Er?folg?rei?ches Ge?schäfts?jahr 2019 für die LV 1871 Un?ter?neh?mens?grup?pe

Der LV 1871 Konzern mit der Muttergesellschaft Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV?1871) und den Töchtern Delta Direkt Lebensversicherung AG München (Delta Direkt), LV 1871 Pensionsfonds AG, LV 1871 Private Assurance AG, TRIAS Versicherung AG und Magnus GmbH blickt auch 2019 auf ein wachstums- und finanzstarkes Geschäftsjahr zurück. Die Solvenzquote der Gruppe liegt zum Jahresende 2019 bei 389 Prozent; die Solvenzquote der Muttergesellschaft bei 470 Prozent – jeweils ohne Hilfs- und Übergangsmaßnahmen.

Finanzstark, krisensicher und zukunftsfähig

Wolfgang Reichel, Vorstandsvorsitzender der LV 1871 Unternehmensgruppe: “Damit sind wir erneut einer der finanzstärksten Lebensversicherer in Deutschland. Die internationale Ratingagentur Fitch attestiert uns auch in der Corona-Krise eine sehr starke Kapitalausstattung und ein starkes Kapitalanlagemanagement. Unsere Krisensicherheit und Zukunftsfähigkeit schafft gerade in der jetzigen Zeit Vertrauen bei Kunden und Geschäftspartnern.”

Starkes Ergebnis der Unternehmensgruppe

Die gebuchten Bruttobeiträge der LV 1871 Unternehmensgruppe beliefen sich auf 785,0 Mio. Euro (2018: 757,5 Mio. Euro).? Die Beitragssumme des Neugeschäfts stieg um 15,6 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro (2018: 1,3 Mrd. Euro). Dabei nahm insbesondere die Summe der laufenden Beiträge zu. Das Eigenkapital konnte um 6,4 Prozent gesteigert werden und betrug zum Jahresende 118,1 Mio. Euro (2018: 111,0 Mio. Euro). Um 13,7 Prozent gesteigert wurde die freie RfB auf 258,2 Mio. Euro (2018: 227,1 Mio. Euro).

Erfolgreiche Muttergesellschaft

Durch innovative Produkte zur Arbeitskraftabsicherung und Altersvorsorge konnte die Muttergesellschaft LV 1871 den Neuzugang gemessen am laufenden Jahresbeitrag um 17,4 Prozent marktüberdurchschnittlich steigern. Nach GDV-Angaben verzeichnet die Lebensversicherungsbranche einen Zuwachs von 11,0 Prozent. Das Wachstum der LV 1871 wurde auch getragen durch einen Ausbau der produktiven Geschäftspartnerbeziehungen. Die Beitragssumme des Neugeschäfts der LV 1871 steigt um 16,8 Prozent. Neben einer weiterhin signifikant besseren Stornoquote als im Marktdurchschnitt führt dies zu einem Wachstum der gebuchten Bruttobeiträge um 3,7 Prozent auf 649,9 Mio. Euro.

Kontinuierlicher Ausbau der Eigenmittel

Die Eigenmittel hat der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit erneut deutlich steigern können. Das Eigenkapital stieg um 5,0 Prozent auf 127,0 Mio. Euro (2018: 121,0 Mio. Euro). Die freie Rückstellung für Beitragsrückerstattung konnte um 14,9 Prozent von 180,8 Mio. Euro auf 207,7 Mio. Euro weiter ausgebaut werden. Der Zinszusatzreserve wurden zudem 64,1 Mio. Euro zugeführt, so dass sich zum Jahresultimo ein Bestand von 511,6 Mio. Euro ergibt.

Erfolgreiche Kapitalanlage

Mit ihren Kapitalanlagen (Marktwert: 7.102,6 Mio. Euro) erzielte die LV 1871 eine Nettoverzinsung von 4,9 Prozent (2018: 4,0 Prozent). Die Nettobewertungsreserven konnten um 467,6 Mio. Euro auf 1.326,8 Mio. Euro gesteigert werden. Das entspricht einer Reservequote bezogen auf den Buchwert der Kapitalanlagen (5.770,0 Mio. Euro) in Höhe von 23,0 Prozent (2018: 15,0 Prozent).

Die LV 1871 konnte eine Marktwertperformance der gesamten Kapitalanlagen von 10,9 Prozent erzielen (2018: 2,4 Prozent). Dieses sehr gute Ergebnis ist auf eine gute Diversifikation der Kapitalanlagen zurückzuführen. Einen wesentlichen Beitrag liefert der Immobilienanteil in Höhe von 14,5 Prozent der Marktwerte der Kapitalanlagen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis