Thomas Strobl (CDU): “KeineÄnderungen an Grundrente zuliebe der SPD”

Der CDU-Generalsekretär trat auch Überlegungen
entgegen, die Union könne auf Bundesebene aus Koalitionsgründen der
SPD bei der Grundrente entgegenkommen. Dies hatte bereits der
nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet
zurückgewiesen. “Wir werden das SPD-Konzept sicherlich nicht
übernehmen. Ich teile es, dass wir nicht einem Koalitionspartner
zuliebe aus inner-koalitionären Gründen etwas machen”, so Ziemiak.
Auch der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Thomas Strobl wandte
sich gegen SPD-Vorstellungen zur Grundrente. “Ich habe 0,0
Verständnis dafür, dass in diesem Bereich immer wieder draufgesattelt
wird. Das Entgegenkommen für die SPD muss auch einmal ein Ende
haben”, so Strobl. Ihm ist es von größerer Bedeutung, die
Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft nicht zu belasten.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis