PosBill bietet schnelle Hilfe in Corona – Krise

,,Sorry, we´re closed.” Infolge der gegenwärtigen Corona Pandemie müssen sämtliche Restaurants und Bars schließen oder ihr Angebot immens einschränken. Um auf die Entwicklung durch Corona zu reagieren, ist eine Umrüstung der Gastronomie-Branche zwingend erforderlich.

Das Unternehmen PosBill bietet eine schnelle Hilfe!

Der Lieferservice boomt!

In der derzeit außergewöhnlichen Lage, boomt der Abhol- und Lieferservice wie nie zuvor. Die Nachfrage nach Lieferungen ist um bis zu 50 Prozent gestiegen. Viele Menschen arbeiten mittlerweile von Zuhause aus und gehen nur noch in sehr dringenden Fällen nach draußen, um die Ansteckungsgefahr einzudämmen. Vor allem Risikopatienten oder Corona-Infizierte sind von einer vollständigen Quarantäne betroffen.

Außerdem ist das Einkaufen zu einer mühsamen Angelegenheit geworden. Mehrere Läden müssen aufgesucht werden, um die benötigten Artikel zum Kochen zusammen zu suchen, da viele Produkte innerhalb weniger Stunden ausverkauft sind.

PosBill hat Lösung! 

Die Firma PosBill hat eine geniale Lösung parat, um die Kunden und Gastronomen glücklich zu stimmen. Mit PosBill buylocal ist die Integration eines Abhol- oder Lieferservice im eigenen Lokal gar kein Problem. Egal ob Pizzeria, Schnitzel-Taxi, China-Restaurant oder Sushi-To-Go. Alles ist möglich!

Damit der geplante Abhol- oder Lieferservice erfolgreich umgesetzt werden kann, sollten die Kunden von den entsprechenden Lokalen informiert werden. Informationen über das Vorhaben können beispielsweise an den Fenstern oder den Türen ausgehangen werden. Des Weiteren informieren Anzeigen in Zeitungen oder Posts im Internet. Wichtig: Die Angabe einer Telefonnummer oder einer E-Mail-Adresse ist erforderlich, sodass die Kunden einen Ansprechpartner für die Essensbestellung erreichen können.

Innerhalb von nur 5 Minuten ist ein”Onlineshop” für Gäste erstellt. Diese können dann via QR Code direkt online darauf zugreifen.

Mittagsmenu bestellen – Speisen zubereiten – abholen lassen oder liefern. Ganz einfach mit PosBill buylocal.

Aufgrund der #coronakrise bietet PosBill allen Kleinstunternehmen einen Rabatt in Höhe von 50 % an, d. h. für weniger als 5,- ? pro Woche (netto) sind ab sofort Online Bestellungen möglich und sichern gearde kleinen Gastronomen ihren Umsatz. Außerdem bietet PosBill generell eine 14 tägige Testphase der Software an, damit sich Kunden von der Einfachheit überzeugen können.

PosBill-Kassensysteme

Wer noch kein Kunde von PosBill ist und nun neugierig geworden ist, der kann sich außerdem die kostenfreie Demoversion der PosBill Kassensoftware auf deren Website downloaden und testen. Die Kassensoftware hat viele weitere beeindruckende Features zu bieten, von denen bereits sämtliche Kunden begeistert sind.

Sie möchten keine endlosen Produktbeschreibungen, sondern PosBill® Kassensysteme einfach – unverbindlich & kostenlos – auf Herz und Nieren testen? Ein Klick auf Download unter http://www.posbill.com genügt… nicht ganz – Sie müssen anschließend noch selbst entscheiden, ob Ihnen das was Sie getestet haben auch gefällt.

Die PosBill GmbH mit Sitz in Kehlbach wurde vor 20 Jahren gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf innovative Lösungen in den Bereichen Kassensoftware und Kassensysteme für Gastronomie und Einzelhandel sowie Hotelsoftware. Die Geschäftsleitung liegt bei Herrn Udo Finkbeiner.

Unternehmensgeschichte

Angefangen hat das Unternehmen 1993 in Boppard mit dem Entwickeln von Hotelsoftware, 1995 kam dann die Kassensoftware hinzu. Bereits 1999 wurden die ersten mobilen Kassen ausgeliefert. Bahnbrechend war die 2005 entwickelte ResiGo Hotelsoftware, die in acht Sprachen verfügbar ist. 2007 dann war das Jahr der PosBill Kassensoftware. Sowohl ResiGo als auch PosBill wurden entwickelt unter dem Aspekt, dass die Produkte ganz einfach zu installieren und selbsterklärend sein sollten. Ebenso stand die Multilinguilität im Vordergrund. “Moderne Kassensysteme steigern den Umsatz, reduzieren die Personalkosten und liefern detaillierte Daten für ein effektives Controlling.” 2008 wurde PosBill für die Schweiz optimiert mit der dort üblichen Rappenrundung. Im gleichen Jahr wurden auch erstmals Kunden in zwanzig Ländern auf allen Kontinenten mit den Produkten erreicht. PosBill für den Handel kam 2009 zum Produktportfolio hinzu. Mit dem Umzug nach Kehlbach 2009 konnten wesentlich größere Büroräume und Lagerkapazitäten geschaffen werden. Das stetige Wachstum zeigte sich 2010, als mittlerweile Kunden in über 30 Ländern weltweit erreicht werden konnten, und mit dem 100. Kassenhändler als Wiederverkäufer in Deutschland eine magische Zahlengrenze überschritten wurde. In diesem Jahr kam es auch zum Launch des Reseller-Shops ( www.myposshop.com ). 2011 wurde das Niederländische als neue Sprache bei PosBill hinzugefügt, der Verkauf der Systeme dort findet über neue lokale Händler statt. Ebenfalls 2011 erfolgte der Einstieg in den Bereich Ticketing/Eventmanagement. Gleichzeitig wurde durch einen weiteren Umbau mehr Lagerkapazität geschaffen, um dem höheren Versandvolumen gerecht zu werden und alle Bundles selbst in ausreichender Stückzahl vorrätig halten zu können. 2012 wurden sowohl Französisch als auch Türkisch als weitere Sprachen bei PosBill aufgenommen.

Weblinks

http://www.resigo.com

http://www.posbill.com

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis