Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„Augsburger Allgemeine“ geht neue Wege, umüberregional publizistische Relevanz zu steigern. (FOTO)


 


Der neue Chefredakteur der „Augsburger Allgemeinen“, Gregor Peter
Schmitz, transformiert die Regionalzeitung im Eiltempo, um sie zu
einem überregional bedeutenden Blatt zu machen. Schmitz konzentriert
sich bei der Zeitung darauf, „publizistisch die Relevanz entsprechend
ihrer Größe weiter auszubauen“, sagt er im Gespräch mit „medium
magazin“, das mit der Serie Lokalbesuch bei zu Gast ist. Mit mehr als
200.000 verkauften Exemplaren gehört die „Augsburger Allgemeine“ zu
den größten deutschen Tageszeitungen.

Schmitz zufolge seien Leser stolz, wenn ihre Zeitung in den
„Tagesthemen“ oder im Deutschlandfunk zitiert werde: „Deshalb
versuchen wir, dass wir mit eigenen Geschichten, Recherchen und
Interviews überregional dastehen.“ Dafür gibt es in Augsburg nun ein
vierköpfiges Vorab-Team, das exklusive Artikel in Meldungsform an die
Nachrichtenagenturen rausgibt. Die Redakteure ließen sich dazu von
der Deutschen Presse-Agentur (dpa) schulen. Im Zitate-Ranking von
Pressrelations sprang die „AZ“ von Platz 23 auf 8 der
Regionalmedien. 

Schmitz kam im Februar nach Augsburg, zuvor war er Politik- und
Bürochef der „Wirtschaftswoche“ in Berlin. In Augsburg führt Schmitz
zahlreiche Neuerungen ein: Für die Veranstaltungsreihe Augsburger
Allgemeine Forum Live holt er Spitzenpolitiker in die Stadt – aus den
Talks werden Interviews, Webvideos und Zitate für Social Media. Die
Event-Idee brachte Schmitz von der „Wiwo“ mit, denn auch die
Handelsblatt Media Group setzt stark auf Live-Journalismus. 

Vor der Bayern-Wahl gibt es erstmals die Beilage mit dem
Arbeitstitel „Wie geht–s Bayern?“, an der ein Dutzend Reporter
arbeiten. Ebenfalls neu führte Schmitz den Podcast „Bayernversteher“
ein, er schreibt einen „Sechs vor Sechs“-Newsletter, im Herbst folgen
regionale Newsletter.

Der Lokalbesuch in Augsburg von Senta Krasser erscheint in der
Ausgabe 05/2018 von „medium magazin“, Seiten 38 bis 43. Zu den
weiteren Themen in dieser Ausgabe gehören u.a. die „Top 30 bis 30“
des Jahres 2018,“Deutschland spricht“, Content Marketing, Test von
Audiotools zum Transkribieren, Werkstatt „konstruktiv schreiben“ .

„medium magazin“ 05/2018 ist digital (per Sofortdownload) und
gedruckt im Shop (https://www.newsroom.de/shop/abos/medium-magazin/)
sowie digital im iKiosk
(https://www.ikiosk.de/shop/epaper/medium-magazin.html) verfügbar.

Pressekontakt:
Annette Milz, Chefredakteurin medium magazin,
redaktion@mediummagazin.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis