Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Bertelsmann drängt in den Apothekenmarkt

Der Apothekenmarkt lockt Investoren. Wie der
Branchendienst APOTHEKE ADHOC berichtet, wollte sich der Medienriese
Bertelsmann über Umwege an der Versandapotheke Sanicare beteiligen.
Dieser Deal kam nicht zustande, doch der Konzern lässt nicht locker.

Vor drei Jahren sicherte sich die Bertelsmann-Tochter Arvato die
Markenrechte und damit die wichtigsten Vermögenswerte von Sanicare:
Im Herbst 2013 unterzeichneten Manager in Gütersloh einen
Optionsvertrag mit dem kaufmännischen Leiter der Versandapotheke. In
zwei Tranchen sollte der Konzern Geschäftsanteile an einer Firma
übernehmen können, der die Marken- und Domainrechte gehörten.

Im Dezember 2014 wurde die erste Option gezogen, für eine Million
Euro wollte der Konzern zunächst 49 Prozent der Anteile übernehmen.
Doch der Deal platzte, möglicherweise weil die Sparkasse Hannover die
Marken nicht rechtzeitig freigab. Erst im Februar dieses Jahres wurde
das Pfandrecht gelöscht, das sich die Hausbank der Versandapotheke
zur Besicherung von zwei Darlehen hatte einräumen lassen.

Arvato wollte sich gegenüber APOTHEKE ADHOC zu dem Vorgang nicht
äußern. Insider gehen davon aus, dass Bertelsmann derzeit nach neuen
Wegen sucht, um in den Markt zu kommen. Immerhin hat mit Ströer ein
weiterer Medienkonzern bereits die Finger im Spiel: Der
börsennotierte Vermarkter hat im vergangenen Jahr die niederländische
Versandapotheke Vitalsana gekauft.

Als Outsourcing-Dienstleister stellt Arvato seinen Kunden nicht
nur seine Callcenter zur Verfügung, sondern kümmert sich auch um
Logistik, IT-Infrastruktur und Online-Marketing. Der Konzern ist bei
verschiedenen Versandapotheken im Geschäft. Alleine mit Sanicare
wurden 2015 insgesamt 4,1 Millionen Euro abgerechnet.

Sanicare gehört zu den führenden Versandapotheken in Deutschland,
der Umsatz wird auf rund 100 Millionen Euro geschätzt. Nach
Firmenangaben betreuen im niedersächsischen Bad Laer 340 Mitarbeiter
rund 1,6 Millionen Kunden.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: http://ots.de/Uq42c

APOTHEKE ADHOC ist mit mehr als 50 Millionen Seitenaufrufen in
2016 das führende tagesaktuelle Nachrichtenportal im deutschen
Pharma- und Apothekenmarkt. Der kostenlose Newsletter kann unter
www.apotheke-adhoc.de/newsletter abonniert werden.

Pressekontakt:

APOTHEKE ADHOC
Skalitzer Straße 68
10997 Berlin

Telefon: +49 – 30 – 80 20 80 560
Fax: +49 – 30 – 80 20 80 569
E-Mail: info@apotheke-adhoc.de

Original-Content von: APOTHEKE ADHOC, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis