Abschluss mit Auszeichnung

Neustadt/Aisch. Ihre Ausbildung bei Köstner verlief im wahrsten Sinne des Wortes ?ausgezeichnet?. Mit einem herausragenden Notendurchschnitt von 1,1 verlässt Katharina Wiesinger die Berufsschule und schließt diesen bedeutenden Lebensabschnitt mehr als erfolgreich ab.

Eigentlich hätte die Ehrung eine große festliche Veranstaltung, ausgerichtet von der IHK, sein sollen. Corona-bedingt fand die Feier jedoch im kleinsten Kreis in den Firmenräumlichkeiten statt. Und sie kam für die 22-Jährige sehr überraschend. Nichtsahnend wurde sie von ihrer Vorgesetzten unter dem Vorwand, sie solle bei einer Veranstaltung mithelfen, zur Feier gelotst. Dort überraschten sie ihre Klassenlehrerin sowie der zuständige Fachbetreuer der Berufsschule mit Blumen, der Urkunde und einem Buchgutschein. Da es für die Schüler in diesem Jahr keine gemeinsame Abschlussfeier gab, fuhren die Lehrkräfte kurzerhand zu den Azubis in ihre Ausbildungsbetriebe, um dort die Ehrungen persönlich vorzunehmen. Gerade in diesem Jahr, wo ohnehin alles anders war, wollten es sich die Lehrer nicht nehmen lassen, ihren Schülern persönlich zu gratulieren.

Die Vorbereitungszeit auf eine Abschlussprüfung ist immer mit Spannung und Druck verbunden. Eine Abschlussprüfung in Zeiten einer Pandemie macht es nicht gerade leichter. Die Prüfung wurde von Mitte April auf Ende Juni verschoben und die Schüler bereiteten sich zeitweise via Homeschooling auf den Abschluss vor. Nach den Osterferien durfte die Klasse unter Auflagen wieder in die Schule, sodass sie trotz allem eine vernünftige und einigermaßen normale Prüfungsvorbereitung absolvieren konnten.

Köstner-Vorstand Dr. Norbert Teltschik ist stolz auf seine junge Mitarbeiterin: ?Katharinas Leistung ist ein schönes Symbol dafür, dass man auch in schwierigen Zeiten zu Spitzenleistungen fähig ist und sich nicht unterkriegen lässt.? Das Ausbildungsunternehmen würdigte die Leistung ebenfalls mit Präsenten.

Katharina Wiesinger absolvierte bereits während der FOS ein mehrwöchiges Praktikum bei dem Großhandelsunternehmen in Neustadt und bewarb sich daraufhin für eine Lehrstelle. Nach anfänglicher Rotationsphase durch verschiedene Abteilungen arbeitete sie schließlich in den Bereichen der Eingangsrechnungen und zentralen Verwaltungstätigkeiten mit. ?Im Rahmen der Ausbildung hat man Einblick in viele Tätigkeitsgebiete und erarbeitet sich somit ein großes Basiswissen. Damit hat man einen guten Ausgangspunkt im Berufsleben und kann später in den verschiedensten Bereichen tätig werden?, so die 22-Jährige.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis