Raus aus der Komfortzone – Verena Pausderüber das neue Land

Verena Pausder, Deutschlands Start-Up-Pionierin, hat am vergangenen Dienstagabend die zahlreich gekommenen Gäste in der Offenburger Reithalle mit ihrer Vision und mit Ideen für ein ?Neus Land? inspiriert und euphorisiert. Eingeladen haben die Wirtschaftsregion Ortenau (WRO) mit ihrer Gründerinitiative startUp.connect sowie das Innovationsnetzwerk bwcon. Fabian Silberer, Gründer des Ortenauer Unternehmens SevDesk, hat mit seiner Erfolgsgeschichte die Gäste in die Ideenthematik des Abends eingeführt.

?Verena Pausder hat es visionär auf den Punkt gebracht: Die Zukunft liegt in einem digitalen, weltoffenen und vernetzten ?Neuen Land?. Dies trifft sich gut mit unseren Bemühungen und Vorstellungen zur weiteren Entwicklung der Ortenauer Wirtschaftslandschaft?, so WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer. ?Unser Dank gilt allen voran unseren Partnern von bwcon, die diesen Abend ermöglicht haben?.

Die Referentin Pausder ist ein Bühnenmensch. Man sieht es an ihrer Ausstrahlung, die 41-jährige Unternehmerin, Gründerin und Buchautorin, scheint sich in der Offenburger Reithalle sehr wohl zu fühlen. In ihrem kurzweiligen Vortrag berichtet sie von ihren eigenen Gründungserfahrungen und ihrer Kindheit und Jugend in einer mittelständischen Unternehmerfamilie. ?Bis 2011 war ich selbst Weltmeisterin im Ideen haben?, sagt Verena Pausder. Aber es helfe nicht, nur Ideen zu haben und diese nicht umzusetzen. Das Motto von startUp.connect ?Wir machen aus Ideen Unternehmen? sei ausgesprochen passend.

Mit Unternehmern gegen die Bequemlichkeit

Die Veranstaltung ist im Rahmen der Möglichkeiten gut besucht. Ein intensives Hygienekonzept, das gemeinsam mit der Stadt Offenburg ausgearbeitet wurde, hat maximalen Raum für 100 geladene und angemeldete Personen geboten. Masken werden getragen, Abstände eingehalten, auch auf der Bühne. Folgt man Verena Pausders Ausführungen wird klar, dass sie gerade in der gegenwärtigen Situation eine Chance sieht, die es zu nutzen gilt. Denn viele Gewohnheiten stehen auf dem Prüfstand.

?Wie schaffen wir es, in Deutschland nicht zu bequem zu werden??, fragt sie und hat eine Antwort parat. Risiken eingehen, agil bleiben, sich jeden Tag neu erfinden, um Innovationen zu treiben und die Komfortzone zu verlassen. Sie ist davon überzeugt, dass es unsere Gesellschaft besser machen kann, wenn es mehr Unternehmerinnen und Unternehmer gäbe. ?Unternehmertum ist die größtmögliche Demokratisierung?, sagt sie. ?Aber wir müssen es allen beibringen.? Bislang würden viel zu wenige junge Menschen erfahren, was es bedeuten würde, Unternehmen zu gründen und zu leiten.

Ein Mindset aus Neugier, Mut und Beharrlichkeit

In dieser Ansicht stimmt sie mit Fabian Silberer überein, der den Abend auf Einladung der WRO als Vorredner mitgestalten durfte. Er selbst hatte 2007 im Alter von 16 Jahren sein erstes Unternehmen gegründet und leitet heute das erfolgreiche Unternehmen sevDesk. Das Unternehmer-Mindset müsse man bereits früh fördern, sagt er. In der Schule, an der Uni. Zu diesem Mindset gehören für ihn Neugier, Mut und Beharrlichkeit.

Auch Verena Pausder möchte bereits in der Schule anfangen, die Kinder an Gedanken des Unternehmertums heranzuführen. ?Wie sollen die Kinder Lust darauf bekommen, wenn sie es nicht kennen?? Junge Menschen würden sich Sicherheit wünschen und Jobs im öffentlichen Dienst oder bei großen Unternehmen anstreben. Dabei seien diese Jobs gar nicht so sicher, wie gerade die gesamte Automobilindustrie oder das Beispiel Lufthansa zeige. ?Bei der Arbeit bei einem Startup kann man sehr viel lernen, meistens vom Gründer selbst?, sagt sie. Schnelle Entscheidungen und deren unmittelbare Auswirkungen. ?Das nimmt man mit, selbst wenn das Unternehmen scheitern sollte.?

Wichtig seien auch Co-Working-Spaces oder das Offenburger Gründerzentrum, das sie selbst am Nachmittag besucht hatte, um die Start-Up-Szene der WRO kennenzulernen. Solche Orte hätte eine besondere Energie, die Kreativität, Neugier und Ideen fördere.

Mehr zu startUp.connect

startUp.connect ist die Gründerinitiative der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), in der viele große Unternehmen vertreten sind. startUp.connect kann auf dieses Netzwerk zugreifen. Die Initiative unterstützt Gründer vom ersten Schritt an dabei, aus einer vagen Geschäftsidee ein erfolgreiches Unternehmen zu machen.

Mehr unter https://startupconnect.rocks/

Mehr zu Verena Pausder

Verena Pausder kommt selbst aus einer mittelständischen Unternehmerfamilie, hat Unternehmen geleitet und selbst gegründet. 2020 erschien ihr Buch ?Das neue Land?, in dem sie Vorschläge für verschiedene Themenfelder macht. Dazu zählen unter anderem Bildung, Politik, Gleichberechtigung, Unternehmertum, Klimaschutz und Innovation. Das Buch wurde als ?Unternehmerbuch des Jahres? im Rahmen des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises 2020 ausgezeichnet.

Mehr unter www.verenapausder.de

Mehr zu Fabian Silberer

Fabian Silberer kommt aus einer Landwirtfamilie in der Ortenau und ist mit der Region fest verwurzelt. Seine ersten Schritte im Unternehmertum begann er mit 16 Jahren. Sieben Jahre später, 2014, gründete er zusammen mit Marco Reinbold das Unternehmen sevDesk, das Buchhaltungssoft als SaaS anbietet und inzwischen 130 Mitarbeiter hat.

Mehr unter https://sevdesk.de/ueber-uns/

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis