Fairness-Initiativpreis 2010 für beispielhaftes Engagement / Abgeordnetenwatch, Food Watch und Irrsinnig menschlich erhalten besondere Auszeichnung

Der Fairness-Initiativpreis geht anlässlich
des zehnjährigen Bestehens der Fairness-Stiftung an das Portal
abgeordnetenwatch.de von Parlamentwatch e.V., an Foodwatch e.V. sowie
an Irrsinnig Menschlich e.V.. Die Initiativen werden wegen ihres
Einsatzes für mehr Fairness in konkreten Bereichen der Demokratie und
Bürgergesellschaft ausgezeichnet. Nach Überzeugung der
Fairness-Stiftung ist für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer
Gesellschaft die Zunahme von Fairness-Qualität mitentscheidend.

Das Portal abgeordnetenwatch von Parlamentwatch schafft einen
konstruktiven Bürgerdialog zwischen Abgeordneten und Bürgern und
sorgt so für mehr Transparenz der politischen Entscheidungsprozesse
und für mehr Diskurs in der Gesellschaft. Zumal der Bürgerdialog im
Portal für alle einsehbar ist und sehr gut gemanagt wird, zeigt er,
was Fairness-Qualität im politischen Umgang miteinander ist und sein
kann.

Foodwatch bekämpft die Unfairness und Verschleierungstaktik der
Lebensmittelindustrie und ihrer Lobbys, um für mehr Transparenz und
Qualität im Lebensmittelsektor und für eine stärkere Rolle
aufgeklärter Verbraucher zu sorgen. Zahlreiche Aktionen und
Medienkampagnen habe bereits erste Erfolge gezeigt und politische
Instanzen unter Druck gesetzt. Damit ist Foodwatch zunächst ein
Beitrag gegen die Unfairness der Politik und der
Lebensmittelindustrie gegenüber den Verbrauchern gelungen, um künftig
mehr Fairness-Qualität zwischen Verbrauchern, Herstellern und Politik
zu erreichen.

Der Verein Irrsinnig Menschlich klärt über psychische Erkrankungen
auf und baut Vorurteile gegenüber Menschen mit psychischen
Gesundheitsproblemen ab. Besonders durch das Engagement von Irrsinnig
Menschlich im Schulprojekt „Verrückt? Na und!“ leistet der Verein
Pionierarbeit. In einer Zeit, in der immer mehr Menschen steigenden
psychischen Belastungen ausgesetzt sind, ist eine solche Initiative
vorbildlich, damit Fairness und Rücksicht gegenüber Menschen gelernt
und praktiziert werden, die darauf angewiesen sind.

Die drei Initiativen bekommen ihren Fairness-Initiativpreis am
30.10. im Rahmen einer Feierstunde in Frankfurt durch das Kuratorium
der Fairness-Stiftung überreicht. Die Fairness-Stiftung engagiert
sich für Fairness in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft sowie für
die Steigerung von Fairness-Kompetenz von Führungskräften und
Organisationen. „Nur durch Fairness“, so der Direktor der
Fairness-Stiftung Dr. Norbert Copray, „kann es gelingen, für ein
besseres, ein zukunftsfähiges und vertrauensvolles Zusammenleben von
Menschen und Gruppen und für mehr Fairness-Qualität in Politik und
Gesellschaft zu sorgen“.

www.fairness-stiftung.de
www.abgeordnetenwatch.de
www.foodwatch.de
www.irrsinnig-menschlich.de
www.verrückt-na-und.de

Pressekontakt:
V.i.S.d.P. und Ansprechpartner für die Presse:
Dr. Norbert Copray
Fairness-Stiftung
Langer Weg 18
60489 Frankfurt am Main
Tel. 069-78988144
Mail: presse(at)fairness-stiftung.de

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis