„Vorbild für Integration und Innovation“

2019 wird als wichtiges und erfolgreiches Jahr in die Firmengeschichte der Fasihi GmbH eingehen: Unser Unternehmen steigerte den Umsatz um 12,4 Prozent auf 8,1 Millionen Euro. Aufgrund der guten Auftragslage stellten wir 12 neue Mitarbeiter ein – davon zwei Azubis, die nach Abschluss ihrer Ausbildung in ein festes Beschäftigungsverhältnis übernommen wurden. „Wir sind sehr zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr“, sagt Geschäftsführer Saeid Fasihi. „Der Erfolg ist dem Vertrauen der Kunden in unsere Portallösung und dem großen Einsatz unserer engagiertenund kompetenten Mitarbeiter zu verdanken.“

Zu den herausragenden Ereignissen das Jahres 2019 zählten die Fertigstellung des neuen Firmengebäudes, der Umzug der Mitarbeiter in das Haus sowie die Einweihungsfeier mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Mit diesem Neubau haben wir die Weichen für die Zukunft gestellt“, so Geschäftsführer Rolf Lutzer.

Fasihi und Lutzer zeigen sich zufrieden über die hohe Wertschätzung durch den Besuch von Dreyer und weiteren Ehrengästen wie Dr. Christoph Wegner, Leiter Digitalization & Information Services der BASF SE, und der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck bei dem Festakt im September. „Die große Aufmerksamkeit, mit der man uns begegnet, zeigt, dass wir als innovatives und erfolgreiches Unternehmen wahrgenommen werden. Das freut uns sehr“, betont Saeid Fasihi.

Fasihi Enterprise Portal international im Einsatz

Das Fasihi Enterprise Portal, unsere selbst entwickelte Portallösung zur Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen, erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und ist u.a. beim größten Chemiekonzern der Welt, der BASF SE, im Einsatz. Weltweit werden rund 80 unserer Portallösungen von rund 80.000 Usern in ihrer täglichen Arbeit eingesetzt.

Für die BASF sind wir ein wichtiger strategischer Partner, was in einem langfristigen Vertrag zum Ausdruck kommt. Das Fasihi Enterprise Portal sei ein wahnsinnig tolles Produkt. Die Firma habe sehr früh erkannt, was der Markt langfristig erwarte: Weg von geschlossenen Systemen hin zu modularen Plattformen, betonte Dr. Christoph Wegner bei unserer Einweihungsfeier.

Auch in den Tageszeitungen der Region wurden wir wahrgenommen. Die „Rheinpfalz“ berichtete 2019 über uns und bezeichnete uns in einem Bericht als „Wunschpartner der ganz Großen“. Und der „Mannheimer Morgen“ titelte: „Eine erfolgreiche Integrationsgeschichte“.

Schulungen für Kunden und Mitarbeiter in der Fasihi Academy

Wie schon in den vergangenen Jahren investierte die Fasihi GmbH auch 2019 viel Zeit in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Neue Kollegen wurden in der unternehmenseigenen Fasihi Academy auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet, während langjährige Mitarbeiter regelmäßig geschult und auf den neuesten Stand der Technik gebracht wurden.

Die Kunden aus verschiedenen Branchen wurden von den Fachkräften der Fasihi Academy in erster Linie im Umgang mit den rund 80 Portallösungen geschult, mit denen über 80.000 Nutzer arbeiten. „Wenn wir langfristig am Markt erfolgreich sein wollen, ist ständige Weiterbildung unabdingbar. Wir müssen immer auf dem neuesten Stand der Webtechnologie sein und unser Wissen an unsere Kunden weitergeben”, so Geschäftsführer Rolf Lutzer. „Da wir zahlreiche Anfragen für Portallösungen haben, benötigen wir dringend personelle Verstärkung.“

Soziale Verantwortung übernommen

Durch die Unterstützung mehrerer Initiativen und Projekte haben wir soziale Verantwortung übernommen. So hat unsere Firma im Februar 2019 das Projekt “IT2School – Gemeinsam IT entdecken” der Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V. am Karolinen-Gymnasium in Frankenthal gestartet. Schüler der Klassen sechs und sieben wurden dabei im Projektunterricht mit Themen rund um Internet, Digitalisierung und Programmieren vertraut gemacht.
Ein Mitarbeiter unserer Firma unterstützt außerdem 26 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschule Kirchheim-Kleinkarlbach in diesem Schuljahr im Projektunterricht für IT2School.

Sechs Mädchen der Klassen 9 und 10 des Frankenthaler Karolinen Gymnasiums und eine Schülerin der Von Carlowitz Realschule plus in Weisenheim am Berg waren in unserer Firma, um beim Girls‘Day 2019 am 28. März interessante Einblicke in ein mittelständisches Software-Unternehmen zu erhalten.
Dies und anderes mehr wurde in einem ausführlichen Bericht des Wirtschaftsmagazin „econo“ hervorgehoben und in dem Artikel „Vorbild für Integration und Innovation“ dargestellt.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis