Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Laut Hannah Getachew, Youth Messenger der Belt and Road Initiative, ist Nanjing die Stadt der Bibliophilie

Vom 3. bis 6. April besuchte
Hannah Getachew mit mehr als 100 Vertretern aus 85 Ländern Nanjing
erneut – zum dritten Jugendforum über Kreativität und Kulturerbe
entlang der Seidenstraße. Diesmal hatte sie mehr Zeit, die
sprichwörtliche Schönheit dieser östlichen „Stadt der Bibliophilie“
zu erleben.

Im vergangenen Jahr machte die Antwort von Präsident Xi Hannah in
China berühmt. Hannah Getachew, die an der Universität von Peking den
Masterstudiengang Völkerrecht absolvierte, nahm damals am 2.
Jugendforum zu Kreativität und Kulturerbe entlang der Seidenstraße
teil. In Nanjing schrieb sie unter ihrem chinesischen Namen „Wu
Hanna“ einen Brief an Präsident Xi.

Hannah sagte, dass sie an Präsident Xi geschrieben habe, weil sie
„angesteckt worden sei von der Atmosphäre der Stadt, der Begeisterung
der Jugendvertreter und ihrem Wunsch nach internationalem Austausch“.

Sie merkte an, dass sie auf eine Antwort hoffe und Nanjing für ihr
schönes Briefpapier danken möchte. Das Briefpapier an Präsident Xi
war ein Geschenk, das sie während ihrer Teilnahme am Forum in Nanjing
erhalten hatte – ein Design mit den Gemälden des „Shizhuzhai Art
Design“ aus Nanjing. „Ich wählte dieses Briefpapier, weil es über
eine lange Geschichte mit seiner Stadt verbunden ist. Ich werde mich
immer an die wundervollen Momente in Nanjing erinnern, wenn ich diese
schönen Muster sehe.“

Hannah benutzte drei Wörter, um Nanjing zu beschreiben: alt,
literarisch und kreativ. „Was mich am meisten beeindruckt, ist
Nanjings Begeisterung für Literatur.“ Hannah erzählte Reportern: „Wir
haben eine starke literarische Atmosphäre in der Librairie
Avant-Garde und der Nanjing Library erlebt.“

„Literatur könnte in Zukunft das größte Kooperationsgebiet mit
einer Entwicklungsperspektive für Nanjing und Äthiopien werden“,
sagte Hannah, „Die Gruppe der äthiopischen Schriftsteller ist schnell
gewachsen. Meiner Meinung nach sollten beide Seiten den
Literaturaustausch fördern. Ich freue mich darauf, mich selbst darum
zu bemühen, eine Rolle beim Austausch von Literatur und Kultur zu
spielen.“

Pressekontakt:
Herr Fu
Tel: +86-10-63074558

Original-Content von: The Organizing Committee of the 3rd Youth Forum on Creativity and Heritage along the Silk Road, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis