Garz& Frickeübernimmt Prozessor-Modul-Spezialisten Keith& Koep / Großer Hersteller für ARM-basierte Embedded-Rechnersysteme entsteht (FOTO)


 

Die Garz & Fricke Gruppe, Hamburg, übernimmt die Wuppertaler
Keith & Koep GmbH. Damit entsteht einer der bedeutendsten Systemanbieter für
ARM-basierte Embedded Technologien in Europa. Diese Systeme aus einer
Kombination von Hard- und Software gehören zu den wichtigsten Komponenten in
technischen Geräten. Sie kommen beispielsweise in der Medizintechnik,
Gastronomieelektronik, Sicherheitstechnik und Industrieautomation zum Einsatz.
Bereits im März 2019 hatte die Garz & Fricke Gruppe die Stuttgarter e-GITS GmbH,
einen Entwickler von Software-Applikationen für HMIs, Cloud Technologien und IoT
übernommen. Durch die zweite Übernahme innerhalb eines Jahres entsteht ein
Konzern mit Sitz in Hamburg und Standorten in Wuppertal, Stuttgart, Minneapolis,
USA und Chennai, Indien.

Matthias Fricke, Geschäftsführer von Garz & Fricke: „Mit Keith & Koep ergänzen
wir unser Produktportfolio perfekt. Während wir unseren Kunden Human Machine
Interfaces (HMI), Applikationssoftware und ergänzende Produkte wie
Zahlungsdienstleistungen liefern, ist Keith & Koep auf System on Modules, also
kompakte Aufsteck-Computermodule, spezialisiert. Diese haben ein vielfältiges
Einsatzspektrum und werden überall dort eingesetzt, wo spezielle Schnittstellen
und Formfaktoren benötigt werden.“ Keith & Koep Computermodule finden sich unter
anderem in der Medizintechnik, in der industriellen Automation, der Robotik oder
der Luftfahrttechnik. Die Modul-Technologie ermöglicht verlängerte
Produktlebenszyklen, da die Aufsteckmodule bei Bedarf in den meisten Fällen
ausgetauscht werden können.

Auf diese Weise kann Garz & Fricke ein erweitertes Produktprogramm anbieten.
Volker Keith, Geschäftsführer von Keith & Koep: „Für uns erschließen sich neue
Absatzmärkte, da wir unsere Produkte über die internationalen Vertriebspartner
und die Niederlassung von Garz & Fricke in den USA vertreiben können.“

Garz & Fricke übernimmt alle Mitarbeiter und führt den Produktionsstandort in
Wuppertal fort. Volker Keith und Luitger Koep bleiben als Geschäftsführer von
Keith & Koep in Verantwortung. Matthias Fricke: „Durch das damit wesentlich
stärkere Research & Development Team können wir attraktive, größere Kunden
ansprechen, für die wir bislang zu klein waren.“ Volker Keith ergänzt: „Außerdem
ergeben sich im R&D-Bereich erhebliche Synergieeffekte, da wir die
Grundlagenentwicklungen mit den gleichen Prozessorarchitekturen von NXP und
Linux Betriebssystemen durchführen.“

Mit der Übernahme wächst die Zahl der Mitarbeiter der Garz & Fricke Gruppe auf
180. Das Unternehmen rechnet mit einem weiterhin starken Wachstum und plant, das
Geschäft im Bereich der industriellen Kleincomputer und in der
Softwareentwicklung weiter auszubauen.

Über Garz& Fricke:

Die Garz & Fricke GmbH ist ein 1992 gegründetes, mittelständisches Unternehmen
aus Hamburg. Rund 160 Mitarbeiter entwickeln und produzieren Hard- und
Softwarelösungen für das industrielle Internet of Things (IoT), Elektronik für
Automatentechnik, Steuerungen, Telemetriesysteme, Zahlungssysteme, HMIs (Human
Machine Interfaces), Touch-Displays und Panel-PCs. Mit der Übernahme der
Stuttgarter e-GITS GmbH 2019 hat die Garz & Fricke Gruppe den Bereich
Software-Entwicklung gestärkt. Neben Komponenten made in Germany liegt der Fokus
auf nahtlos integrierten und kundenspezifisch angepassten Systemen. Diese werden
entweder auf Basis individuell angepasster Standardlösungen oder bei Bedarf auch
völlig neu realisiert. Kunden sind insbesondere OEMs und Systemintegratoren aus
den Zielmärkten Medizintechnik, Gastronomieelektronik, Sicherheitstechnik und
Industrieautomation.

Über Keith & Koep:

Keith & Koep ist seit 1991 auf Embedded-Rechnersysteme spezialisiert und hier
einer der führenden Anbieter in den Bereichen Elektronikentwicklung,
Systemintegration und in der Fertigung von komplexen elektronischen Produkten.
In Wuppertal sind 23 Mitarbeiter beschäftigt. Mit dem Trizeps Sortiment hat
Keith & Koep die weltweit ersten ARM-basierten System On Modules (SOM) auf den
Markt gebracht. Diese Idee entwickelte sich zu einem internationalen
Industriestandard. Die Stärken liegen in der Zuverlässigkeit, der Flexibilität
und im Versprechen, Produkte durch SOMs innovationsfähig und gleichzeitig
langlebig zu machen. Alle diese Eigenschaften werden durch den Zusammenschluss
verstärkt und für die Zukunft gesichert.

Pressekontakt:

Ina Nießler
HEAD OF MARKETING
Garz & Fricke GmbH
Schlachthofstrasse 20
21079 Hamburg
Direct: +49 40 791899 – 267
Fax: +49 40 791899 – 39
ina.niessler@garz-fricke.com
www.garz-fricke.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141122/4512980
OTS: Garz & Fricke GmbH

Original-Content von: Garz & Fricke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis