Sicherheitsdienste – Worauf bei Beauftragung geachtet werden muss

Man braucht sie zur Bewachung und Sicherung von Gebäuden, Absicherung von Veranstaltungen, Überwachung von Shoppingcentern, Bahnhöfen und U-Bahn-Stationen, für die Zutrittskontrolle zu Hotels und Bürogebäuden, zum Schutz wertvoller Ausstellungstücke in Museen, bei Vorstellungen im Theater oder der Oper und im Fußballstadion: die Security oder auch Sicherheitsdienste.

Zusätzlich beraten sie uns auch bei der Auswahl von Sicherheitsvorkehrungen für unsere Häuser. Welche Alarmanlage zahlt sich für uns aus? Wo sollten Überwachungskameras installiert werden? Welche Fenster oder Türen sind besonders einbruchsgefährdet und wie können wir sie sichern? All das sind Fragen mit denen wir uns vertrauensvoll an den Sicherheitsdienst wenden.

Doch wie können wir sicherstellen, dass wir es auch wirklich mit einem zuverlässigen Experten zu tun haben? Was macht einen guten Sicherheitsdienst aus und wie können wir ihn erkennen?

Fragen Sie nach der Genehmigung

Sicherheitsdienstleistungen sind ein genehmigungspflichtiges Gewerbe. Der Sicherheitsdienst Ihrer Wahl sollte also überhaupt kein Problem haben Ihnen eine entsprechende Gewerbeberechtigung vorzulegen.

Fragen Sie nach der Qualifikation der Mitarbeiter

Ein Sicherheitsdienstmitarbeiter sollte den Abschluss einer einschlägigen Prüfung nachweisen. Es gibt in diesem Bereich einen eigenen Ausbildungsberuf: die Fachkraft für Sicherheit und Schutz. Alternativ kann der Sicherheitsdienstmitarbeiter aber auch die Polizeischule absolviert haben. Je nach Einsatzbereich ist jedoch auch eine Sachkundeprüfung vorgeschrieben, die Sie sich bestätigen lassen sollten.

Fragen Sie nach der Zuverlässigkeitsüberprüfung der Mitarbeiter

Gerade das Sicherheitspersonal muss natürlich über jeden Zweifel erhaben sein. Ihrem Sicherheitsdienst sollte eine behördliche Zuverlässigkeitsbescheinigung für jeden seiner Mitarbeiter vorliegen. Lassen Sie sich diese für die auf Ihrem Gelände oder bei Ihrer Veranstaltung einzusetzenden Personen vorlegen.

Achten Sie auf die Größe des Sicherheitsunternehmens

Auf jeden Fall muss das beauftragte Sicherheitsunternehmen über eine ausreichende Anzahl an Mitarbeitern verfügen um den Bedarf Ihrer Veranstaltung abzudecken. Lassen Sie sich nicht darauf ein mehrere Sicherheitsdienste zu beschäftigen oder für Ihre Veranstaltung zusätzliches vorübergehendes Personal anzuheuern. Auch sollte eine gewisse Personalreserve für den Fall bestehen, dass Mitarbeiter zum Beispiel krankheitsbedingt ausfallen.

Achten Sie auf den Standort des Sicherheitsunternehmens

Das von Ihnen beauftragte Sicherheitsunternehmen solle sich im Falle einer Überwachung eines festen Objektes immer in der Nähe Ihres Gebäudes oder Ihres Veranstaltungsorts befinden. Die Distanz sollte auf keinen Fall 50 km überschreiten.

Behalten Sie sich die Datenkontrolle vor

Datenschutz ist wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie genau wissen welche Informationen an das Sicherheitsunternehmen weitergegeben werden und dass es sich wirklich nur um das erforderliche Maß handelt. Um sich ein Bild von einem seriösen und gut aufgestellten Sicherheitsdienst zu verschaffen, kann man sich die Website von diesem Sicherheitsdienst aus Dresden anschauen, auf der man bereits im Vorfeld Zertifikate einsehen kann.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis