Rooom AG aus Jena stellt ein

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie sind an vielen Unternehmen nicht spurlos vorbei gegangen. Statt Stellenanzeigen und Neueinstellungen gehören Kurzarbeit und Auftragsmangel nun vielerorts zum Arbeitsalltag. In der Digitalbranche gibt es allerdings viele Unternehmen, die gerade jetzt viel Aufmerksamkeit erhalten und händeringend nach Unterstützung suchen. Eine von Ihnen ist die rooom AG in Jena, die in dieser Woche Besuch vom thüringischen Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee erwartet.

Das Digitalisierungsvirus Corona

Gerade die Zeit des strengen Lock-Downs von März bis Mai hat in Deutschland vielerorts das Unmögliche möglich gemacht: Die Digitalisierung hat Fahrt aufgenommen. Schüler und Lehrer trafen sich virtuell im Videochat, der lang gehegte Wunsch vom Home-Office-Platz erfüllte sich plötzlich viel schneller als gedacht und die Umsätze in den Onlineshops gingen durch die Decke. Für alle Unternehmen, die hier mit Ideen, Technologien und Know-How helfen konnten, wurde die Akquise von Neukunden plötzlich zum Kinderspiel.

Die rooom AG kann auf ihrem Gebiet sowohl mit Know-How als auch mit Technologie glänzen. Allem voran aber hat Hans Elstner, CEO des erfolgreichen Start-Ups, immer wieder Geschäftsideen, die den Puls der Zeit treffen. So brachte das Unternehmen schon im April eine Lösung für die schnelle Umsetzung und Planung digitaler Messen und Events auf den Weg. Kombiniert mit Angeboten wie digitalen Showrooms und 3D Produkt Präsentationen, ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten. Nun schaut der Wirtschafts- und Wissenschaftsminister persönlich bei den 3D Experten vorbei, um sich darüber auszutauschen, wie auch andere Unternehmen besser durch Krisenzeiten kommen können.

?Vor Beginn der Pandemie Maßnahmen mussten wir das große Potential unserer Technologien oft erklären. Jetzt kommen die Kunden zu uns und wollen nur noch wissen, wie schnell ein Projekt umsetzbar ist. Die Pandemie, so schwerwiegend ihre Folgen auch sind, hat vielen Entscheidern vor Augen geführt, dass an digitalen Lösungen kein Weg mehr vorbeiführt.?, so Hans Elstner.

Offene Stellen für Entwickler, Webdesigner und Co.

Steigen die Auftragszahlen, steigt auch der Bedarf an Mitarbeitern. So sucht das Start-Up mit Sitz in Jena-Ost aktuell Webentwickler, Webdesigner und Allrounder mit Liebe zu 3D Technologie. Wer Interesse hat und sich bewerben möchte, findet weitere Informationen auf der Jobseite des Unternehmens unter www.rooom.com/jobs.

Die rooom AG bietet Businesskunden unzählige Möglichkeiten, um dreidimensionale Inhalte zu erstellen und zu präsentieren. Als 3D Komplettlösung deckt rooom dabei im Businessbereich die gesamte Prozesskette von der Erstellung von 3D Modellen, über die Bearbeitung dieser bishin zur Online-Präsentation ab – inklusive Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) Anwendungen und einer Lösung für Online-Events.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis