Nach Deutschland ziehen während der Corona-Krise!?

Für Menschen, die 2020 berufsbedingt nach Deutschland umziehen wollten oder denen das kurz vor der Corona-Krise gelungen ist, ist die Situation im Moment keine leichte. Familien, die noch vor dem Lock-Down eingereist sind, sehen sich komplett allein. Die Schulen sind zu, wichtige Behördengänge kaum möglich. Andere sitzen in ihrem Heimatland fest, haben aber einen Arbeitsvertrag und schon all ihr Hab und Gut nach Deutschland geschickt. Ankommen hier in Deutschland wird extrem schwierig und beschwerlich.
“Das sehen auch wir, als Relocation-Agentur”, meint die Unternehmerin und Inhaberin Carmen Sax von Relocation Service move-in (www.move-in.eu) aus Ettlingen. “Im Normalfall ziehen uns Firmen hinzu, die ihre Fachkräfte aus dem Ausland holen. Wir helfen dann bei der Arbeitserlaubnis, der Wohnungssuche, allen möglichen bürokratischen Hürden und auch der sozialen Integration der Neuankömmlinge. Im Moment hat sich das natürlich komplett verändert. Der Familie, die hier frisch angekommen ist, besorgen wir Lernmaterialien, schließlich können die Eltern ihre Kinder im Moment nicht für die Schule oder den Kindergarten anmelden. Für die, die noch im Ausland auf gepackten Koffern sitzen, machen wir Wohnungsbesichtigungen per WhatsApp. Außerdem beraten wir unsere Kunden intensiv und tagesaktuell, wie sie sich jetzt mit den Richtlinien in Deutschland verhalten müssen. Da stellen sich ganz praktische Fragen: darf ein junger Mann in eine WG ziehen, wenn er in Quarantäne muss? Gilt die Frist für Führerscheinumschreibungen noch, die Fahrschulen hatten schließlich zu?”
Weiterhin Carmen Sax: “Die Krise stellt uns als quasi ersten Freund in der Fremde und die, die neu in Deutschland ankommen wollen, vor eine ungewohnte und diffizile Situation, von der wir gerne berichten möchten.”

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis