Gut beraten macht die Rente im Alter keine Sorgen!

Nach wie vor ist die gesetzliche Rentenversicherung für einen großen Teil der Deutschen der wichtigste Baustein für die Sicherung ihres Einkommens im Alter. Dabei sinkt die in Aussicht gestellte Rente jedoch fortwährend. Serdar Siktas kennt die genauen Zusammenhänge und die diesbezüglichen weitverbreiteten Sorgen als Versicherungsberater für Karlstadt und Umgebung sowie Geschäftsführer des Versicherungsportals Siktas24 genau: “Die Höhe der Rente ist immer bedingt durch die Höhe der Löhne der Arbeitenden. Löhne und Rente bewegen sich allerdings nicht im Gleichschritt. Vereinfacht beschrieben, gibt es immer weniger jüngere Bundesbürger, womit die Anzahl der Rentenzahler abnimmt und auf der anderen Seite müssen immer mehr Rentner berücksichtigt werden. Das kann nicht funktionieren.” Siktas rät daher jedem, eine private Rentenversicherung abzuschließen. Selbst beim Vorhandensein eines größeren Vermögens sei eine solche Police sinnvoll, da diese auch bei eventuell erforderlichen umfangreicheren Ausgaben eine kontinuierliche Einkommenssicherheit garantiere.
Da man sehr viele Faktoren berücksichtigen müsse, um eine rundum passende Rentenversicherung bei zugleich guten Konditionen zu erhalten, hält Serdar Siktas eine individuelle Beratung für unumgänglich. Bei ihm vor Ort oder online über sein Versicherungs-Portal Siktas24 werden Kunden in sämtlichen diesbezüglichen Belangen verlässlich sowie mit höchster Fachkompetenz betreut. Das geschieht auf Wunsch tatsächlich rund um die Uhr, an allen sieben Tagen in der Woche. Außerdem gibt es bei Siktas24 laut Aussage von Serdar Siktas garantiert immer den besten Preis.

Folgende Faktoren spielen maßgeblich in die Kalkulation der Rentenversicherung und deren Beiträge ein:

– Das Geburtsdatum: Normalerweise ist eine Berechnung zwischen dem 18. und ca. dem 70. Lebensjahr möglich.
– Die Höhe der monatlichen Beiträge: Es muss natürlich geprüft werden, welchen monatlichen Beitrag Versicherte überhaupt leisten können. Je mehr gezahlt wird, desto höher fällt die Rente aus.
– Die Vertragslaufzeit: Längere Laufzeiten verschaffen in der Regel besonders günstige Konditionen.
– Der Inflationsausgleich: Ein Inflationsschutz ist zum Entgegenwirken des stetigen Wertverlusts des Geldes sinnvoll. Sie erhalten so einen besseren Versicherungsschutz, zugleich steigt aber auch der Beitrag Jahr für Jahr.
– Die Vorsorgevariante: Je nachdem, welche Variante der Rentenversicherung gewählt wird, können unterschiedliche Absicherungshöhen bzw. Beiträge gegeben sein. Insbesondere hier ist es aufgrund der vielfältigen Optionen sowie der enorm kleinteiligen weiteren Abstufungsmöglichkeiten höchst angebracht, einen Fachmann zurate zu ziehen.

Diese drei Typen von privaten Rentenversicherungen stehen generell zur Auswahl:

– Die klassische private Rentenversicherung
– Die fondsgebundene Rente
– Die hybride Rentenversicherung

Innerhalb einer klassischen Rentenversicherung werden Beiträge sicherheitsorientiert angelegt. Ein großer Teil der Zahlungen wird zumeist in festverzinsliche Anleihen investiert. Bei dieser Variante der Rentenversicherung erhalten Versicherte eine garantierte Mindestverzinsung auf den Sparanteil ihrer Beiträge. In Anbetracht der derzeit und schon länger anhaltenden niedrigen Zinsen ist die Mindestverzinsung allerdings recht gering. Aktuell liegt sie bei ca. 1 Prozent.

Mit der fondsgebundenen Rente erhalten Versicherte höhere Renditen. Die Beiträge werden hier zumeist in Investmentfonds, wie Aktienfonds, angelegt. Damit unterliegen diese den Schwankungen der Kapitalmärkte. Bei Vertragsbeginn steht nicht fest, wie hoch die Rente, die am Ende ausbezahlt werden kann, ist.

Die hybride Rentenversicherung bietet eine Kombination aus klassischer und fondsgebundener Rente. Die Anlage der Beiträge erfolgt zu einem Teil sicherheitsorientiert und zu einem anderen Teil in Investmentfonds. Meistens können Versicherte hier selbst bestimmen, wie sich die Aufteilung der Beiträge gliedert. Unter Inanspruchnahme dieser Variante bietet sich ein Mittelweg aus höherem Risiko und Chancen auf höhere Renditen.

Sämtliche dieser Varianten zahlen ab dem zuvor vereinbarten Renteneintritt eine monatliche Rente aus – und das lebenslang. Versicherte müssen sich demnach keine Sorgen über eventuelle finanzielle Engpässe machen, die bei reinen Kapitalanlagen als Rentenschutz durchaus öfter vorkommen. Alternativ ist es möglich, sich das gesamte Kapital, welches über die Jahre in der privaten Rentenversicherung angespart wurde, als Einmalzahlung ausschütten zu lassen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis