Freitag fordert Investitionen in Schwimmbäder: “Ertrinken ist etwas, was wirklich nicht sein muss”

Angesichts der steigenden Zahl von Badetoten in Deutschland, hat die Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestags, Dagmar Freitag (SPD), am Freitag im ARD-Mittagsmagazin mehr Einsatz von Gesellschaft und Politik gefordert: “Wir können nicht länger zuschauen, dass immer mehr Kinder und letztlich später auch Erwachsene ertrinken. Ertrinken ist etwas, was wirklich nicht sein muss”, so Freitag, “wir müssen einfach feststellen, dass die Kinder in den Grundschulen schon nicht mehr schwimmen können”. In den vergangenen 20 Jahren hat jedes zehnte Schwimmbad in Deutschland geschlossen. Das erschwert einen guten und regelmäßigen Schwimmunterricht. “Da sehe ich uns jetzt auch als Bund in der Pflicht, die Kommunen dabei zu unterstützen, beispielsweise Ersatzneubauten zu schaffen”, sagt Freitag.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
ARD-Mittagsmagazin Tel.: 030 – 97993 – 55504
mima@rbb-online.de http://www.mittagsmagazin.de
Ihr Rundfunkbeitrag für gutes Programm.

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51580/4655472
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis