Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Verbraucherorientierung durch faire Finanzberatung

Osterholz-Scharmbeck (news4germany) – Finanzplanung im Jahr 2011 war bei vielen Verbrauchern durch Orientierungslosigkeit und ein hohes Maß an Unsicherheit geprägt. Das Auf und Ab an den Märkten, die Finanzkrise umd die Intransparenz der Finanzprodukte setzen sich auch in 2012 fort. Und Vieles spricht dafür, dass dies noch eine Weile so bleiben wird. Viele Bürger machen sich Sorgen um ihre finanzielle Zukunft. Und sie fordern immer lauter mehr Fairness, auch in der Finanzberatung.

Verbraucher spüren eine deutliche Verunsicherung bei der Vielzahl täglich neu auf den Markt geworfener Finanz-, Versicherungs- und Vorsorgeprodukte. Experten schätzen die Zahl solcher Einzelprodukte aktuell auf weit mehr als 800.000. Wer soll da noch den Überblick behalten? Thomas Uchtmann, Finanzberater im Direktionsrang beim Finanzdienstleister AWD, weiß: „Das Verbrauchervertrauen in die großen Systeme im Bereich Finanzen, Versicherungen und Vorsorge ist zunehmend erschüttert. Die Verbraucher hören heute anders hin, sind interessierter und legen großen Wert auf eine zweite, dritte und möglichst unabhängige Meinung.“ Faire Finanzberatung ist heute wichtiger denn je.

Um sich eine fundierte Meinung bilden zu können, sind verlässliche Informationen die beste Grundlage. Hier klärt der faire Finanzberater seinen Kunden umfassend auf. AWD-Finanzberater Thomas Uchtmann aus Osterholz-Scharmbeck macht dies deutlich am Beispiel der Persönlichen Finanzstrategie PFS, die seit langem bei AWD praktiziert wird: „Mit der persönlichen Finanzstrategie PFS wird bei AWD zunächst einmal ein Check der persönlichen Finanz-, Versicherungs- und Vorsorgesituation des Kunden auf allen Ebenen durchgeführt. Das darf man sich genauso gewissenhaft vorstellen, wie eine Inspektion in einer qualifizierten Autowerkstatt seines Vertrauens.“ Denn sowohl beim Auto-Check als auch beim Finanz-Check will der Kunde die Bestätigung: „Alles überprüft, getestet und optimal eingestellt!“

Der Verbraucher von heute ist nicht mehr in der Lage, ohne professionelle, hochqualifizierte, unabhängige Beratung unter den zig-tausenden Finanz- und Versicherungsprodukten auszuwählen. Und jeden Tag werden neue Produkte auf den Markt geworfen. Viele dieser Produkte sind nicht am Begriff Fairness orientiert, sondern ausschließlich am Gewinn. Der Verbraucher sucht hier Orientierung durch eine faire Finanzberatung. Thomas Uchtmann langjähriger Finanzberater im Direktorenrang bei AWD: „Anhand der PFS des AWD zur aktuellen finanziellen Situation des Kunden, erhält dieser oft überhaupt erst Alternativen und Verbesserungspotenziale aufgezeigt. Da wird ihm gesagt, wie er zum Beispiel seine Vorsorgesituation aus seinem Bestand an Finanz- und Versicherungsprodukten wirksam, nachhaltig und oft mit nur wenigen gezielten Maßnahmen finanziell erheblich verbessern kann. Die Kunden empfinden das als sehr fair.“

Denn es ist unbestritten: Finanzberatung darf nicht zum profitablen Selbstzweck verkommen, weder für Berater noch für Kunden. Denn eine nachhaltige, faire Finanzberatung hat auch eine wichtige volkswirtschaftliche Funktion. Das gilt für den finanziellen Schutz in der produktiven Lebensphase von Menschen und noch mehr für die Phase nach dem Erwerbsleben.

Weitere Informationen unter:
http://www.news4germany.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis