STARTnet expandiert nach Europa und Asien

Die Plattform lockte in der Saatchi Gallery
viele Investoren und Kunstliebhaber an

Nach ihrem erfolgreichen Auftakt in Großbritannien, erweitert die soziale
Netzwerk-Kunstplattform STARTnet nun ihre globale Präsenz. Angesichts des
erwarteten Starts für das erste Halbjahr 2020 präsentierte STARTnet im September
in der Londoner Saatchi Gallery die wichtigsten Funktionen und das
Geschäftsmodell von STARTnet. Die Plattform hat die Aufmerksamkeit mehrerer
Investoren auf sich gezogen. Derzeit laufen Verhandlungen mit Unternehmen in
Großbritannien, Deutschland, Japan, China und Thailand.

Unter dem Motto “Making art easy and close in your hands” stellte STARTnet ihre
Technologie in den Bereichen Social Commerce, Big Data-Analyse,
Online-to-Offline (O2O) und Blockchain-Dienste vor.

Thom Kim und Theo Kim (Mitinhaber von STARTNET Europe) erwarten, dass STARTnet
mit der renommierten Saatchi Gallery den Kunstmarkt revolutioniert, indem
bestehende Kunstinhalte konsolidiert und in die neueste Technologie von heute
integriert werden.

STARTnet leitet die nächste Ära der Blockchain-Technologie ein und ist kürzlich
eine Partnerschaft mit Klaytn eingegangen, der Blockchain-Plattform von Kakao,
die nun in dem Premium-Smartphone von Samsung integriert ist. Diese
Partnerschaft wird ein neues Ökosystem schaffen, welches die Blockchain
Technologie der Öffentlichkeit zugänglich macht und so neue Möglichkeiten für
strategische Partnerschaften schafft.

David Ciclitira, Vorsitzender der PCA, Gründer der börsennotierten AIM, Live
Company Group plc, und STARTnets erster Investor, schwört auf STARTnet. “Ich bin
fest davon überzeugt, dass STARTnet ein großes Potenzial hat, ein
Unicorn-Unternehmen zu werden. Mit der besten innovativen digitalen
Infrastruktur in Südkorea könnte STARTnet der Wegbereiter auf diesem
konventionellen und weniger digitalisierten Kunstmarkt werden. Der globale
Kunstmarkt wurde im Jahr 2018 auf rund 67 Milliarden US-Dollar geschätzt und
seine Online-Präsenz liegt deutlich unter 10 Prozent, was eine Chance für
Wachstum bietet.”

Heesun Park, CEO von STARTnet, erklärte: “Unser Team war von der Art und Weise,
wie Kapitalanleger und Kunstliebhaber auf die Einführung von STARTnet in der
Saatchi Gallery reagierten, total begeistert. Unsere Plattform wird einen
Wendepunkt in der Kunstindustrie darstellen und gleichzeitig Künstler auf der
ganzen Welt unterstützen.”

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1035029/startnet.jpg

Pressekontakt:
contact@startnet.com;SunJu Lee
sunju.lee@artwa.net
+82 10 6385 3643

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/139102/4450413
OTS: ARTWA Platform

Original-Content von: ARTWA Platform, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis