Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Umfrage: Viele PTA sehen erhöhten Beratungsbedarf bei Nahrungsergänzungsmitteln

Bei Nahrungsergänzungsmitteln ist der Beratungsbedarf der Apothekenkundschaft seit Beginn der Corona-Pandemie gestiegen. Aus Sicht von Apotheken-Teams können Hersteller im Beratungsprozess unterstützen, indem sie mehr Musterabgaben und Online-Fortbildungsangebote bereitstellen.

Diese und weitere Ergebnisse haben das Kölner Wissensportal apothekia? (https://apothekia.de/) und das Hamburger Fachmagazin –Healthcare Marketing (https://www.healthcaremarketing.eu/home/index.php)– mit einer Online-Umfrage ermittelt, die sie im Februar 2021 unter 1.293 PTAs, PKAs und Apothekern durchführten. Thema war das Segment Nahrungsergänzungsmittel in der Apotheke. Im Kontakt mit der Zielgruppe ist das Apothekenpersonal ein Gatekeeper und hat maßgeblichen Einfluss auf die Kaufentscheidungen der Verbraucher. Für die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) ist es daher wichtig zu verstehen, welche Bedürfnisse im Beratungsprozess zwischen Verbraucher und Apotheken-Teams bestehen und mit welchen Kommunikationsmaßnahmen sie hier unterstützen können.

Beratungsbedarf zu Nahrungsergänzungsmitteln gestiegen

Mit dem Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 und den ersten Abstands- und Hygienemaßnahmen stieg das Interesse in der Bevölkerung an Präventivmaßnahmen des eigenen Immunsystems. Dieser Nachfrageanstieg machte sich auch in stationären Apotheken in Deutschland bemerkbar: 55 Prozent der befragten PTAs gab an, dass die NEM-Nachfrage gegenüber dem Vorjahr mehr oder viel mehr geworden ist. Dagegen beobachteten lediglich 23 Prozent ein vermindertes Interesse an NEMs. „Gleichzeitig wissen wir, dass Außendienstmitarbeiter durch Pandemie-Auflagen derzeit leider nur beschränkt in den Apotheken präsent sein können. Deshalb ist es wichtig, den Informationsfluss durch andere Wege aufrecht zu halten, um Apotheken-Teams auch in Pandemiezeiten gut mit Informationen versorgen zu können“, kommentiert Marcus Kroll, Gründer und Geschäftsführer apothekia?, die Ergebnisse.

Auf individuelle Beratungsbedarfe reagieren

Verbraucher wenden sich mit Fragen zu den Produkten an die Apotheken-Teams. Petra Birkenbihl, Geschäftsführerin apothekia?, führt aus: „Viele der von uns befragten PTA gaben an, dass der Beratungsbedarf beim Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln hoch ist. Besonders bei Fragen nach einzelnen Wirkstoffen, Anwendungsgebieten, Einnahmehinweisen und Nutzen der Produkte ist ihre Beratung gefragt. Das zeigt, dass sich die Kunden bei Nahrungsergänzungsmitteln auf die Experten-Meinung der PTA, PKA und Apotheker verlassen. Produktempfehlungen geben Apothekenmitarbeiter vor allem dann, wenn sie gut über das Produkt informiert sind und sich sicher fühlen.“ Eher selten, so die Ergebnisse, sind Themen wie Wechselwirkungen, Menge oder Qualität der Inhaltsstoffe von Interesse.

Wie Hersteller besser kommunizieren können

In Bezug auf Marketing und Kommunikation können NEM-Anbieter laut Umfrage vieles tun, um die Apotheken im Beratungs- und Verkaufsprozess zu unterstützen. Fast alle befragten Apothekenmitarbeiter sehen das größte Optimierungspotenzial bei einer höheren Bemusterung sowie mehr Online-Fortbildungsangeboten. Der persönliche Kontakt zur Industrie ist ebenfalls von Bedeutung: Für gut drei von vier PTAs stellen feste Ansprechpartner, wie etwa Außendienstmitarbeiter oder Kontaktmöglichkeiten für Fachpersonal der Hersteller, eine wichtige Säule im Apotheken-Alltag dar.

Die vollständigen Ergebnisse finden Sie im Heft –Markenführung im Marktsegment Nahrungsergänzungsmittel (https://www.healthcaremarketing.eu/_rubric/index.php?rubric=Heft-Archiv)–, einer Themenbeilage der Ausgabe 3/2021 von –Healthcare Marketing– (Erscheinungstermin 17. März 2021).

Über –Healthcare Marketing–

Das Magazin –Healthcare Marketing– erscheint seit 2006 im New Business Verlag, Hamburg. Das Fachmedium berichtet über den Einsatz von Marketing und Kommunikation im Pharma- und Gesundheits-Sektor. –Healthcare Marketing– wendet sich an Entscheider, die in diesem Wirtschaftszweig tagtäglich mit Marken-Aufbau und -Pflege zu tun haben. Zur Medien-Marke gehört auch die Website healthcaremarketing.eu samt Newsletter. Seit 2016 gibt es zudem das Schwester-Magazin –Dental Marketing–, die erste Fachzeitschrift für Kommunikation und Markenführung für die Dentalbranche im deutschsprachigen Raum.

Über apothekia?

Das Wissensportal apothekia? bietet seit 2013 auf der gleichnamigen Event- und Wissensplattform Fachinformationen für Apothekenpersonal, mit dem Ziel, die Beratungsleistung in der Apotheke zu steigern und damit die Kundenbindung sowie den Absatz in der Offizin zu erhöhen. Dazu gehören etwa Produkt- und Verkaufsschulungen über das eigene E-Learning-Portal sowie Befragungen der Apotheken-Teams, aus denen die Industrie wertvolle Insights genieren kann. apothekia? beschäftigt am Standort in Köln 15 Mitarbeiter und erreicht über das eigene Befragungspanel rund 12.900 PTAs, PKAs und Apotheker. Geschäftsführer sind Marcus Kroll und Petra Birkenbihl.

Pressekontakt:

Redaktion Healthcare Marketing
Thomas Olbrisch
Telefon: +49 40 609 009 86
Mail: olbrisch@healthcaremarketing.eu

Original-Content von: Healthcare Marketing, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis