 2. Analyseergebnisse (KSDD023 bis 037)

Bohrlocvon bis AbschniWO3 (%
h (m) (m) tt )
-Nr.
(m)
KSDD0230 13 13 0,006#
KSDD0240 13,1 13,1 0,51
KSDD0248,5 13,1 4,6 0,97
KSDD0250 25 25,0 0,27
KSDD02513,5 23 9,5 0,54
KSDD02642 72 1-m-ProMax.
be in 0,001
3-m-Ab
schnitt

KSDD0270 16,5 16,5 0,14
KSDD02713,5 16,5 3,0 0,38
KSDD0282,5 3,5 1,0 0,07
KSDD02925,2 40,2 15,0 0,06#
KSDD02927,2 30,2 3,0 0,16
KSDD02938,7 40,2 1,5 0,08
KSDD0300 12,4 12,4 0,07
KSDD0301,5 2,5 1,0 0,40
KSDD0308 12,4 4,4 0,06
KSDD03118,7 22,5 3,8 0,06
KSDD03128 35,3 7,3 0,12
KSDD0320 66 59,4 0,43
KSDD0327,1 29,2 22,1 0,70
KSDD03213,6 21,1 7,5 1,22
KSDD03232,9 37,6 Keine Kernaus
beute

KSDD03237,6 41,9 4,3 0,41
KSDD03241,9 43,6 Keine Kernaus
beute

KSDD03243,6 66 22,4 0,30
KSDD03243,6 44,5 0,9 0,50
KSDD03260,1 64,6 4,5 0,74

Bohrlocvon bis AbschniWO3 (%
h (m) (m) tt )
-Nr.
(m)
KSDD0330 23,4 23,4 0,58
KSDD03310 23,4 13,4 0,75
KSDD03313 16,4 3,4 1,07
KSDD0342,8 48,6 45,8 0,32
KSDD0343,6 12,7 9,1 0,54
KSDD03414,9 19 4,1 0,62
KSDD03429,6 31,6 2,0 0,55
KSDD03510,4 11,4 1,0 0,08
KSDD03515,6 79,6 61,8 0,23
KSDD03515,6 20,4 4,8 0,11
KSDD03520,4 22,6 Keine Kernaus
beute

KSDD03525,6 79,6 54,0 0,25
KSDD03529,9 32,6 2,7 0,46
KSDD03546,5 47,8 1,3 0,40
KSDD03556,6 57,6 1,0 0,40
KSDD03560 61,1 1,1 0,38
KSDD03564,6 79,6 15,0 0,40
KSDD03575,5 76,6 1,1 0,71
KSDD03672,9 73,9 1,0 0,05
KSDD03676,1 103,6 27,5 0,38
KSDD03682 102,6 20,6 0,44
KSDD0370 52 52,0 0,11
KSDD0372 7 5,0 0,11
KSDD03710 13 3,0 0,11
KSDD03719 24 5,0 0,10
KSDD03743 52 9,0 0,29
KSDD03748 52 4,0 0,45
# viele Proben mit Werten von weniger als 0,05 % WO3

Arbeiten für erste Schätzungen der vermuteten Mineralressourcen

Sobald weitere Laborergebnisse aus dem Bohrprogramm in Khao Soon vorliegen, werden sie zur Verbesserung der geologischen Interpretationen und der Gehaltsmodellierung verwendet, um das Explorationsziel zu aktualisieren. In einigen Prospektionsgebieten wird erwartet, dass PAM, vorbehaltlich des anhaltenden Erfolgs, möglicherweise eine erste Schätzung der vermuteten Mineralressourcen melden kann.

Die Bohrungen in TPW werden in einem ausreichenden Abstand niedergebracht, der es ermöglichen sollte, eine Mineralressourcenschätzung auszuweisen, vorbehaltlich des Erfolgs des Programms und anderer Faktoren, die zu einer Mineralressource beitragen. Weitere Bohrungen sind im Prospektionsgebiet TPW geplant und zielen darauf, zusammen mit lokalen Infill-Bohrungen die mineralisierte Zone in Streich- und Fallrichtung zu erweitern.

PAM verfügt auch über zwei weitere Prospektionsgebiete, in denen Explorationsziele geschätzt wurden. Für die Prospektionsgebiete Rabbit und Than Pho Ridge wird ein Explorationsziel geschätzt von insgesamt:

5 bis 9 Millionen Tonnen mit 0,2 bis 0,4 % WO3.

Einzelheiten zu den Explorationszielen wurden am 8. Oktober 2020 in der ASX-Mitteilung Technical Reports for PAM Projects bekannt gegeben. Den Lesern wird empfohlen, dass die potenzielle Menge und der potenzielle Gehalt des Explorationsziels konzeptioneller Art sind, und die Explorationsarbeiten noch nicht ausreichend sind, um eine Mineralressource abzuschätzen. Ferner ist es ungewiss, ob weitere Explorationsarbeiten zur einer Mineralressourcenschätzung führen werden.

Weitere Bohrungen sind in diesen Prospektionsgebieten geplant. Diese sollen die Explorationsziele überprüfen, um möglicherweise die Mineralressourcen abzugrenzen.

Im Prospektionsgebiet Last Hill tritt eine ausgedehnte Bodenanomalie mit robusten WO3-Gehalten auf. Dies wird auch Schwerpunkt zukünftiger Testbohrungen sein.

Mehrere andere Prospektionsgebiete in Khao Soon erfordern ebenfalls Nachfolgearbeiten, einschließlich Bohrungen.

Das Unternehmen freut sich darauf, die Aktionäre und den Markt über den Bohrfortschritt und die Ergebnisse aus den geplanten Bohrprogrammen und andere Explorationsarbeiten in Khao Soon auf dem Laufenden zu halten.

Ende

Genehmigt durch:
Board of Directors

Über das Wolframprojekt Khao Soon

Das Wolframprojekt Khao Soon ist ein wolframitartiges Wolframprojekt, das sich etwa 600 Kilometer südlich von Bangkok in der Provinz Nakhon Si Thammarat im Süden von Thailand befindet. PAM besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung an zwei aneinandergrenzenden Special Prospecting Licences (die SPL) und einer Special Prospecting Licence Application (die SPLA), die etwa 33 Quadratkilometer umfassen.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56897/StrongDrillingResultsfromKhaoSoonTungsten_orT_DEPRcom.008.jpeg

Abbildung 8: Regionalkarte mit der Lage des Lithiumprojekts Khao Soon

Über Pan Asia Metals Limited (ASX: PAM)

Pan Asia Metals Limited (ASX: PAM) ist ein Spezialmetall-Erkundungs- und -Erschließungsunternehmen, das sich auf die Identifizierung und Erschließung von Projekten in Südostasien konzentriert, die das Potenzial aufweisen, Pan Asia Metals in die Lage zu versetzen, Metallverbindungen und andere Mehrwertprodukte zu produzieren, die in der Region gefragt sind.

Pan Asia Metals besitzt zurzeit zwei Wolframprojekte und zwei Lithiumprojekte. Drei der vier Projekte befinden sich in Thailand und entsprechen somit der Strategie von Pan Asia Metal, nachgelagerte Wertschöpfungsmöglichkeiten zu entwickeln, die sich in einem kostengünstigen Umfeld in der Nähe der Endverbraucher befinden.

Das bestehende Projektportfolio von Pan Asia Metal wird durch ein Programm zur Zielgenerierung ergänzt, mit dem begehrte Aktiva in der Region identifiziert werden. Durch das Programm hat Pan Asia Metals eine Pipeline von Zielmöglichkeiten in Südostasien, die sich in unterschiedlichen Prüfungsstadien befinden. In den kommenden Jahren plant Pan Asia Metals, seine bestehenden Projekte zu erschließen und gleichzeitig sein Portfolio durch gezielte und wertsteigernde Erwerbe zu erweitern.

Um mehr von unserem Unternehmen zu erfahren, besuchen Sie bitte: www.panasiametals.com

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten, indem Sie sich mit PAM auf LinkedIn, Twitter und YouTube verbinden.

Investor-Anfragen
Paul Lock
Managing Director
paul.lock@panasiametals.com

Medienanfragen
The Capital Network
Julia Maguire
+61 2 8999 3699
julia@thecapitalnetwork.com.au

Erklärung der sachverständigen Personen

Die Informationen in diesem öffentlichen Bericht, die sich auf Explorationsziele, Explorationsergebnisse, Mineralressourcen oder Erzreserven beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn David Hobby zusammengestellt wurden, der Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy ist. Herr Hobby ist ein Angestellter, Direktor und Aktionär von Pan Asia Metals Limited. Herr Hobby verfügt über ausreichende Erfahrung, die für den Typ der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätte sowie für die von ihm durchgeführte Tätigkeit relevant ist, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der 2012 Edition des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Hobby stimmt der Aufnahme der auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in den Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, zu.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Verschiedene Aussagen in diesem Dokument stellen Aussagen in Bezug auf Absichten, zukünftige Handlungen und Ereignisse dar, die im Allgemeinen als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien oder Prognosen zukünftiger Leistungen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere wichtige Faktoren (von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen), die dazu führen können, dass diese zukünftigen Maßnahmen, Ereignisse und Umstände wesentlich von jenen abweichen, die in dieser Mitteilung dargestellt oder impliziert werden. Beispielsweise können zukünftige Reserven oder Ressourcen oder Explorationsziele, die in diesem Dokument beschrieben werden, zum Teil auf Marktpreisen basieren, die erheblich von den aktuellen Niveaus abweichen können. Diese Abweichungen können den Zeitpunkt oder die Realisierbarkeit bestimmter Entwicklungen erheblich beeinflussen. Wörter wie antizipiert, erwartet, beabsichtigt, plant, glaubt, strebt an, schätzt, potenziell und ähnliche Ausdrücke dienen dazu, zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen. Pan Asia Metals warnt Wertpapierinhaber und potenzielle Wertpapierinhaber davor, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da diese nur die Sichtweise von Pan Asia Metals zum Datum dieser Mitteilung wiedergeben. Die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf Ereignisse zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden. Sofern nicht durch geltende Vorschriften oder Gesetze vorgeschrieben, übernimmt Pan Asia Metals keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu überprüfen, sei es aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse. Die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse können nicht als Richtschnur für die künftige Entwicklung herangezogen werden.

Wichtig

Soweit gesetzlich zulässig, lehnen PAM und seine leitenden Angestellten, Mitarbeiter, verbundenen Körperschaften und Beauftragten (Bevollmächtigte) jegliche Haftung für direkte, indirekte oder Folgeschäden (unabhängig davon, ob diese auf Fahrlässigkeit, Versäumnisse oder mangelnde Sorgfalt von PAM und/oder einem seiner Bevollmächtigten zurückzuführen sind) ab, die einem Empfänger oder anderen Personen aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung oder dem Vertrauen auf dieses Dokument oder die Informationen entstehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

APPENDIX 1 – JORC Code, 2012 Edition – Table 1
Section 1 Sampling Techniques and Data

(Criteria in this section apply to all succeeding sections.)
Criteria JORC Code explanation Commentary
Sampling · Nature and quality · Samples are derived from
techniqu of sampling diamond drilling conducted
es ( by Pan Asia (PAM) in late
eg cut channels, 2020, Pan Asia drill core
random chips, or is cut in half with one
specific half being the sub-sample.
These methods are
specialised industry considered
standard measurement appropriate.
tools appropriate to
the minerals under · Routine analysis of a W
investigation, such Certified Reference
as down hole gamma Material (CRM) or
sondes, or handheld standards are inserted
XRF instruments, during XRF or laboratory
analysis.
etc). These examples Duplicates are also used as
should not be taken are internal laboratory
as limiting the broad QA/QC data
meaning of reported.
sampling.

· Include reference to
measures taken to
ensure sample

representivity and the
appropriate
calibration of any · Tungsten mineralization is
measurement tools or hosted in laterite and
systems weathered fault breccia
used. transitioning into fresh
rock. Broad zones are
· Aspects of the delineated above a lower
determination of cut-off of 0.05%
WO
mineralisation that 3.
are Material to the
Public · Drill core is cut in half
Report. or ¼ to collect mostly
0.5-1.5m individual sample
lengths. Crushing to -2mm
of the whole sample, then
· In cases where riffle or rotary cone
industry standard splitting and pulverization
work has been done of 0.5-1kg, from which a
this would be 100g sample was extracted
relatively simple for dispatch
( assay.
eg reverse
circulation drilling
was used to obtain 1
m samples from which
3 kg was

pulverised to produce
a 30 g charge for
fire assay). In
other

cases more explanation
may be required, such
as where there is
coarse gold that has
inherent sampling
problems. Unusual
commodities or

mineralisation types (e
g
submarine nodules)
may warrant
disclosure of
detailed
information.

Drilling · Drill type (eg core, · Diamond drilling was
techniqu reverse circulation, conducted using HQ, HQ
es open-hole hammer, triple tube or PQ/PQ triple
rotary air blast, tube. The core was not
auger, Bangka, sonic, oriented.

etc) and details (eg co
re diameter, triple or
standard tube, depth
of diamond tails,
face-sampling bit or
other type, whether
core is oriented and
if so, by what
method,

etc).
Drill · Method of recording · Diamond core recovery is
sample and assessing core recorded for every drill
recovery and chip sample run by measuring recovered
recoveries and solid core length and
results dividing that over the
assessed. actual drilled length for
that run expressed as %.
· Measures taken to max Average core recoveries
imise through the reported
sample recovery and mineralised zones in each
ensure representative hole from 71%-92% and
nature of the average about
samples. 80%

· HQ and PQ diameter, triple
tube drilling is used to
· Whether a assist with maximising
relationship exists sample
between sample
recovery and grade recovery especially in the
and whether sample weathered
bias may have zone.
occurred due to Sample recovery of the
preferential mineralised zones excludes
loss/gain of zones where no core and
fine/coarse therefore no sample or
material. assays are
recorded.

· For diamond core drilling
scatterplots of grade v
recovery indicate that high
W grades slightly
concentrate with recoveries
of less than 65%,
potentially indicating some
bias. However, lower to
moderate W grades broadly
occur across the broad
range of
recoveries.

Logging · Whether core and · Core is geologically
chip samples have logged with salient
been geologically and features recorded to
geotechnically logged sufficient detail for the
to a level of detail results being reported.
to support
appropriate Mineral
Resource estimation, · Logging was qualitative. Co
mining studies and lour
metallurgical , grain size, weathering,
studies. lithology type and salient
comments are recorded. For
· Whether logging is drill core each tray is
qualitative or photographed wet and dry.
quantitative in Some cut core photos are
nature. Core (or also
recorded.
costean, channel, etc)
photography. · 100% of every hole is
geologically logged

· The total length and For the diamond core logged
percentage of the intervals are around 30% of
relevant the total core
intersections drilled.
logged.

Sub-sampl· If core, whether cut · Half or quarter core
ing or sawn and whether samples are cut with a
techniqu quarter, half or all large knife or broad chisel
es and +/- hammer (when core soft
sample core taken. enough) or cut with a
preparat· If non-core, whether diamond saw if too hard to
ion riffled, tube hand-cut. The remaining
sampled, rotary half or 3/4 is retained in
split, the core tray. The bagged
sample is crushed to 100%
etc and whether passing -6mm or 80% passing
sampled wet or 2mm. A 0.5-1kg sub-sample
dry. is then riffle or rotary
spilt. The entire sample is
For all sample types, then pulverized to 75%
the nature, passing
75microns.
quality and
appropriateness of · For drill core samples
the sample 25-50% of the drilled
preparation interval is collected for
technique. sampling, and around 30-50%
of this sample is
pulverized to produce the
pulp for
assay.
· Quality control
procedures adopted · The methods described are
for all sub-sampling considered appropriate and
stages to duplicate ¼ core samples
show
maximise representivity this.
of
samples. · For the Pan Asia diamond
drilling field
duplicate/second-half or ¼
· Measures taken to core sampling has been
ensure that the undertaken
sampling is
representative of the
· The sample/sub-sample
in situ material sizes are considered
collected, including appropriate for material
for instance results being sampled. The
for field pulverized sub-sample is
duplicate/second-half also considered
sampling. appropriate.

· Whether sample sizes
are appropriate to
the grain size of the
material being
sampled.

Quality · The nature, quality For the PAM drilling, core
of and appropriateness samples were prepared by
assay of the assaying and ALS in Vientiane, Laos and
data laboratory procedures a 100g assay pulp sent to
and used and whether the ALS in Brisbane for
laborato technique is analysis. A lithium borate
ry considered partial or digestion
tests total.
digestion (ALS method ) was
employed with analysis by
ICP-MS (ALS method
ME-MS85). Samples >1%W were
· For geophysical
tools, spectrometers, analysed by XRF with sodium
handheld XRF peroxide digestion (ALS
instruments, method XRF-15b). These
techniques employed are
etc, the parameters appropriate for tungsten
used in determining analysis and
the analysis
including instrument are considered to be a total
make and model, analysis
reading times, technique.
calibrations factors
applied and their
derivation,
etc.

· Nature of quality
control procedures
adopted
(
eg standards, blanks,
duplicates, external · For the PAM diamond
laboratory checks) drilling program certified
and whether W standards as pulps, a
acceptable levels of coarse blank and ¼ core
accuracy duplicates were inserted at
( regular intervals into the
i.e lack of bias) and appropriate sample stream.
precision have been External laboratory checks
established. have not been used. The
QA/QC procedures indicate
acceptable levels of
accuracy and
precision.

Verificat· The verification of · For the Pan Asia core
ion of significant drilling significant
sampling intersections by intersections have been
and either independent or verified by alternate
assaying alternative company company personnel, being
personnel. the Chief Geologist and
Exploration
Geologist.

· The use of twinned · Twinned holes not used.
holes. · Primary data includes GPS
co-ordinates, paper
· Documentation of geological logs and sample
primary data, data data records. The hard copy
entry procedures, records are checked against
data verification, Excel
data storage
(physical and spreadsheet files derived
electronic) from digital data import or
protocols. manual data
entry.

· Discuss any · Adjustment of the data
adjustment to assay includes the conversion of
data. W reported in lab analysis
to
WO
3, by multiplying W by 1.261.
Location · Accuracy and quality · Drill holes are surveyed
of data of surveys used to by handheld GPS, accurate
points locate drill holes to about 2-5m in east and
(collar and down-hole north.
surveys), trenches,
mine workings and
other locations used · The grid system used is
in Mineral Resource WGS84, Zone 47. Northings
estimation. and eastings are reported
in
· Specification of the meters.
grid system
used. · The topographic control
used is Thailand national
data. This is reported at
· Quality and adequacy 10m contour intervals. This
of topographic data was checked against
control. Google Earth elevations and
those derived from GPS. The
data is considered adequate
for the purpose
reported.

Data · Data spacing for · Drillholes are typically
spacing reporting of being reported on sections
and Exploration from 70-125m apart, drill
distribu Results. spacing on section is
tion typically
· Whether the data spac 60-
ing 80m
and distribution is
sufficient to
establish the degree
of geological and
grade continuity
appropriate for the
Mineral Resource and
Ore Reserve · Sample compositing by way
estimation of weighted average grades
procedure(s) and at various cut-offs are
classifications being
applied. reported.

· Whether sample
compositing has been
applied.

Orientati· Whether the · The PAM diamond core
on of orientation of drilling was mostly
data in sampling achieves undertaken normal to the
relation unbiased sampling of strike of possible of the
to possible structures mineralized zone, and in
geologic and the extent to many cases normal or near
al which this is known, normal to the dip of
structur considering the interpreted mineralized
e deposit structures.
type.
· No known relationship is
· If the relationship known to
between the drilling exist
orientation and the
orientation of key

mineralised structures
is considered to have
introduced a sampling
bias, this should be
assessed and reported
if
material.

Sample · The measures taken · The drill core is
security to ensure sample transported to the secure
security. PAM
processing facility. Core
and samples are stored
securely. Samples are
delivered by reputable

courier to Laos and then
assay pulps delivered to
Australia by reputable
courier engaged by
ALS.

Audits · The results of any · The sampling techniques
or audits or reviews of for the PAM diamond
reviews sampling techniques drilling have been less
and formally assessed, aside
data. from checks of assay
accuracy/precision which
provide acceptable
comparisons. The
sub-sampling and sample
preparation techniques
employed are industry
standard.

However audits or reviews
have not been
undertaken.

Section 2 Reporting of Exploration Results
(Criteria listed in the preceding section also apply to this section.)
Criteria JORC Code Commentary
explanation

Mineral · Type, reference · The tenements are held as Special
tenement name/number, Prospecting
and location and
land ownership Licences by Thai Mineral Venture
tenure including Co. Limited, a 100% owned
status agreements or subsidiary of Pan Asia Metals
material issues under Special Prospecting
with third
parties such as Licence (TSPL) 1/2555 and TSPL
joint ventures, 1/2562. They
partnerships,
overriding are located in the Nakhon Si Thammar
royalties, at
native title Province in southern Thailand. All
interests, of
historical the areas subject to the SPLs are
sites, accessible for exploration and
wilderness or potential
national park
and devleopmeent.
environmental
settings.

· The security of
the tenure held
at the time of
reporting along
with any known
impediments to · The tenure is granted for 5 years
obtaining a from the date of issue. PAM is
unaware of any impediments to
licence to obtaining a
operate in the
area. licence to operate in the area
aside from the normal provisions
that operate in Thailand, such as
regulatory approvals in
association with securing
agreements with relevant
landholders.

Explorati· Acknowledgment · TGF is the only company recorded
on done and appraisal of to have done exploration, prior to
by exploration by PAM. PAM is reliant on the TGF
other other data,
parties parties. having conducted appropriate due
diligence and QA-QC studies. The
TGF work has been conducted to an
acceptable level.

Geology · Deposit type, · The deposit type is described as
geological tungsten hosted in laterite and
weathered to fresh breccia,
setting and style probably associated with faulted
of hydrothermal breccia. The
mineralization
mineralisation.
is located in the Main Range
Province of the South East Asian
Tin Tungsten
Belt
. Granitoid magmatism due to
subduction and collision of
microplates during the Early
Triassic to Oligocene has
generated some world-class tin –
tungsten deposits in the
region.

Drill · A summary of · Provided in text
hole all information
Informat material to the
ion understanding of
the exploration
results
including a
tabulation of

the following
information for
all Material
drill
holes:

o easting and
northing of the
drill hole
collar

o elevation or RL
(Reduced Level –
elevation above
sea level in

metres) of the
drill hole
collar

o dip and azimuth
of the
hole

o down hole
length and
interception
depth

o hole length.
· If the
exclusion of
this information
is justified on
the basis that
the information
is not Material
and this
exclusion does
not detract from
the
understanding of
the report, the
Competent Person
should clearly
explain why this
is the
case.

Data · In reporting · Bulk intersections are reported
aggregat Exploration at >
ion Results, 0.05%WO
methods weighting 3, and may rarely, allow for
averaging internal
techniques,
maximum and/or diliution of < 0.05%WO3.over 2m
minimum grade down hole. No top cut has been
truncations applied.
(
eg cutting of
high grades) and
cut-off grades · Higher grade zones within the
are usually bulk lower grade zones are
Material and reported, at > 0.3%
should be WO
stated. 3 and allow for internal dilution
of <0.3%
· Where aggregate WO
intercepts 3 up to 2m wide. Some higher
incorporate cut-off grade zones are reported
short lengths of where material, generally >0.8%
WO
high grade results3. Some lower grade to anomalous
and longer WO3 zones
lengths of low
grade results, are also reported where material.
the procedure
used for such · Metal equivalents are not
aggregation reported.
should be stated
and some typical
examples of such
aggregations
should be shown
in
detail.

· The assumptions
used

for any reporting
of metal
equivalent
values should be
clearly
stated.

Relations· These · For Pan Asia drill core, the
hip relationships results reported for most holes
between are particularly can be considered near to very
important in the near to true thickness.
mineralis reporting of
ation Exploration Mineralised zones are shallow
widths Results. dipping at 25-35 degrees, most
and holes are drilled normal to strike
intercep· If the geometry and normal to near normal to
t of the dip.
lengths
mineralisation wit
h respect to the
drill hole angle
is known, its
nature should be
reported.

· If it is not
known and only
the down hole
lengths are
reported, there
should be a
clear statement
to this effect
(
eg down hole
length, true
width not
known).

Diagrams · Appropriate · See attached report and Figures.
maps and
sections (with
scales) and
tabulations of
intercepts
should be
included for any
significant
discovery being
reported These
should include,
but not be
limited to a
plan view of
drill hole
collar locations
and appropriate
sectional
views.

Balanced · Where · All material drill results are
reportin comprehensive reported.
g reporting of all
Exploration
Results is not
practicable,
representative
reporting of
both low and
high grades
and/or widths
should be
practiced

to avoid misleadin
g reporting of
Exploration
Results.

Other · Other · The surface areas containing and
substant exploration surrounding the reported drilling
ive data, if results have been mapped and soil
meaningful and sampling and rock-chip sampling
explorati material, should has taken place. Results from
on be reported these programs indicate extensive
data development of a ferruginous
including (but
not limited to): latertic zones and weatherd breccia
geological zones at surface. These generally
observations; occur in association with large W
geophysical in soil
survey results; anomalies.
geochemical
survey results;
bulk samples –
size and method
of treatment;
metallurgical
test results;
bulk density,
groundwater,
geotechnical and
rock
characteristics;
potential
deleterious or
contaminating
substances.

Further · The nature and · The mineralization has generally
work scale of planned been intersected in widely spaced
further work holes
(
eg tests for in close proximity to surface.
lateral Infill drilling is planned as well
extensions or as extensional drilling at depth.
depth extensions A metallurgical evaluation is also
or large-scale planned for the variety of
step-out oxidized and fresh mineralization
drilling). intersected.

· Diagrams
clearly
highlighting the · See attached report and Figures
areas of
possible
extensions,
including the
main geological
interpretations
and future
drilling areas,
provided this
information is
not commercially
sensitive.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis