Fairmas expandiert weiter – Firmenrepräsentanz in Spanien eröffnet

Die Spanierin Carla Richart übernimmt die Vertretung des Berliner Hotelsoftware-Entwicklers Fairmas in Valencia/Spanien
Berlin, 21. Januar 2020: Carla Richart, bei der Fairmas GmbH verantwortlich für Business Development für den spanischen Hotelmarkt, wechselt von Berlin nach Valencia und übernimmt dort mit sofortiger Wirkung die Vertretung für die iberischen Halbinsel, die Balearen sowie die Kanarischen Inseln. Die Eröffnung einer weiteren Vertretung in Europa – Fairmas, mit Hauptsitz in Berlin, hat bereits 2018 eine Vertretung in Amsterdam eröffnet – ist ein weiterer Schritt in Richtung Expansion mit dem Ziel, den Marktanteil im Bereich Finanzplanungs- und Revenue-Software für die Hotelbranche in Europa auszubauen.
„Innerhalb Europas hat insbesondere die spanische Hotellerie durch die Marktentwicklung der letzten vier Jahre einen hohen Bedarf an Finanzplanungs-, Revenue und Controlling Tools entwickelt.“ begründet Niels Schröder, Geschäftsführer von Fairmas, die Entscheidung. „Mit Carla Richart haben wir eine Tourismusexpertin mit Erfahrungen in den Bereichen Hotelmanagement und Online Travel Agency vor Ort. Sie kennt die Entwicklung des spanischen Hotelmarkts, weiß um regionale Unterschiede, spricht die Sprache und konnte bereits von Berlin aus viele interessante Kontakte zu spanischen Einzel- und Kettenhotels aufbauen.“
Dabei gibt der Erfolg dem 2003 von drei erfahrenen Hotelmanagern gegründeten Unternehmen Recht. Lange bevor die Digitalisierung in der Hotellerie richtig Fahrt aufgenommen hatte, erwarben sie sich mit ihrer Softwarelösung zum Hotel-Benchmarking den Ruf als Hotelspezialist für Prozessoptimierung durch intelligente Softwarelösungen. Heutiges Kernstück der Fairmas Lösungen ist die Finanzplanungssoftware FairPlanner. FairPlanner, die SaaS Planungssoftware zur Erstellung von hotelspezifischen Budgets und Forecasts, basiert auf dem weltweit einheitlichen Kontenrahmen speziell für Hotels, dem Uniform Systems of Accounts for the Lodging Industry, abgekürzt USALI. Der automatisierte Datenimport ermöglicht FairPlanner die dynamische Umsatz- und Kostenplanung unter Einbeziehung der Ist-Werte aus der Hotelbuchhaltung und dem PMS. Das Besondere dabei ist, FairPlanner bildet alle Einnahmen und alle Kosten für alle Hotelbereiche ab.
„In Spanien zählen bereits die Barceló Hotels & Resorts, das renommierte VIVOOD sowie Hotels von IBB Hotel Collection und InterContinental Hotels Group zu unseren Kunden. Mit meinem Arbeitsplatz in Valencia verkürzte ich den Weg zu unseren bestehenden Kunden und kann aktiv das Fairmas Netzwerk weiter ausbauen.“, ergänzt Carla Richart.
In den letzten vier Jahren gewann der spanische Hotelmarkt im europäischen Vergleich zunehmend an Attraktivität. Gestützt auf einer funktionierenden Infrastruktur (22 Flughäfen sorgen für eine unkomplizierte Anreise von 73% der Touristen), der Ausdehnung der saisonalen Reisezeiten und dem Attraktivitätsverlust einiger Reiseländer durch politischer Unsicherheiten, stieg der jährliche Umsatz in Spanien in den letzten 4 Jahren je nach Region von 4% – 8% pro Jahr. Gleichzeitig wuchs das Investitionsvolumen im spanischen Hotelsektor und erreichte in 2018 die neue Rekordsumme in Höhe von 4,81 Mrd. Der heutige Hotelmarkt in Spanien ist gekennzeichnet von einem stetig wachsenden Konkurrenzdruck und dem verstärkten Markteintritt international agierender Hotelketten und Investmentgesellschaften.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis