Schigymnasium Stams lernt mit mobiler LÖRNING-App von duftner.digital

Mobil, digital und zu 100% made in Tirol: Die Pädagog*innen und Schüler*innen des Schigymnasiums Stams haben die neue LÖRNING-App im Einsatz, die duftner.digital in Innsbruck entwickelt hat. Denn Englischvokabel und BWL-Stoff funktionieren auch digital: Lehrkräfte haben sich vorab methodisch-didaktisch speziell auf digitale Lerninhalte schulen lassen und bereits rund 20 Lehrer*innen des Gymnsaiums Stams stellen ihre Lernunterlagen auf die App online. So haben die Schüler*innen den Benefit, am eigenen Smartphone orts- und zeitunabhängig zu lernen. Technologiepartner der LÖRNING-App ist Samsung Österreich.

Gerade für den Ski-Profi-Nachwuchs, der ohnehin einen straffen Tages- und Trainingsplan hat, bringt die digitale Lern-App enorme Vorteile. Das Lern-App-Pilotprojekt in Stams läuft seit dem Sommersemester 2020, im neuen Schuljahr im Herbst wird verlängert. Erfolgsversprechend: Bisher haben 180 Schüler*innen bereits über 200 Stunden mit der App gelernt. Das freut auch Alexander Pointner: Der Stams-Absolvent und ehemalige ÖSV-Skisprung-Erfolgstrainer ist als Digital Consultant bei duftner.digital aktiv. ?Es ist großartig, dass das Schigymnasium Stams ein Vorreiter beim digitalen Lernen ist?, sagt Alexander Pointner. ?Ich bin überzeugt, dass nicht nur Schüler*innen, sondern auch die Lehrkräfte und die Schule als Ganzes profitieren werden.?

Lernkarten in Form von digitalen Multiple Choice Quizfragen am Handy

So einfach funktioniert das digitale Lernen: Die Schüler*innen laden sich im App-Store ihre duftner.digital LÖRNING-Lern-App herunter. Der Lernstoff ist so aufbereitet, wie Jugendliche es lieben: in Info-Häppchen, teils mit Videos und mit Bildern. Das Herzstück der Lern-App sind die sogenannten Lernkarten: Das sind Multiple Choice Quizfragen, die Wissen abtesten. In Stams etwa stehen in Englisch aktuell ?Black Lives matter?-Literatur am Programm, in BWL zum Beispiel die rechtliche Organisation von Firmen. Erst wenn ein Jugendlicher die Frage drei Mal in Folge korrekt beantwortet, gilt sie als gelernt und fällt aus dem Lernkarten-Katalog.

Stams-Direktor Staudacher: ?Lern-App ist effizient und Schüler finden sie lässig?

Als Eliteschule für Spitzensportler*innen ist das Schigymnasium Stams offen, was den Einsatz von neuen Technologien betrifft. ?Das Hochladen von Unterrichtsmaterialien auf die App funktioniert tadellos?, erklärt Arno Staudacher, Direktor des Schigymnasiums Stams. ?Die LÖRNING-Lern-App ist effizient und unsere Schüler finden sie lässig!? Anstelle des Lernens mit ausgedruckten Papierskripten lernen die Schüler*innen dort, wo sie ohnehin sind: am Notebook, Tablet oder Handy. ?duftner.digital trifft hier genau den Puls der Zeit?, sagt Staudacher. ??

Wirtschaftsprofessor: ?Willkommene Abwechslung?

Drei Lehrpersonen unterschiedlicher Fachrichtungen haben die App bereits seit Juni zur Ergänzung und Vertiefung ihres Lehrstoffes in ihren Klassen in Verwendung. Sie tragen mit ihren konstruktiven Feedbacks bis Jahresende zur Verbesserung der App durch die Entwickler bei. Bereits rund 20 Pädagog*innen nutzen in Stams die Lörning seit Beginn des Wintersememsters 2020/2021.

CEO Duftner: ?Tirol ist reif für digitales Lernen?

Dieter Duftner, Gründer und CEO von duftner.digital, hat selbst Pädagogik studiert und über 1.000 Trainings im DACH-Raum gehalten. Er ist überzeugt, dass Tirol reif für digitales Lernen ist. ?Wir freuen uns, dass das Schigymnasium Stams als erste Schule Tirols unsere LÖRNING-App aktiv nutzt. Das Feedback der Pädagogen ist total wertvoll für uns ?, unterstreicht Duftner und skizziert, wo die Reise hingeht: ?Wir haben die Vision des Teilens von Lern-Content, der über Schulgrenzen und Landesgrenzen hinausgeht.? Die Technologie dazu liegt bei duftner.digital fixfertig in der Schublade, jetzt geht es darum, dass moderne, aktive Pädagog*innen ihr Wissen hochladen. Das Team von duftner.digital kümmert sich um das urheberrechtliche Schützen der Inhalte.

Unter dem Motto ?Digitalisierung braucht Expertise? bündelt duftner.digital die Unternehmen der Gruppe unter einem Dach. duftner.digital bietet Unternehmen ein digitales Mindset mit Komplett-Lösungen für Geschäftspartner, für Mitarbeiter und für Kunden. Herzstück sind inhouse entwickelte Technologien, zum Beispiel eine Wissens-App. duftner.digital ist für Unternehmen in ganz Europa aktiv, vom KMU bis hin zum internationalen Konzern. Die Expert*innen bei duftner.digital entwickeln Lösungen aus einem Guss und begleiten Veränderungsprozesse von den ersten strategischen Überlegungen bis hin zur Umsetzung inklusive Nachbereitung. Zu duftner.digital zählen das Personalberatungs- und Personalmanagementunternehmen Duftner & Partner (gegründet 1997), die Software-Fullservice-Agentur M-Pulso (gegründet 2009) und das auf Lern- und Wissensmanagement spezialisierte Institute of Microtraining (gegründet 2010). Die duftner.digital Gruppe hat ihren Europasitz im Zentrum von Innsbruck/Österreich und beschäftigt rund 35 Mitarbeiter*innen. Alle Infos: www.duftner.digital

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis