Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Vorjahresvergleich: Deutlicher Anstieg der Arbeitslosigkeit im 4. Quartal 2020 / Brossardt: „Fachkräftemangel bleibt mittelfristig aktuell“

Aufgrund der durch die Corona-Pandemie verursachten Krise am Arbeitsmarkt lag die Zahl der Arbeitslosen in Bayern im vierten Quartal des Jahres 2020 im Schnitt um 35,4 Prozent höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit einher ging ein deutlicher Rückgang der Zahl der offenen Stellen um gut 20 Prozent . Rein rechnerisch kommen etwa drei Arbeitslose auf eine offene Stelle. Im Schnitt waren in Bayern im 4. Quartal rund 274.500 Personen ohne Job , gleichzeitig gab es 95.700 offene Stellen . Das zeigt das aktuelle „Arbeitsmarktbarometer Bayern“, das die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. auf der Grundlage von Zahlen der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit vierteljährlich erstellt.

Besonders dramatisch ist der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Tourismus und im Bereich Werbung/Marketing . Im Tourismus ist die Zahl der Arbeitslosen im vierten Quartal 2020 um 54 Prozent auf 14.400 gestiegen. Gleichzeitig ging die Zahl der offenen Stellen um 50 Prozent auf nurmehr 2.700 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Im Bereich Werbung/Marketing stieg die Zahl der Arbeitslosen sogar um 55 Prozent auf 5.500. Aber auch in den Einkaufs- und Handelsberufen (+48 Prozent), in der Fahrzeugtechnik (+42 Prozent) und bei den Mechatronikern (+40 Prozent) stieg die Zahl der Arbeitslosen deutlich.

Die vbw weist aber darauf hin, dass das Thema Fachkräftesicherung weiterhin aktuell bleibt. „Fachkräftemangel wird mittelfristig, nach Überwindung der Krise, wieder ein kritisches Thema. So gibt es etwa bei Mechatronik-, Energie- und Elektroberufen, bei medizinischen Gesundheitsberufen sowie in der Bauplanung/Vermessung mehr offene Stellen als Bewerber. Im Hoch- und Tiefbau oder bei nichtmedizinischen Gesundheitsberufen ist der Arbeitsmarkt rechnerisch ausgeglichen“, sagte vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Brossardt zusammenfassend: „Wir haben derzeit eine tiefgreifende Krise, die Arbeitsplätze kostet. Langfristig aber kämpfen wir gegen den Fachkräftemangel. Wer gut qualifiziert ist und in Berufe mit hoher Nachfrage strebt, hat in Bayern weiterhin beste Chancen. Unsere Unternehmen bieten den jungen Menschen langfristig gute Perspektiven und ein attraktives Arbeitsumfeld.“

Download Arbeitsmarktbarometer Bayern 4. Quartal 2020: https://ots.de/Zo0JcQ

Pressekontakt:

Andreas Ebersperger, 089-551 78-373, mailto:andreas.ebersperger@ibw-bayern.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/58439/4833697
OTS: ibw – Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft

Original-Content von: ibw – Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis