Sicherheitswarnung: Aktuelle NetWire-Kampagne wirdüber Excel-Tabellen verbreitet

Die Security-Analysten von G?DATA CyberDefense warnen vor einer aktuellen Angriffswelle mit dem Remote Access Trojaner (RAT) NetWire. Dazu versenden die Angreifer Spam-Mails mit infizierten Excel-Dokumenten. Einmal im System, übernehmen Cyberkriminelle die administrative Kontrolle des Rechners. Die Angreifer haben dann Zugriff auf persönliche Daten und können Passwörter auslesen. G?DATA Kunden sind vor den Angriffen geschützt.

Seit kurzem ist der Remote Access Trojaner (RAT) NetWire sehr aktiv und greift Windows-Systeme an. Die Schadsoftware in der Cybercrime-Szene weit verbreitet und bereits seit längerem aktiv.

?Anwender sollten bei E-Mails mit Excel-Dokumenten im Anhang höchste Vorsicht walten lassen. Zurzeit nutzen Kriminelle diesen Weg, um den Remote Access Trojaner NetWire zu verbreiten. Wird die Datei geöffnet, aktiviert sich PowerShell und lädt über paste.ee zwei Dateien nach. Eine der Dateien ist eine .NET DLL, welche die zweite Datei, NetWire, mittels Process Injection ausführt. Die Kriminellen können den infizierten Rechner anschließend mit NetWire aus der Ferne steuern und ausspähen. Anwender sind gut vor der NetWire-Kampagne geschützt, wenn sie eine Antiviren-Software installiert haben und regelmäßig aktuelle Updates einspielen. Unsere Technologien Beast und DeepRay erkennen die Malware. Falls PowerShell auf einem Rechner nicht nötig ist, sollte es deaktiviert werden?, erklärt Karsten Hahn, Virus Analyst bei G DATA CyberDefense.

Das macht ein RAT

Mit Remote Access Trojanern (RAT) wie NetWire übernehmen Cyberkriminelle die vollständige administrative Kontrolle und Steuerung des infizierten Windows-Computers. Nutzer bemerken davon nichts, sodass das RATs unbemerkt seine schädlichen Funktionen ausführen kann. So spähen die Angreifer beispielsweise persönliche Informationen sowie Passwörter aus oder löschen Dateien. Die so erbeuteten Informationen, zum Beispiel Zugänge zu Onlinebankkonten oder Shops, lassen sich gewinnbringend in speziellen Untergrundmärkten verkaufen.

Für das initiale Laden von NetWire wird ein Powershell-Script verwendet. Powershell ist Bestandteil von Microsoft Windows und wird von vielen IT-Abteilungen eingesetzt, um bestimmte Vorgänge zu automatisieren. Powershell ist an sich also eine legitime Applikation. Sofern Powershell nicht ausdrücklich auf dem System benötigt wird, sollte es deaktiviert werden ? die entsprechende Option findet sich in den Windows-Features.

Mit umfassenden Cyber-Defense-Dienstleistungen macht der deutsche Erfinder des AntiVirus Unternehmen verteidigungsfähig gegen Cybercrime. Mehr als 500 Mitarbeiter sorgen für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Anwendern. ?Made in Germany?: Mit über 30 Jahren Expertise in Malwareanalyse betreibt G DATA Forschung und Softwareentwicklung ausschließlich in Deutschland. Höchste Ansprüche an den Datenschutz sind oberstes Gebot. Bereits 2011 hat G DATA mit dem Vertrauenssiegel ?IT Security Made in Germany? des TeleTrust e.V. eine ?No-Backdoor?-Garantie abgegeben.

G DATA bietet ein umfassendes Portfolio von AntiVirus und Endpoint Protection über Penetrationstests und Incident Response bis zu forensischen Analysen, Security-Status-Checks und Cyber-Awareness-Trainings, um Unternehmen wirksam zu verteidigen. Neue Technologien wie DeepRay schützen mit Künstlicher Intelligenz vor Malware.

Service und Support gehören zum mit Ökostrom betriebenen G DATA Campus in Bochum, wie das Trojan Horse Café und das Bistro.

G DATA Lösungen sind in 90 Ländern erhältlich und wurden vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit einem Doppelsieg beim PUR-Award für Malware Protection und E-Mail-Security.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis