Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Online-Angebote können Sprachen lernen vor Ort nicht ersetzen

Nach einer Umfrage des Bildungswerks der
Bayerischen Wirtschaft sind Sprachreisen am geeignetsten, um
Fremdsprachen zu erlernen oder deren Kenntnisse weiter auszubauen.

Gerade jetzt zu Beginn der Urlaubszeit stellt sich die Frage: wo
und wie die schönste Zeit des Jahres verbringen? Warum nicht auf
einer Sprachreise seine verstaubten Englischkenntnisse auffrischen
und gleichzeitig vor Ort Land und Leute besser kennen lernen? Eine
repräsentative Umfrage, die im Auftrag des Bildungswerks der
Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) von GMS, der Gesellschaft für
Markt- und Sozialforschung, durchgeführt wurde, untersuchte die
Einstellung der bayerischen Bevölkerung zu dieser Art des Verreisens.
In computergestützten Telefoninterviews wurden dabei im Juni über
1.000 bayerische Wahlberechtigte befragt.

Sprachen vor Ort effektiver als online: Einig sind sich die
Befragten bei der Art des Erlernens von Fremdsprachen. Demnach sind
89 % der Meinung, dass Fremdsprachen am effektivsten vor Ort und
nicht online oder in Wohnortnähe erlernt oder aufgefrischt werden
können. Ausschließliches Online-Lernen stößt auf wenig Zustimmung (3
%), während 8 % eine Kombination aus Online- und „Vor-Ort-Kursen“
bevorzugen.

„Die Ergebnisse bestätigen unsere Erfahrung. Das Erlernen oder
Auffrischen einer Sprache gelingt in dem jeweiligen Land vor Ort am
besten. Den Lernerfolgt bemerkt man vor Ort direkt, indem man mit den
Menschen spricht und deren Kultur kennenlernt. Auf diese Weise kann
man auf unseren Sprachreisen den Spaß am Reisen mit dem Erfolg in der
Fremdsprache verbinden“, so Herbert Loebe, Hauptgeschäftsführer des
Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e.V.

Bei den in Deutschland buchbaren Sprachreise-Anbietern genießt iST
Internationale Sprach- und Studienreisen, die Teil der bbw-Gruppe
sind, unter den Befragten mit 25 % den höchsten Bekanntheitsgrad. EF
Sprachreisen kannten 9 %, LAL Sprachreisen 8 % und ESL Sprachreisen
lediglich 7 %.

Gut die Hälfte (52 %) derjenigen, die bereits eine oder mehrere
Sprachreisen unternommen haben, äußerte Interesse an einer weiteren
Sprachreise. Dabei steht die Verbesserung der Sprachkenntnisse für
den Beruf für die Altersgruppe, in der meist Karriere gemacht wird,
im Vordergrund: 81% im Alter von 35-44 Jahren würden aus diesem Grund
an einer Sprachreise teilnehmen.

Die vollständigen Ergebnisse der Befragung können per E-Mail:
schulze.hanna@zentrale.bfz.de, Telefon: 089 44108-209 angefordert
werden.

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. ist das
Dach für 25 Bildungs- und Beratungsunternehmen sowie Sozial- und
Personaldienstleister mit deutschlandweit rund 6.300 Mitarbeitern.
Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote für Privat- und
Firmenkunden sind fester Bestandteil der Leistungen. Seit über zwei
Jahrzehnten ist die bbw-Gruppe auch international aktiv. Im Oktober
2012 hat das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. die
iSt-Unternehmensgruppe, die zu den Marktführern der Branche in
Deutschland zählt, übernommen. Mit der iSt-Gruppe rundet die
bbw-Gruppe ihr Portfolio ab.

Pressekontakt:
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Hanna Schulze, Unternehmenskommunikation
Infanteriestraße 8, 80797 München
Telefon: 089 44108-209, E-Mail: schulze.hanna@zentrale.bfz.de
www.bbw.de
www.sprachreisen.de

Weitere Informationen unter:
http://


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis