Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Remote Access mit Hardwareverschlüsselung


 

Mit dem ECOS SECURE BOOT STICK ermöglicht ECOS Technology (www.ecos.de) einen unkomplizierten und hochsicheren Fernzugriff auf Server und Webanwendungen von jedem Rechner mit Internetanschluss aus.
USB-Stick mit integrierter Tastatur
Die neue, ab sofort verfügbare Variante ECOS SECURE BOOT STICK [SX] wurde für Unternehmen und Behörden mit besonders hohen Sicherheitsanforderungen konzipiert und geht noch einen Schritt weiter: Das SX-Modell basiert auf einem USB-Stick mit Hardwareverschlüsselung (AES 256 Bit) und integrierter Tastatur. Die Entschlüsselung durch den berechtigten Nutzer erfolgt über dieses Keypad, komplett unabhängig vom verwendeten PC und noch bevor der Stick überhaupt eingesteckt wird. Die Verschlüsselung verhindert jegliche Manipulation von Soft- und Firmware. Im Fall einer Brute-Force-Attacke wird der Stick durch Löschen des AES-Schlüssels unbrauchbar (?Selbstzerstörung?).
Vollständige Trennung von privater Hardware und beruflicher Nutzung
Bei angestecktem Stick startet der Rechner über ein speziell gehärtetes Linux-Betriebssystem. Auf dem jeweiligen PC installierte Betriebssysteme und sonstige Software bleiben unberührt; die lokale Festplatte wird nicht aktiviert. Auch die Installation von Treibern ist nicht erforderlich.
Aus dieser gesicherten Remote-Access-Umgebung heraus können Anwender mit ihren persönlichen Zugangsdaten beispielsweise auf Citrix (XenDesktop/XenApp), Microsoft Terminalserver, VMware View/Horizon oder Webanwendungen zugreifen. Da eine vollständige Trennung zwischen der als Basis genutzten PC-Hardware (etwa einem privaten Notebook) und dem Zugriff auf Unternehmens- oder Behördendaten über den Stick erfolgt, eignet sich die Lösung zum Beispiel für sichere, einfach nutzbare Tele- und Heimarbeitsplätze. Beim Abziehen vom USB-Port fährt der Rechner automatisch herunter und der Stick wird wieder gesperrt.
Partition zur Speicherung von Dokumenten
Als zusätzliches Feature gegenüber dem regulären Secure Boot Stick bietet der Secure Boot Stick [SX] eine Partition zur Speicherung von Dokumenten. Diese können beispielsweise aus einer Server-Session heraus auf dem Stick abgelegt werden, sind durch die Hardwareverschlüsselung wirksam geschützt und lassen sich später offline unter Windows oder Mac OS X weiter bearbeiten.
Die Hardwareverschlüsselung des Secure Boot Stick [SX] ist nach verschiedenen Standards wie FIPS 140-2 Level 3 und FIPS Pub 197 zertifiziert. Der Stick ist außerdem gemäß Schutzart IP57 vor äußeren Einflüssen geschützt und lässt sich über separate Anwender- und Administrator-PIN-Codes verwalten.
?Viele IT-Verantwortliche in Behörden und Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, für Mitarbeiter funktionale, sichere und vor allem auch bezahlbare Telearbeitsplätze einzurichten?, erklärt Paul Marx, Geschäftsführer der ECOS Technology GmbH. ?Der Secure Boot Stick ist eine hochsichere und flexible Lösung und stellt in vielen Fällen eine deutliche kostengünstigere Alternative zur Nutzung separater Behörden- oder Firmen-Notebooks dar. Mit der neuen, hardwareverschlüsselten SX-Variante erweitern wir diese erfolgreiche Produktreihe um zusätzliche Sicherheitsmerkmale.?
Verfügbarkeit:
ECOS SECURE BOOT STICK [SX] ist ab sofort über die ECOS Technology GmbH und deren Fachhandelspartner erhältlich.

Die ECOS Technology GmbH hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von IT-Lösungen für den sicheren Fernzugriff (Remote Access) spezialisiert, die in unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden. Anwender in Unternehmen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen sowie berechtigte externe Mitarbeiter, Lieferanten oder Kunden können damit von einem beliebigen Rechner mit Internetanschluss aus auf zentrale Daten und Applikationen im Firmennetzwerk zugreifen. Kernprodukte sind die Lösungen ECOS MOBILE OFFICE STICK und ECOS SECURE BOOT STICK. Auf USB-Stick-Basis ermöglichen sie den hochsicheren Zugriff aus einer geschützten Umgebung heraus. Durch besondere Sicherheitsmerkmale wie eine 2-Faktor-Authentisierung sowie modellabhängige Features wie die Verbindung auf Applikationsebene, eine integrierte Firewall oder ein speziell gehärtetes Linux-Betriebssystem genügen sie höchsten Ansprüchen an den Datenschutz. Mit ECOS AUTHENTICATION CONTROL APPLIANCE steht zudem eine virtuelle OTP-Appliance für die 2-Faktor-Authentisierung in unterschiedlichen Umgebungen zur Verfügung, während der ECOS VIRTUAL WEB CLIENT eine Option für den spontanen, installationsfreien Zugriff auf ein Netzwerk von außen darstellt. Das Produktportfolio von ECOS umfasst darüber hinaus unter anderem eine zentrale Managementlösung sowie hochperformante, virtuelle Security-Appliances für die Bereiche UTM, OTP und PKI. ECOS beschäftigt sich bereits seit 1983 mit der IT-Sicherheit im Rahmen von Netzwerk-Infrastrukturen. Das deutsche Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oppenheim bei Mainz.
Weitere Informationen: http://www.ecos.de

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis